ifun.de — Apple News seit 2001. 22 479 Artikel
   

Warum die Leihfilme nicht auf 5Gs laufen

Artikel auf Google Plus teilen.
5 Kommentare 5

Dass die Leihfilme aus (US-)iTunes nicht auf iPods der fünften Generation laufen, hatten wir ja bereits vor zwei Wochen besprochen. Jetzt hat das restliche deutschsprachige Internet davon erfahren und wir erhalten eine Menge E-Mails zu diesem Thema. Daher nochmal unser Hinweis auf den TUAW-Artikel vom 17. Januar.
Christina Warren stellt dort die schlüssige Theorie auf, dass es sich hier weniger um eine willkürliche Entscheidung seitens Apple, sondern schlichtweg um die Umsetzung des wohl von der Filmindustrie geforderten Kopierschutzes handelt. Bis zur fünften iPod-Generation ließ sich das analoge Videosignal direkt mit einem DVD- oder Videorekorder abgreifen und so der Kopierschutz umgehen, dies ist bei den aktuellen iPod-Modellen nicht mehr ohne weiteres möglich.

Donnerstag, 31. Jan 2008, 18:10 Uhr — Nicolas
5 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • wieso soll das jetzt nicht mehr möglich sein? der ipod weiß ja nicht wohin er sein chinch video signal hinjagt.

    ich denke der grund ist eher der, das der 5g einfach nicht den notwendigen drm kann, also das wenn man das video drauf tut, es da bleibt bis der ipod wieder gesynct wird

  • Käse. Die neuen iPod (classic, nano, touch) und das iPhone geben das Videosignal nur an verifzierte (verchipte) Kabel bzw. Docks aus. Derzeit nur original Apple Kabel und die Apple Universal Dock. Das alte Zeug von Apple und Drittherstellern (z.B. meine Onkyo DSA-1) bleibt dunkel = No Video. Es sind zwar eine Gerätschaften u.a. von DLO und Creative angekündigt, die wieder mit den neuen Pods funktionieren.
    Das wirkt schon sehr plausibel, das die Rechteinhaber der Filmbranche da hinterher sind.

  • ManuelDieserNameExistiertBereits

    Das ist in der Tat Käse – es ist schon lange bekannt, dass es einfach nur daran liegt, dass die alten iPods keine manipulationssichere, interne HW-Uhr haben. Und daher das DRM nicht effektiv auf den iPods durchgesetzt werden könnte.

  • es ist zwar korrekt, dass momentan nur das apple kabel und das dock die video-ausgabe ermöglichen, aber an deren chinch-ende kommt dennoch ein reines analoges signal raus, das weiterhin zb. mit meinem videorecorder und auch meinem hd-recorder aufgenommen werden kann.

    da es auch bei den leihfilmen trotzdem ein analoges signal über das apple av-kabel sein wird, kann hier maximal mit ‚macrovision‘ gearbeitet werden, was aber zb. meinen 17 jahre alten vhs-recorder überhaupt nicht beindruckt ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22479 Artikel in den vergangenen 5899 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven