ifun.de — Apple News seit 2001. 18 835 Artikel
Längst überfällig:

Wann kommt Office 2014 für den Mac?

Artikel auf Google Plus teilen.
56 Kommentare 56

Schon der Produktname „2011“ deutet es an: Eine umfassende Aktualisierung für Microsoft Office für den Mac wäre längst überfällig, zunächst müssen sich Anwender aber mit kleinen fehlerbehebenden oder die Produktsicherheit verbessernden Updates zufrieden geben.

office-mac

So auch das dieser Tage veröffentlichte Microsoft Office für Mac 2011 14.4.5-Update. Mac-Besitzern wird diese Aktualisierung dringend empfohlen, da damit laut Microsoft verschiedene Sicherheitslücken korrigiert werden, die ein Angreifer mithilfe von Malware zum Überschreiben der Inhalte des Arbeitsspeichers ausgenutzt könnte.

Wo aber bleibt Office:mac 2014?

Bereits im Frühjahr hat Microsoft angekündigt, die nächste Version von Office für den Mac dem designierten Produktnamen entsprechend noch in diesem Jahr zu veröffentlichen. Das Versprechen von Microsoft-Office-Chef Thorsten Hübschen, die Software bereits im zweiten Quartal des Jahrs auf den Markt zu bringen, wurde allerdings nicht eingehalten. Aber vielleicht wartet der Konzern ja auch nur noch auf die für heute erwartete Freigabe von OS X Yosemite.

Jedenfalls passt das Motto der heutigen Apple-Veranstaltung „It’s been way too long“ ebenfalls hervorragend zum Thema „Office für den Mac“. Es wäre wirklich verdammt an der Zeit, dass Microsoft diesbezüglich mal wieder nachlegt.

Donnerstag, 16. Okt 2014, 8:28 Uhr — Chris
56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bzgl. der Sicherheit ja aber sonst kann der 0815-User doch soweit alles bequem machen. Also wüsste nicht was für Privatnutzer groß fehlt derzeit.

  • Seit der CeBit äußert sich Herr Hübschen auch gar nicht mehr zu dem Thema.

  • Ja Office könnte wirklich einmal geupdatet werden. Am meisten stört mich nicht der Funktionsumfang, sondern das richtig „hässliche“ (sorry) Design…

    • Dringend nötig: OneDrive Client für Office365-Benutzer. Da funktioniert der Login mit dem normalen Client nicht.
      Und eine grundsätzliche Überarbeitung wäre wünschenswert: Warum muss Microsoft alles von Grund auf anders machen als am Mac üblich? Warum setzen Sie nicht ihr Office auf den üblichen Systemkomponenten auf? Wäre für Stabilität, Sicherheit, Speicherplatz und Geschwindigkeit mal echt positiv …

      • MemoAnMichSelbst

        Du meinst sie sollen es so machen wie Apple mit ihren Microsoft-Produkten? (Achtung… IRONIE!)

  • Gibt’s von ifun eigentlich ne Internetseite, die iPhone- (iPhone-Ticker) und Mac-News (ifun.de) insgesamt und nicht getrennt darstellt? Ich hätte gerne die Übersicht so wie in der ifun-iOS-App und möchte nicht immer hin und her schalten.

    • Nein leider nicht. Wurde in den Kommentaren aber schon öfters verlangt.
      Die alte Abgrenzung existiert ja schon fast nicht mehr.

    • Leider nein. Und das Team von iFun geht auch leider nicht mehr auf solche Kommentare drauf ein. Und wenn dann nur mit dem Hinweis auf eine Umfrage aus dem Jahr 2001 oder so.
      Liebes iFun-Team, die Trennung der Seiten ist wirklich nicht mehr zeitgemäß.

    • Die Trennung ist wirklich nicht mehr sinnvoll, sondern nur umständlich; zumal immer wieder Beiträge veröffentlicht werden, bei denen überhaupt nicht ersichtlich ist, warum sie beispielsweise in der einen Sparte veröffentlicht werden und nicht in der anderen. Gerade bei Meldungen zu Apps scheint eher der Würfel zu entscheiden, ob sie auf ifun oder dem iphone-ticker erscheinen. Das Konzept wird überhaupt nicht stringent durchgehalten – und dann kann man es auch direkt aufgeben. – Diese ist wirklich als konstruktive Kritik zu verstehen, denn ich finde Eure Arbeit absolut klasse!!!

    • Workaround:
      1. ifun App benutzen (ist aber nicht immer praktisch, weiss ich auch)
      2. beide Seiten per RSS abonnieren (da kommen die Artikel natürlich je nach Sync mit kleinem Delay)

    • Ich schalte auch immer hin und her… Vielleicht wäre es mit einer art Filter getan? Ich stelle mir vor, dass einstellbar zu machen und die Einstellung in einem Cookie zu speichern….

  • Naja dieses 2011 mac office sieht auch immer noch verdämmt hässlich aus auf retina und bietet nicht den Umfang, bzw. sehr anders und versteckt, als das normale neue/alte Office..
    Mit reicht ja ein gut umgesetztes Office 10.. Aber naja.
    Vll. Bringt Microsoft ja jetzt auch Office 2114 für Mac raus.

  • Naja, solang die Software tut, was erwartet ihr von der neuen Version ?
    Als ich auf 10.9 upgegradet habe lief zb plötzlich mein Vectorworks fundamentals (CAD) 2011 nicht mehr, reicht mir vom Funktionsumfang völlig, daher hatte ich mir Upgrades auf 2012, 2013, 2014 gespart… Nur jetzt war ich gezwungen für 1100,- € upzugraden , eine Software die neu nur 1600,- kostet. „Spannenderweise“ ist dort das Upgrade jedes Jahr etwas teurer. Na danke…..

    • Na gut Retina wäre dann wohl ein Grund, ich sitze immer noch am 17″ MacBook Pro und am Thunderbolt Display , da stört mich die fehlende retina Unterstützung nicht wirklich

  • Ich hoffe das MS mal nachlegt, das man Kalender und Adressen wieder mit Outlook Synchronisieren kann, nach dem Apple ja den Syncservice nicht mehr anbietet.
    So gerne ich mit dem Apple arbeite aber mit dem Mail und Kalender werde ich nicht wirklich warm.

    • es ist wirklich gewöhnungsbedürftig, aber ich empfehle dir office zu deinstallieren und mal eine gewisse zeit mit nur apple zu arbeiten, du wirst sehen nach 4 wochen gehst du nichts mehr zu office zurück. ist reine umstellungssache und bequemlichkeit im kopf. gehen tuts genauso

  • Die Optik ist mir ziemlich egal und ansonsten bietet Office im Moment sowieso alles was man braucht.

  • Ich brauche kein MS-Office mehr :-)
    Entweder reichen mir die Apple Produkte, sonst ist es halt Open-Office.
    Wenn ÜBERHAUPT, dann würde ich Outlook vermissen – aber privat komme ich ohne auch gut klar!

  • Gibt doch Office 365 beziehungsweise Office Home Premium für den Mac

  • dieses Office 365 gibts doch für den Mac…ich versteh grad nicht was ihr für ne neue Version wollt…das ist doch die neueste oder habe ich da was nicht mitbekommen?

    • MemoAnMichSelbst

      Die Office 365 Version für den Mac ist die Version 2011… oO Mit dem Unterschied dass er alle jubel Jahre mal prüft ob du für den Monat bezahlt hast.

  • Eine richtige Unverschämtheit von MS ist, dass sie bis dato OneDrive for business für den Mac nicht veröffentlicht haben! Gerade in den Staaten wird das so manchen workflow massiv stören. Immerhin kann man inzwischen in OneNote auf Notizbücher, die auf OneDrive for business gespeichert sind, zugreifen.

    Dann noch der scheiss, dass man mit dem aktuellen Outlook nicht vernünftig auf Imap Server zugreifen kann, solange der Server keine entsprechende Config Datei bietet. Was natürlich kein Dienst bietet.

    Aus meiner Sicht alles pure Absicht, die Nutzer auf die eigenen Produkte zu ziehen.

    MS hat es bis dato nicht kapiert…

    • Die IMAP Konten mit Office 2011 funktionieren wunderbar, nur was uns stört sind ständig die Office-prüfungen im Hintergrund ob wir nicht doch eine nicht Regiestrierte Lizenz verwenden, d.h. im Hintergrund wirst dauernd überprüft hast bezahlt oder nicht (viele Grüße auch an die NSA) und deshalb MS office wird sich von alleine erledigen. Probiert mal Libere oder Open Office aus, das neue Liber Office hat viel ähnlichkeit mit Office 2013 (Optisch) technisch sind natürlich unterschiede da, wer die braucht muss halt MS Office kaufen, aber wer norale Büroarbeiten macht nur Briefe und Exeldateien braucht ohne Grafiken und Tabellen usw. reicht Liber und Open Office meist aus. Und geschenktem Gaul schaut man nicht ins Maul, ansonst darf ich auch nicht mäckern.
      Microsoft überzeugt nicht mehr, die wollen ein System amchen wo nur noch jeder alles in der Cloud hat jeder Zahlen soll wenn dann alle mal abhängig sind so ähnlich wie es Adobe macht mit Ihren Suiten.
      Aber dann gehts natürlich ab. Das ist auch einer der Gründe warum wir auf Apple umgestellt haben, von Apple auf Linux ist es viel leichter wie von Apple auf Linux, falls Apple auch mal solche Ideen bekommt.

  • Ach ja, Microsoft. Würde die Generationen 40+ nicht so Tabellensüchtig sein, wäre Microsoft jetzt schon so tot wie Blackberry und Nokia…

  • Mir fehlt die Dokumenten Kompatibilität zu den Windowsprodukten von Microsoft.

    • Office 2011 Mac und Office 2013 Windows sind doch im Dokumentenformat (.docx usw.) voll kompatibel!

      • Nein, leider nicht.
        In PowerPoint funktionieren die hochgestellten Zeichen/Zahlen nicht voll kompatibel.
        In Word 2010 oder 2013 als pptx gespeichert, schaut das Ergebnis auf Word 2011 nicht so aus wie gewünscht.

      • Ich meinte natürlich PowerPoint und nicht Word ;)

  • Grossartig wäre, wenn Office dann endlich Makros unterstützen würde! Muss dafür extra Parallels und Office für Win laufen lassen :-(

  • Bitte mit entsprechenden Lync + Outlook Überarbeitungen.
    Grausam, wenn man nur für Lync + Outlook eine Windows Emulation benötigt weil man mit dem nativen Programm nicht gescheit arbeiten kann.

  • Vielleicht sollte MS mal den ersten Usability Menschen einstellen. So was grottiges wie Outlook ist mir bisher noch nicht untergekommen. Aber wer braucht schon Drag and Drop? Wer braucht schon funktionierende Texteingabefelder? Und die Funktionalität in Zusammenhang mit einem Exchange Server grenzt an Frechheit. Wenn man mit seinen eigenen Protokollen nicht umzugehen weiß …
    Dann könnte der Rest (Word, Excel, etc.) noch mit der normalen Mac OS X Umgebung zusammenarbeiten, wie Lexikon, Kalender u. s. w. Aber nein, MS muss alles anders machen. Und da das immer noch nicht reicht, sind zusätzlich Standards für MS des Teufels – sonst müsste man mal anfangen sich mit anderen zu messen …
    Ich sehe also Potential für Verbesserungen.

    • Jaja, die bösen Redmonder mit ihren eigenen Systemen. Da lobe ich mir doch die offenen Standards bei Apple, wie z.B. AirPlay, und die tolle Umsetzung von Bluetooth in iOS.

      • Nun ja, in Sachen Standards ist Apple nicht in allen Bereichen ein leuchtendes Beispiel … Die Auswirkungen sind aber im PC Bereich durch die fast Monopolstellung von MS viel größer, zumal sie sich fast nirgendwo daran halten.
        Aber es ging mir nicht nur um Standards, sondern um das Gesamtpaket (Usability, Anpassung an die Umgebung und Standards).

  • Ic befürchte fast, dass die neue Office Version nur noch als Mietversion zu haben sein wird. Das kommt leider für mich nicht in frage. Dieses ewige nachhause telefonieren nervt und schafft nicht Vertrauen.

  • Also da wir im Februar 2014 alle Rechner (15 stück) von Pc auf Apple umgestellt haben und alle Pc’s raus geschmissen haben, haben wir Office 365 bzw. Office 2011 Mac für ein Jahr gekauft. Zwischenzeitlich ist es aber so, dass diese Programme so veraltet sind und wir mit dem Apple Officeprogrammen sehr gut klar gekommen sind, haben wir Outlook wieder Deinstalliert und es wirklich mal auf den Prüfstand gestellt.
    Der Kalender von Apple ist wirklich gewöhnungsbedürftig, Email ist eine Umstellung und einstellungssache.
    Word wurde durch Page ersetzt da es wesentlich übersichtlicher ist. Bei Exel gab es problemen mit den Makros da verwenden wir noch Exel und nicht Members da hätte Apple noch erhebliches Potential. Für uns steht die Frage ob wir Office überhauptnoochmal Kaufen und ob wir nicht Libere Office oder Open Office nehmen, theorethisch würde es für einen Kleinbetrieb völlig ausreichen und ist auch Kompatibel mit Office. Wir können nur sagen Microsoft ist selbst schuld wenn die die Programme so spät auf den Markt bringen, wir wären sonst nie auf die Idee gekommen zu wechseln. Somit sind es 15 Lizenzen die Microsoft weniger verkauft und Microsoft hat sich für uns wahrscheinlich komplett erledigt ausse das neue Office wäre endlich Übersichtlicher so wie wir es die letzten 20 Jahre gewohnt waren. Pech für Microsoft, es gibt auch noch andere und Günstiger die annähernd genauso den zweck erfüllen beispiel Open Office.
    1 PC haben wir noch wegen einer Bestimmten Scannsoftware und wegen der Faxcard von Fritz, aber auch das wird sich bald erledigen die Software Hersteller passen sich solangsam an und das Fax erledigt sich in 5 Jahren von alleine so wie damals das Telefax das Telex abgelöst hat. Der Prozess hat ca. 3-5 Jahre gedauert und dann hatte kein Mensch hatte mehr Telex sonderen nur noch Fax.

  • Habe das ganze Office Paket wieder deinstalliert. Das Zeug von Apple tuts für mich auch. Und in der Arbeit habe ich keinen Mac.

  • Ich hoffe nur das Office 2014, was wohl 2015 kommt, endlich den gleichen „Unterbau“ wie die Windows Versin bekommt. Damit Excel endlich 100% kompatible mit mit der Windows Versionsnummer ist. Alles andere ist egal ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18835 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven