ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Wall Street Journal: Apple legt Pläne für eigenes TV-Gerät ad acta

Artikel auf Google Plus teilen.
38 Kommentare 38

Das Wall Street Journal macht mit der Meldung Schlagzeilen, Apple habe die Pläne, ein eigenes TV-Gerät auf den Markt zu bringen, bereits vor über einem Jahr eingestampft. Das Blatt reagiert damit offenbar auf aktuelle Spekulationen des Börsenmagnaten Carl Icahn, der nächstes Jahr einen Apple-Fernseher und im Jahr 2020 dann ein Apple-Auto kommen sieht.

Dem nur für Abonnenten verfügbaren Artikel zufolge habe Apple mehr als zehn Jahre nach attraktiven Features gesucht, die eigenes Gerät auf dem von Firmen wie Samsung oder LG dominierten Markt attraktiv und konkurrenzfähig machen. Dabei wären auch Funktionen wie die Ausstattung mit sensorgesteuerten Kameras im Gespräch gewesen, mit deren Hilfe man das TV-Gerät für FaceTime-Telefonate hätte nutzen können.

Apple had searched for breakthrough features to justify building an Apple-branded television set, those people said. In addition to an ultra-high-definition display, Apple considered adding sensor-equipped cameras so viewers could make video calls through the set, they said. Ultimately, though, Apple executives didn't consider any of those features compelling enough to enter the highly competitive television market, led by Samsung Electronics Co. (via Mac Rumors)

Mit Blick auf die aktuellen Aussagen des Wall Street Journal muss angemerkt werden, dass uns die Zeitung selbst über Jahre hinweig immer wieder neue „verlässliche Insiderberichte“ zu einem kommenden Apple-Fernseher aufgetischt hat. Wir hatten dies in der Vergangenheit stets in Frage gestellt und auf das im Zusammenhang mit der Set-Top-Box Apple TV bereits vorhandene Potenzial hingewiesen:

Es scheint, als hätten die WSJ-Informanten kurzerhand alles, was sich zum aktuellen Stand unter einem Apple-Fernseher vorstellen kann in einen Topf geworfen und bunt durchgemischt: Steuerung durch Sprache, Gesten oder gar Bewegungen, automatische Erkennung der Nutzer, drahtloses Streaming von iOS-Geräten natürlich, und so weiter – das Ganze dann am besten verpackt in ein HDTV-Gerät mit Apple-Logo.

Natürlich klingt das attraktiv, aber wir haben an dieser Theorie so unsere Zweifel. Apple würde mit einem entsprechenden Gerät auf den Highend-Markt für TV-Geräte mit einer dementsprechend kleinen Käuferschicht zielen und hat es dort nicht nur mit potenten Konkurrenten zu tun, sondern wirbt auch um Kunden, die aller Wahrscheinlichkeit nach bereits nicht allzu schlecht ausgestattet sind – und einen Fernseher kauft man nun mal nicht alle zwei Jahre neu.

Dabei hat Apple mit dem Apple TV doch bereits einen Fuß in der Tür zu einer viel größeren Anzahl Wohnzimmern. Mit iTunes Match wird das Potenzial der kleinen schwarzen Kiste so langsam deutlich, denn über HDMI an jedes moderne TV-Gerät angeschlossen, kann man nun nicht mehr nur Filme kaufen bzw. leihen oder seine Fotos im Web bestaunen, sondern hat auch jederzeit Zugriff auf die komplette eigene Musiksammlung. Die Sache mit dem drahtlosen Video-Streaming von iOS-Geräten kennen wir ja schon länger.

Dienstag, 19. Mai 2015, 9:16 Uhr — Chris
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Schade, hätte mir gefallen, auch wenn es unbezahlbar gewesen wäre…

    • Ich finde die Lösung als AppleTV Box sinnvoller als gleich einen ganzen eigenen Fernseher. Mit einer kleinen Box, kann man einfach jeden Fernseher aufrüsten und man erreicht durch niedrige Kosten einen höhere Zielgruppe. Das AppleTV kann man an einen 300EUR Fernseher hängen, genauso wie an an einen 3000EUR Fernseher. Man kann auch leichter mehrere davon kaufen für Wohnzimmer und Schlafzimmer zum Beispiel. Mit einem richtigen Apple Fernseher wäre das schwieriger. Und was könnte ein Apple Fernseher schon groß mehr bieten, als ein kleines ordentlich bestücktes AppleTV? Sprachsteuerung kann man einfach mit in die Fernbedienung integrieren oder mit üer iPhone und AppleWatch laufen lassen. Die meisten anderen Dinge dürften eh Software basiert sein. Einzig eine Gestensteuerung, wofür man ein Kamerasystem braucht, könnte man einfacher im Fernseher integrieren, als in eine Box, allerdings möchte ich persönlich eh nicht überall Kameras in meiner Wohnung und Gestensteuerung kenne ich auch noch keine, die auf Dauer angenehm zu nutzen ist. Das beste im Massenmarkt ist da aktuell sicher die Kinect2 von Microsoft und auch die finde ich auf Dauer noch umständlich zu nutzen.

    • Das wichtigste klärt mal wieder keiner.
      Wie ist der Akku beim TV?

  • Wär mir lieber gewesen als eine Watch.

  • sehr vernünftig, es gibt genug Hersteller!

  • Ich bin der Meinung Apple sollte ein großes Display oder einen großen iMac raus bringen. Das Display Stelle ich mir vor wie das eines großen iMacs mit vielen HDMI Eingängen, diese sollte man einzeln steuern können, damit meine ich die Fenster beliebig veränderbar und nach Belieben sortierbar. Wer braucht einen Fernseher der vieles an Bord hat was niemand braucht. Das ganze Firlefanz zahlt man mit. Mein Aktueller TV wird nur als Display genutzt alles andere steht als Zuspieler darunter. Schade die Meldung. Ich hätte mir einen schönen TV von Apple gewünscht der endlich mal neuen Wind in die TV Landschaft bringt. Momentan sind die aktuellen TVs nur noch langweilig, ich hoffe meiner hält lange genug durch bis endlich mal was richtig neues innovatives raus kommt. Apple ist wahrscheinlich leider raus, denen hätte ich sowas zugetraut.

  • Ein Apple TV-Gerät hätte wirklich keinen Sinn gemacht. Dafür ist der Markt zu gesättigt. Und ich glaube nicht, dass Apple wirklich so was neues erfinden könnte, das alle anderen in den Schatten stellt.

    Mit dem AppleTV sind sie wirklich besser beraten. Ich hoffe jetzt darauf, dass die Gerüchte sich bewahrheiten und auf der Entwicklerkonferenz eine neue Generation vorgestellt wird. Vor allem offen für Drittanbieter-Apps.

  • ich find es schade. Das wäre wohl dann endlich mal ein Smart TV gewesen was den Namen Smart auch verdient. Was bisher auf dem Markt ist ist doch alles Mumpitz.

    • Ich schätze, du hattest noch keinen aktuellen Smart TV. Die neueren sind wirklich ganz ordentlich.

      • Rudolf Gottfried

        Wer will schon „ganz ordentlich“?

      • Ein Smart TV ist leider nicht lange aktuell. Ich habe einen Fernseher von 2010. Der hat ein ordentliches Bild. Das „smarte“ habe ich dem erst mit einem Apple TV und jetzt mit dem Fire TV beigebracht. Wenn Apple jetzt mit einer neuen Box überzeugen kann, dann wird das wieder umgerüstet. So ist man auf einen guten Stand und man kann sich den neuen Fernseher sparen.

  • Apple soll sich auf seine kleine Box konzentrieren. Wenn ein Stick für 7 € in der Lage ist Apple fast komplett in Abseits zu stellen, sollte man sich bei Apple schon fragen was da inzwischen falsch läuft. Amazon nutzt gnadenlos das Angebotsdefizit von Apple aus.
    Mein Vorschlag: Ladbare Apps, günstige Streamingangebote oder gutes Jahresabo mit Zugriff auf halbwegs sehbaren Filmen. Wer hört schon Musik über TV? Schon gar wenn meine Musik ständig eigenwillig von Apple zerstört wird. (ständige Dynakunterschiede usw.) . Deswegen Match wieder aufgegeben. Seit Einführung des Amazon Sticks ist auch die kleine Black Box kalt. Stecker gezogen.

    • Rudolf Gottfried

      a) Who cares?
      b) Was, zum Teufel, sind „Dynakunterschiede“?

      • Dynamik Bereich Unterschiede – ich denke damit hat er wohl ein Fünkchen Wahrheit betont. Wer nutzt noch Dat-Kassetten? Oder DVD-Audio. D/A-Wandler? Es gab mal wunderschöne Klangaufnahmen. ;)

  • Wer dran geglaubt hat, ist doch klar das man JETZT nicht mehr einsteigen kann.

  • Ein Fernseher wäre zu teuer in der Herstellung und im Verkauf, daher würden nur wenige Leute ihn kaufen und der Gewinn wäre für Apple viel zu klein. Fazit: Lohnt sich nicht. Bei der Uhr zum Beispiel sieht es schon anders aus. Massenprodukt, billig zu produzieren, teuer zu verkaufen, also großer Gewinn für Apple. Und nur darauf kommt es mittlerweile an.

  • TV-Geräte werden zu selten gekauft – jedenfalls in der Preisklasse, in der Apple sie anbieten würde. Man sieht doch schon bei den Ipads wie schnell ein Markt gesättigt ist. Wären die Iphones nicht an Telefonverträge, die alle 2 Jahre auslaufen, gekoppelt, würden diese auch viel weniger gekauft.

  • Rudolf Gottfried

    Kläglicher Versuch, alte Gerüchte mit Hilfe neuer Gerüchte – Abrakadabra – in Fakten zu verwandeln.
    Typisch Wall Shit Journal.

  • Ich hätte auch gerne so einen Fernseher gehabt. Bei 70Zoll mit mindestens 8K Auflösung, Retina natürlich :-)

  • Ich bin auch eher der Meinung, dass Apple eher ein Elektroauto baut (was eig. Recht wenig mit den normalen Autos zu tun hat) als ein TV-Gerät.
    Aber das WSJ ist schon komisch. Ständige diese Gerüchte und jetzt halt alles klug erledigt. Naja.

  • Grundig, Phillips, Leitz, Metz oder Loewe. Das waren noch Namen die für Qualität und Funktionalität standen.

  • Ich Habe lange auf Apple Fernseher gewartet ich werde mir kaufen egal was kostet meine jetziger LG Fernseher hätte auch 2600€ gekostet Waiter so Apple

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5457 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven