ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Von echten Flipperautomaten und Pinball-Apps für iPad und iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Gibt’s jemand unter den ifun-Lesern, der noch einen echten Flipper zuhause hat? Hier steht ja ein 25 Jahre alter Williams Bad Cats im Keller und will dringend mal wieder gespielt werden, und komplett von der Bildfläche sind die klassischen Flipperautomaten ohnehin noch nicht verschwunden. Stern Pinball hat auf der Elektronikmesse CES ein mit aktueller Technik ausgestattetes neues Gerät vorgestellt – dazu unten mehr.

Zunächst aber mal der Hinweis auf die momentan kostenlose Flipper-Simulation Marvel Pinball, mit einem Original zwar nicht zu vergleichen, aber insbesondere auf dem iPad eine ganz brauchbare Alternative ist.

marvel-pinball

Mit dem Download der App bekommt ihr den normalerweise 99 Cent teuren Tisch „The Avengers“ kostenlos. Falls euch die Umsetzung gefällt, könnt ihr über eine Erweiterung per In-App-Kauf nachdenken. Zum Preis von jeweils 99 Cent werden hier Tische angeboten, die Spider-Man, Hulk und weitere Marvel-Motive zum Thema haben. Der Download der App knapp 40 MB groß.

App Icon
Marvel Pinball
ZEN Studios Ltd
0,99 €
83.36MB

Stern Pinball: The Real Thing

Aber wie gut die App auch ist, das Flippererlebnis auf einem Touchscreen ist mit dem Spiel an einem Kneipenflipper längst nicht zu vergleichen. Hier ist viel Dynamik, geschicktes Klopfen und ab und an auch ein Fußtritt im Spiel. Das konnten Besucher der Elektronikmesse CES live erleben. Der Hersteller Stern hat dort seinen neuesten Flipper mit WWW-Thema präsentiert.

Interessant für Technikfreaks ist dabei die Tatsache, dass die Elektronik, die einst das komplette Top-Gehäuse der Spielautomaten gefüllt hat, heute auf eine DIN-A4-Blatt große Platine passt. Stern bastelt spezielle Prozessoren, die die einst umfangreichen Schaltungen überflüssig machen.

stern-pinball

Neben der Elektronik verlangen die Geräte aber auch aufwändige mechanische Konstruktionen, einen Eindruck davon bekommt man beim Betrachten der Bilder oben oder des unten eingebetteten „Making of“-Videos zum Walking-Death-Flipper von Stern. Dieser Gesamtaufwand schlägt sich natürlich dann auch im Preis nieder. Wer sich so ein Ding neu in die Bude stellen will, fängt bei 5000 Dollar aufwärts an zu suchen. Wie ein Blick auf eBay zeigt, halten sich „echte“ Flipperautomaten aber auch gut im Wert.

Das Testspiel auf der CES hat jedenfalls jede Menge Laune gemacht und dürfte dafür sorgen, dass unsere alte Williams-Kiste in den nächsten Wochen wieder auf Vordermann gebracht wird.

Mittwoch, 14. Jan 2015, 18:47 Uhr — Chris
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • vergesst nicht Pinball Arcade, zwar sau teuer, hat aber jede Menge Original Klassiker im angebot

  • ganz viele Flipperautomaten gibt’s im Arcade Museum von For Amusement Only in Seligenstadt Nähe Hanau: http://for-amusement-only.de
    Der gemeinnützige Verein bietet auch Altgeräten wie eurem einen Altersruhesitz ;)

  • Hier steht noch ein Bally Big Day von 1964. In irgendeinem Jerry Cotton Film war so einer auch mal zu sehen. Ein alter Williams steht bei Freunden und eine Ruine noch in der Garage.

  • nervige Geschichte…muss erst mal gesucht und gerätselt werden.

  • Wenn die Wartung solcher Klassiker nicht so wahnsinnig teuer wäre … Zahle gerne 2000€ für einen guten gebrauchten. Aber dann geht’s los mit hier was wechseln, da was nachspannen usw. Wenn es dann keine Ersatzteile mehr gibt ist es wie Motorradfahren … Wochenlang putzen für 2-3 Stunden fun.

  • Habe erst diesen Winter wieder einiges an meinem 30 Jahre alten Addams Family gespielt, aber jetzt ist einer der 4 Flipperfinger defekt. Muss mal wieder mit dem Lötkolben dran.
    Eine App ist einfach nicht mal ansatzweise dasselbe.

  • Naja ich hbe 10Flipper zu Hause und die Community ist nicht gerade klein. Von reinen lokalen Flipperrunden bis hin zur Deutschen-, Europa- und Weltmeisterschaft ist alles dabei. Die Emultoren nutze ich nur um Regeln und spezielle Schüsse n den Flippern zu kennen.
    Das was Stern da veranstaktet ist nicht nur nett. Die neuen Flipper sind elektronisch kaum mehr zu reparieren. Die guten alten Flipper haben Platinen welche sich noch recht problemlos reparieren lassen

  • DIE Flipper-Simulation wird leider nicht behandelt: Pinball Arcade! Zen ist auch klasse!

  • Nicht zu vergessen Retrogames.ev in Karlsruhe

  • Hatte zu meinen besten Zeiten 5 Flipper im Keller

  • Bei Pinnball Arcade kann ich auch den Mad Catz Controller benutzen, das geht bei diesem leider nicht.

  • Habe den Flipper Jurassic Park im Wohnzimmer stehen. Apps sind uninteressant.

  • Ich kann mich erinnern, dass ich vor knapp 20 Jahren Unmengen an Kohle in in den Flipper „The Adams Family“ reingesteckt habe. Ich habe das Teil geliebt und suche seit Jahren schon einen Simulator für iPhone oder PC… Weil den echten Flipper kann ich mir mit ca. 4.000 Euro nicht leisten. :-)

    • Sucht mal nach Virtual Pinball bzw. Visual Pinball. Da entstand vor Jahren eine Community, die die Flipper für die Nachwelt erhalten wollte.
      Es gibt ein interessantes Forum: http://www.vpforums.org

      Da könnt Ihr basteln :)

      • Für Visual-Pinball gibt es ein paar sehr gute Adams Family – Umsetzungen. Alternativ gibt es noch Future Pinball. Beide Systeme sind Freeware, wobei Future Pinball sehr viel einfacher zu konfigurieren ist. Die Physik von FP ist nicht jedermanns Sache.

        Für Pinball Arcade (von FarSight) lief im Oktober 2014 eine Kickstarter-Kampagne für eine Umsetzung von Adams Family. Die Pinball Arcade Tische sind hervorragend gemacht und für Steam/PS4/Android/iOS verfügbar.

  • Pinball HD angefangen mit Deep Blue ist viel schöner

  • Wer mal einen Williams oder Bally Flipper gespielt hat, weiß das die Firma Stern (einschließlich Data East und Sega; die gehören zusammen) keine richtigen Flipper bauen kann. Da kommt einfach kein richtiges Flipperfeeling auf.
    Einzig Gottlieb baute brauchbare Geräte, wenn auch nicht annähernd so gut wie Williams.
    Leider baut Williams und Bally keine Flipper maehr und Stern kanns einfach nicht. :(

  • Die beste Flipper Simulation ist Psycho Pinball, ein Programm aus DOS Zeiten mit Scroll Tisch und absolut perfekter Physik – als ich den noch regelmäßig gespielt habe, konnte ich auch an echten Maschinen richtig hohe Counter erspielen

  • Für mich als Amiga Nostalgiker gibt es nur Pinball Dreams und Pinball Fantasies als einzig wahre Flippersimulatoren. Gibt’s sogar als Remake für iOS im AppStore. Finde es aber etwas teuer.

  • Bei mir ein Medieval Madness im Gästezimmer und ein Addams Family im Keller. Aber wie bereits geschrieben, die Wartung ist derart zeit- und kostenintensiv, dass ich 95 % meiner Flipperspielzeit am iPad mit Pinball Arcade verbringe.

    PS: zu meinen besten Zeiten hatte ich 25 Flipper in der Doppelgarage ;-)

  • In Ulm gib´s ne Location mit über 40 Flippern. Die hat immer wieder mal Samstags geöffnet. Einfach mal googlen „ulm flippern“ – wird betrieben von pinballcenter.eu – Tolle Sache, voll Retro :-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5457 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven