ifun.de — Apple News seit 2001. 22 457 Artikel
   

Von der Keynote: iLife, iWork und mehr

Artikel auf Google Plus teilen.
22 Kommentare 22

Wir sitzen in der Keynote, haben eine sau-schlechte Internet-Connection, schreiben aber mit und geben euch nacher einen ausführlichen Artikel zu allen Neuvorstellungen. In der Zwischenzeit seien die Live-Ticker von TUAW und Engadget empfohlen.

Eher Mac-zentriert stellt Phil Schiller gerade das neue iLife Paket vor. Neu in Apples Lifestyle-Software ist unter anderem die Gesichter-Erkennung in iPhoto. Eine frische Alben-Verwaltung und sowohl die Geo-Daten als auch die Google-Maps integration.

Auch für iMovie gibt es ein Update. Hier macht der Bild-Stabilisator einen verdammt guten Eindruck, auch die neuen Echtzeit-Effekte und „Themes“ für die eigenen Film-Kompositionen können sich sehen lassen.

Garageband soll nun auch dabei helfen ein Musikinstrument (z.B. Gitarre) zu lernen. Video-Unterricht für Anfänger, unter anderem mit Sting, ist im Paket integriert.

iLife 09 liegt neuen Macs kostenlos dabei, Ende Januar kann das Update für $79 erworben werden.

Auch ein iWork-Update steht an. Für Keynote gibt es neue Effekt. Apple stellt eine eigene Keynote Fernbedienung im AppStore bereit. Sowohl die Tabellenkalkulation Numbers als auch das Text- und Layout-Programm Pages wurden überarbeitet. Das iWork-Update soll direkt nach der Keynote verfügbar sein. Preise wie bei der Vorgängerversion.

Auf iWork.com will Apple eine Plattform zum veröffentlichen und „sharen“ von Dokumenten etablieren. Wird wohl etwas ähnliches wie Google-Docs werden. Heute launcht die Beta-Phase, der Service selbst wird jedoch kostenpflichtig sein.

Hardware-Refresh: Das Unibody Alu-Gehäuse erreicht das MacBook Pro mit 17″. Gegen Aufpreis bietet Apple nicht reflektierende Displays an. Das MBP kommt mit einer Auflösung von 1920px x 1200px, zwei Grafikkarten und einem nicht austauschbaren Akku. Dadurch verspricht Apple bis zu 8 Stunden Dauer-Arbeit am Gerät. Der Akku ist jetzt wesentlich größer.Ein biss in den sauren Apfel: Mehr Power – aber nicht wechselbar.

Kostenpunkt: $2800

Neues im iTunes Store: Apple bietet zur Zeit mehr als 10 Millionen Songs an und ist damit zumindest in den USA unangefochten auf Platz 1 der Musik-Reseller. Zum Ende des 1. Quartals 2009 will Apple alle Songs DRM-frei anbieten. Zudem gibt es neue Preise: $0.99, $0.69 und $1.29 pro Lied. Wie spekuliert startet heute auch der Download über die Mobilfunkverbindung.

Behaltet den Apple Store im Auge. Alle Infos stehen inzwischen in Einzelartikeln auf iFUN online

Dienstag, 06. Jan 2009, 18:33 Uhr — Nicolas
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und ich hab mich schon gewundert, wo ihr steckt … ^^

  • So kommt wenigstens niemand auf die Idee, den Ticker zu hacken ;)

  • da müsst ihr aber noch ein wenig lernen.
    Vielleicht solltet ihr euch mal direkt, da ja die Möglichkeit besteht, anschauen, wie das andere Seiten realisieren….

  • Heftig was bei Macrumors abläuft, die wurden gehackt. Dort wird jetzt erzählt Jobs seie tot und weiteren schrott. Eben gab es ein abartiges Bild auf der Website, jetzt ist Macrumors down.
    Vermisse hier die schöne Berichterstatung, bin jetzt bei US Gizmodo…

  • das beste kommt zum schluss sagt man doch so schön

  • Da habt ihrs :D
    neues mac book pro mit 17 inch ^^

  • Sotto - thre real

    Akku nicht austauschbar, soll bis zu 8h halten

  • die labern ne viertel stunde nur über die batterie da ^^

  • was bedeutet das der store drm-frei wird?

  • und wo ist der neue mac mini *heul* hoffe der kommt noch… sieht aber nicht so aus!

  • @neas: dass die Titel alle keinen Kopierschutz mehr haben werden

  • Sotto - thre real

    kann plötzlich über 500 Songs updaten

  • Schade, ich hatte heute wirklich mehr erwartet. Naja, die Gerüchteküche hat mal wieder zuviel gelabert. Immerhin ein paar News. Aber wo bleibt der neue iMac? Apple hat einen gewalltigen Rückgang bei Dektop-Rechner gemacht…

  • mhm die sind aber wahrscheinlich nicht mehr drauf angewiesen.

  • ist mal wieder klar,, in der schweiz wird der Store nicht billiger-.-

  • bin auch ein wenig überrascht das es keine neuen iMacs gab! aber ich denke die warten noch ab mit der lizenzierung für blue-ray und bringen dann einen iMac mit blue-ray laufwerk. auch keine weitere ankündigung zu snow leopard…?

  • Tolle Sache, aber ich hätte wirklich ein Update der iMacs erwartet. (also Hardwaretechnisch) Neue und bessere CPU + Update des Chipsatzes und der Graka. Naja Apple wird schon wissen was sie amchen ;)

  • toll da habe ich das geld für nen mini zusammen und die verändern den nicht! ich sehe auch nicht ein 500? für sehr überholte Technik auszugeben…. sehr entäucht!!! -.-

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22457 Artikel in den vergangenen 5895 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven