ifun.de — Apple News seit 2001. 18 834 Artikel
   

Vollbild-Banner: Erste Werber träumen von der Apple Watch

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Die auf mobiles Banner-Marketing spezialisierten Online-Werber von TapSense haben die erste Werbeplattform für Apples bislang noch unveröffentlichte Watch vorgestellt. TapSense, in erster linie ein Angebot für Entwickler, die auf der Suche nach einfachen Möglichkeiten sind Reklame in ihre Anwendungen zu integrieren, bietet dafür ein Developer-SDK zum Einbau zahlreicher Banner-Formate in Apple Watch-kompatible Apps an.

kaffee

Momenten, so die Firma in einer Pressemitteilung, würde man sich noch mit den gebotenen Optionen vertraut machen, experimentiert wird aber bereits jetzt mit gebrandeten Ziffernblättern, Vollbild-Bannern und automatisch aufspringenden Reklame-Flächen, die auf den Bewegungssensor der Apple Watch reagieren und angezeigt werden können sobald das Handgelenk in Richtung Brust gezogen wird.

Doch die Grusel-Geschichte hört hier noch nicht auf. Neben allzeit bereiten Banner-Einblendungen könnte die App auch das GPS-Signal des iPhones nutzen um ortsabhängige Werbung einzublenden und Coupon-Codes für den Einkauf bei der Nutzung von Apple Pay bereitstellen.

As Apple Watch has full integration with Apple Pay, the hyper-local coupons delivered through the TapSense platform can be redeemed by the consumer right from the convenience of their wrist. As this reduces friction for the consumer, we believe this will have huge impact on brand lift and engagement.

Eine Zukunftsvision, über deren Attraktivität sich streiten lässt. Momenten gehen wir davon aus, dass TapSense vor allem auf Aufmerksamkeit aus ist. So dürfte Apple weder die Integration des Werbebanner-Kits in Apple Pay gestatten, noch können wir uns vorstellen, dass sich Anwendungen mit automatischer Vollbild-Reklame am Kontroll-Team des App Stores vorbeimogeln werden. Sollte Apple hier wirklich beide Augen zudrücken, muss noch immer eine Hürde genommen werden: Welcher Nutzer installiert sich eine allzeit bereite Werbepause auf seiner neuen 500€-Uhr?

Dienstag, 06. Jan 2015, 9:26 Uhr — Nicolas
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • das wäre ein k.o. Kriterium. Für Werbung kaufe ich mir keine Uhr! Ich boykottiere schon jetzt Produkte für die im Fernsehen geworben wird. Schließlich sollen wir die Werbeausgaben über den Produktpreis mit finanzieren!dazu bin ich nicht bereit!

    • Dann besser keine Apple Produkte kaufen.

    • Mal locker bleiben, Apple würde so etwas nie zulassen! Es ist nur ein „Traum“ der Werbefirmen. Auch Apple muss erst mal sehen wie Trick reich die Programmierer sind ;) siehe Werbung im appstore die April nur mit einem update unterbinden konnte. Mfg

    • Warum guckst du dann Fernsehen? Um dir die Werbung reinzuziehen von Produkten, die du dann gezielt boykottierst? Gibt genug Alternativen zum Fernsehen und du musst dich nicht mehr mit dem von dir offensichtlich gehassten Thema beschäftigen. Denk mal drüber nach ;)

    • Diese bösen werbenden Firmen bezahlen dir aber auch das TV-Programm. Wenn du keine Werbung möchtest, kauf dir Sky und bezahle selber für den Inhalt.

      • Ich zeichne mir die Filme auf und überspringe die Werbung beim gucken. Ich gucke selten live. Werbung ist eine Pest.

    • Geschrieben von einem Laptop und über einen Internetprovider hier veröffentlicht und natürlich gibt es keine Werbung vom Laptop/Internetprovider im TV, sowas würdest du ja boykotieren…
      Mal im ernst, welchen Provider und welchen Laptop nutzt du? :’D

  • „Welcher Nutzer installiert sich eine allzeit bereite Werbepause auf seiner neuen 500€-Uhr?“ Derjenige Nutzer, welcher diese dadurch subventioniert bekommt.

  • Ein NoGo für eine Uhr.
    Man will auf die Uhr gucken und muss erstmal sehen wie man die Werbung wegbekommt um die Uhrzeit zu sehen Tztz

  • Auf dem IPad und iPhone finde ich Werbung schon lästig , Werbung auf der Apple Watch wäre für mich ein Ausschlusskriterium. So gespannt ich auf die Uhr bin, Werbung kommt mir nicht ans Handgelenk!!

  • …und für diese Werbung geht dann noch die geringe Akku-Kapazität drauf…super!!

  • Korrigiert mal Eure Rechtschreibkorrektur ;)
    Zweimal wurde aus „Monentan“ ein „Momenten“ …

  • Nie im Leben zahle ich Geld für so ein elektronisches Spielzeug, um mir dann noch Werbung anzeigen zu lassen.
    Da ich im Moment auch ganz ohne Uhr auskomme, verzichte ich dann gerne (warum blendet mir noch keiner ortsabhängige Werbung in die Instrumente meines PKW ?- uuupppsss – das kommt ja noch !!!).

    • Jup, gefällt mir. Der Wagen merkt, der Tank wird so langsam leer und Du bekommst Werbung von der nächsten Tankstelle und ihren Sonderangeboten.
      Oder Du gehst gerade an einem Geschäft vorbei und Deine Uhr sagt Dir, Du gehst gerade an einem Geschäft vorbei. Ist doch wirklich sinnvoll.
      Bin eigentlich mal gespannt, wie das bei Android Gear so läuft. Dort könnte sowas doch eher Realität werden. oder?

  • nur mit der Ruhe. Hier geht es um einen Kit, der Werbung innerhalb von Apps ermöglicht. Wie auf iPhone, iPad auch. Deswegen werft ihr das auch nicht weg, sondern deinstalliert allzu nervige Apps. So wird es auf der Apple Watch auch sein. Die Uhrzeit wird auch ohne Webung zu sehen sein ;-)

  • also das finde ich genau so schlimm wie wenn man so einen neuen Laptop kauft bzw. einer aus der Familie und man diesen einrichten darf und man erstmal gefühlt 100 Programme Deinstallieren muss damit das Ding erstmal vom unnötigen Ballast befreit is…

  • Also mir würde das nichts ausmachen. Einfach weg-x-en.

  • Niemand kauft ein Werbe-Blinkiblinki für 500+ €. Und kaum ein -User akzeptiert gebrandeten Mist auf seinem Device, das war schon in Vor-iPhone-Zeiten so.

    Also ist der Sch*dreck nur für Reseller interessant, die die Uhren als Werbe-Gimmick abgeben oder mit Teenies ihr Geschäft machen wollen. Absehbar wäre dann eine neue Runde im bekannten Segment „penetrante Werbesäcke vs. Contentblocker“, wie immer, wenn es die Dummen unter den Werbern übertreiben. Wohl bekomms!

  • Ich weiss echt nicht was man gegen iBeacon- oder GPS-gesteuerte Angebote welche zu meinem Socialgraph oder Kaufgewohnheiten passen, bzw. evtl. auf einer Merkliste gespeichert sind haben kann.

    Wichtig wäre das man sich aktiv, z.b. durch Appinstalation dafür entscheiden kann. Bzw. diese Daten selbst justieren kann. Und so liest sich die Info zum Appkit (in Apps nicht im iOS).

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18834 Artikel in den vergangenen 5451 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven