ifun.de — Apple News seit 2001. 22 449 Artikel
   

Voila: Das Mac-Screenshot Tool mit Spezialwerkzeugen

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Screenshot-Tools gibt es praktisch wie Sand am Meer, viele davon sogar kostenlos und ja, natürlich kann man auch mit den in OS X eingebauten Werkzeugen problemlos den Inhalt seines Desktop festhalten. Dennoch haben die bezahlten Werkzeuge a la Voila, Snapz Pro X oder Ember (der Little Snapper Nachfolger) ihre Berechtigung, in der Regel dann, wenn man nicht nur gelegentlich, sondern regelmäßig Screenshots erstellt und mit diesen eventuell Arbeiten möchte. Sei es, um sein Blog damit zu bereichern, gemeinsam im Team etwas zu besprechen oder wenn man im Service tätig ist.

Achtung Aufnahme

Voila wird im Mac App Store für 26,99 € angeboten und gehört damit zu den hochpreisigen Apps der Gattung. Dafür bietet Voila einige spezielle Funktionen. So punktet Voila bereits bei der Aufnahme mit einigen Spezialitäten. Neben den klassischen Aufnahmetypen könnt ihr zum Beispiel eine Kreisauswahl treffen oder ein beliebiges Polygon zur Auswahl erstellen und für manche Screenshots ebenfalls praktisch: Ein Freihand-Werkzeug ermöglicht die Auswahl sehr komplexer Strukturen. Eine weitere Besonderheit ist das Menü-Aufnahme-Werkzeug. Damit wählt ihr ein Menü inklusive Untermenü aus, drückt ein Tastenkürzel und nehmt das Menü ohne störenden Hintergrund auf.

Voila

Voila beherrscht zusätzlich die bewegte Bildschirmaufnahme, womit ihr eigene Screencastings und Tutorials erstellen könnt. Dabei könnt ihr den kompletten Bildschirm oder einen ausgewählten Bereich, aber leider noch kein ausgewähltes Fenster aufnehmen. Desweiteren ermöglicht euch Voila die Aufnahme von der iSight, allerdings nicht als Bewegtbild, sondern das Programm nutzt die iSight nur als Schnappschuss-Kamera.

Zu guter letzt ist Voila auch in der Lage, Webseiten als Bild zu speichern, wozu der integrierte Browser dient. Ihr könnt dort URLs von Hand eintragen, über Google suchen oder die URL des aktuellen Browsers (Safari oder Chrome) übernehmen. Wahlweise nehmt ihr die ganze Seite auf, einen ausgewählten Bereich oder einzelne DOM-Elemente, was ungemein praktisch ist und auch mehrere Elemente gleichzeitig erlaubt.

Bearbeiten

Screenshots und Videos verwaltet Voila in einer eigenen Bibliothek. Dort könnt ihr eigene Sammlungen (etwa für Projekte) anlegen, um der Bilderflut Herr zu werden. Es lassen sich auch Intelligente Sammlungen definieren, die Voila automatisch nach diverse Kriterien füllt, die ihr bei der Erstellung festlegt.

Daneben erlaubt Voila auch eine Bearbeitung der Screenshots. Bilder lassen sich Beschneiden, ihr könnt Auswahlen erstellen, stellen weg radieren, Bereich mit Unschärfe versehen (etwa Gesichter, die nicht erkannt werden sollen. Darüber hinaus lassen sich auf einfache Weise Anmerkungen und Pfeile anbringen, um Dinge zu erklären, wahlweise auch in Form von Sprechblasen oder einigen vorgefertigen Stempeln. Voila behält dabei immer eine Originalversion des Bildes in der Bibliothek, zu der ihr zurückkehren könnt.

Bearbeitete Bilder exportiert ihr wahlweise über die Zwischenablage, per Drag and Drop oder auf einen Webdienst (inklusive FTP), wobei ihr für unterschiedliche Export-Wege ein Standard-Format in den Einstellungen festlegen könnt.

Fazit

Voila ist weit mehr als ein einfaches Screenshot-Tool. Es ist eher ein Allround-Werkzeug, wenn es um Aufnahmen des Desktop-Inhaltes geht, mit dem ihr die erzeugten Daten gleich für weitere Verwendung vorbereiten könnt. Der Preis von 26,99 € im AppStore wirkt da erst einmal abschreckend. Mit einem Test der Software (Demo auf der Homepage) könnt ihr testen, ob sich die Anschaffung für euch lohnt. Darüber hinaus findet ihr Voila häufig auch als Schnäppchen in den häufig erscheinenden Bundles. Auf der Homepage des Anbieters kostet Voila im Übrigen 22,49 €.


Original-Link

Freitag, 21. Mrz 2014, 17:28 Uhr — Andreas
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich hab‘ ein Screenshot Tool. Das nennt sich Mac OS X.

  • Und für die Videoaufnahme des Bildschirmes verwende ich Quicktime.

    Dennoch Voila hat ein paar interessante Feature

  • Ich habe seit Jahren zufriedenstellend SnapzPro X im Einsatz!

    • Bei mir fkt die Taste zum Screnshot auslösen in Snapz unter Mavericks nicht, habe Shift+Cmd+p definiert, aber auch schon andere Taten probiert. Ärgerlich. Rufe es immer über Spotligjt auf.

  • Ich bin seit Jahren mit Snagit sehr zufrieden – kann übrigens auch Videos vom Bildschirm aufzeichnen (ich meine sogar Fenster)… Ähnlicher Funktionsumfang…

    • Jep, hab SnagIt seit 6 Jahren im Einsatz. Auf Mac und Windows, so muss man sich nicht umgewöhnen. Absolut Top das Produkt. Die Letzte Lizenz hab ich bei Macpromo für 9€ erworben :)

  • Bei Windows gibt es Greenshot (genial!!!) leider nicht für OSX

  • In Windows sind es zwei Tasten (Windows-S) und unter Mavericks ist es eine programmierte Maustaste == wozu dafür 27 EUR ausgeben ? Aber wer es braucht …

    • Ach, Windows kann Multi-Window Capture ?
      Und Videos mit Ton ?
      Und auch gleich Anmerkungen und Grafiken mit einbauen?
      Mehrere Screenshots zusammensetzen ?

  • Aha, da hat wieder jemand Snagit nachgebaut :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22449 Artikel in den vergangenen 5894 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven