ifun.de — Apple News seit 2001. 19 324 Artikel
   

Vivomove: Neuer Garmin-Fitnesstracker im Analoguhr-Design

Artikel auf Google Plus teilen.
8 Kommentare 8

Garmin hat mit der Vivomove einen neuen Fitnesstracker im Stil einer Analoguhr vorgestellt. Die jüngste Erweiterung des bei Garmin mittlerweile recht stattlichen Produktbereichs Wearables soll noch in diesem Quartal auf den Markt kommen.

Garmin Vivomove Fitnessuhr

Das Konzept der Vivomove erinnert uns an bereits von anderen Herstellern in klassische Armbanduhrgehäuse gepackte Schrittzähler, beispielsweise Withings Acitivité. Garmin bietet die neue Uhr in sechs verschiedenen Designs zu Preisen zwischen 170 und 300 Euro an. Mit einer CR2025-Knopfzelle soll die Uhr bis zu einem Jahr lang durchhalten, der Datenabgleich mit einem Smartphone oder Tablet erfolgt über Bluetooth Low Energy.

Die Uhr überträgt die aufgezeichneten Fitnessdaten an die Garmin Connect App. Konkret werden die täglichen Schritte gezählt sowie die Schlafzeit erfasst, zudem verbessert ein Beschleunigungsmesser das Berechnen von Distanzen bei Lauftrainings. Schrittzahl und Inaktiviätsstatus werden direkt auf dem Zifferblatt angezeigt. Die Uhr ist wasserdicht, besitzt aber keine gesonderten Funktionen für Schwimmsportler.

Garmin Vivomove Varianten

Garmin wird die Vivomove in drei verschiedenen Ausführungen und diese wiederum in jeweils zwei Farbvarianten anbieten. Das mit einem flexiblen Sportarmband ausgestattete Sportmodell kostet 169,99 Euro, die Classic-Variante in Schwarz oder Roségold ist mit 219,99 Euro angesetzt und für das Premium-Modell aus Edelstahl und mit Lederarmband werden 299,99 Euro fällig.

Mittwoch, 04. Mai 2016, 13:46 Uhr — Chris
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hmm- wenn ich so viel Geld für ne Uhr mit „Fitnessfunktion“ in die Hand nehme- dann erwarte ich mindestens eine integrierte Pulsmessung. Vielleicht auch noch Anbindung an WhatsApp und Co.
    In dem Preissegment ist auch schon GPStracking möglich….
    Hatte auch schon die neue Swatch in der Hand – aber ohne Pulsmessung wieder weggelegt.
    Als Ergänzung zum Portofolio von Garmin vielleicht ganz nett- gibt ja Uhrensammler, ein Verkaufshit wirds wohl eher nicht.

  • Lässt mich als Produkt absolut kalt.

  • Für meinen persönlichen Geschmack sehen die Uhren für diesen Preis etwas billig aus. Die schlichten Ziffernblätter (die mir durchaus gefallen) kollidieren mit dem „bulkigen“ Gehäuse – wirkt, wie Chinaware. Bei der im Artikel erwähnten Withings Active ist das Design stimmig.

  • Wie sagt man bei Mydealz: COLD!

    1. Wer trägt seine Uhr beim schlafen? (Hab eine Pebble Time und die stört mich, höchstens die smarten Armbänder sind verkraftbar)
    2. 300 euro für eine Uhr die weder richtig Uhr ist, (weil Garmin nunmal keine Uhrenmanufaktur ist) noch richtig Smart?

    Wer echte Pulsmessung an einem Fitnessarmband oder einer Smartwatch erwartet,… … … tz… pfff… …

  • Lothar Baumgärtner

    Garmin erfindet die Withings neu. Wer unterwegs die genaue Schrittzahl wissen will muß erst die Daten auf sein Smartphone funken um dort in der Garmin App die genaue Zahl abzulesen. Also für die Praxis unbrauchbar.

  • Ich habe die Fitbit Blaze und trage sie fast rund um die Uhr;) Für 230€ eine schicke Uhr und alles was ich von einem Fitnesssarband erwarte. Bei der Garmin fehlt mir der Pulsemesser und das digitale Display

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19324 Artikel in den vergangenen 5522 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven