ifun.de — Apple News seit 2001. 19 321 Artikel
   

VivaDesigner 9: Beta Version des alternativen DTP Tools verfügbar

Artikel auf Google Plus teilen.
3 Kommentare 3

VivaDesigner kämpft seit den ersten Versionen der Software gegen DTP-Riesen, wie QuarkXPress und später dann InDesign an. Doch die Software hat jede Menge Freunde. Zudem ist der Hersteller engagiert und bringt regelmäßig Updates heraus, die neue Features einführen.

VivaDesigner ist ein Desktop Publishing Programm, dass für Mac und Windows erhältlich ist, aber auch Linux-User werden, im Gegensatz zu den beiden Konkurrenten, vom Hersteller immer mit aktueller Software versorgt.

Die Oberfläche des Programms gleicht sich auf allen drei Plattformen sehr, was auf dem Mac den Effekt hat, dass VivaDesigner einfach etwas altbacken aussieht. Demgegenüber stehen aber die umfangreichen Funktionen, mit denen sich professionelle Layouts leicht anlegen und bearbeiten lassen.

Die Bedienung der Software ist eingängig und wer bereits mit anderen Layout- oder Bildbearbeitungsprogrammen gearbeitet hat, der kommt dort rasch zurecht. Zusätzlich gibt es eine ausführliche Bedienungsanleitung im PDF-Format. Eine kontextsensitive Hilfe sorgt zudem dafür, dass man die Befehle recht schnell verinnerlicht.

vivadesigner

Einige Highlights des Updates auf Version 9 sind:

  • Unterstützung neuer PDF-Standards (PDF 1.7, PDF 2.0, PDF/X-5)
  • Verbesserter Import von Photoshop-Dateien, auch großer PSB-Daten und Auswahl importierter Ebenen
  • Verbesserte Pfadwerkzeuge und Skalierungsoptionen
  • Neuer HTML-Textimport und neue Textvariablen
  • Unterstützung für 4K und 5K Displays mit neuer Anpassung der Bedienelemente
  • Verbesserte Oberfläche mit mehr Möglichkeiten zur Personalisierung und neue Gestaltungshilfen
  • Unterstützung für Gesten

VivaDesigner 9 steht als Beta Version für euch zum Testen bereit. Gefällt euch die Software, könnt ihr eine kommerzielle Lizenz erwerben. Für den privaten Einsatz gibt es diese ab 108 €, für den kommerziellen Einsatz zahlt ihr ab 399 €. Für gelegentliche Nutzung gibt es auch eine Free-Version, mit eingeschränkten Möglichkeiten.

Donnerstag, 18. Feb 2016, 11:43 Uhr — Andreas
3 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gibt es die Möglichkeit fertig generierte Dokumente in Indesign und/oder Quarkxpress kompatible Formate zu exportieren?

  • Danke! Das sind gute News! Quarkxpress verwendet eh kaum mehr jemand…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19321 Artikel in den vergangenen 5522 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven