ifun.de — Apple News seit 2001. 18 874 Artikel
   

Video-Workshop „Programmierung von Arduino-Controllern“

Artikel auf Google Plus teilen.
8 Kommentare 8

Arduino ist eine auf Open-Source basierende Kombi aus einfacher Computer-Hard- und Software. Schon mit wenig Aufwand lassen sich darüber einfache Projekte realisieren. Zu Beginn bedarf es allerdings doch ein wenig Unterstützung.

arduino-board

Wer mit englischsprachigen Videotutorials klar kommt, der findet mit dem Arduino Starter Kit von Massimo Banzi einen guten Einstieg ins Thema. Eine deutschsprachige Alternative wird derzeit bei Kickstarter angeboten. Der Programmierer Frank Jüstel plant für nächste Woche ein Arduino-Barbeque. Zunächst wird sechs Stunden lang programmiert, dabei stehen neben Grundlagen auch interessante Themen wie die Anbindung von iOS-Geräten oder die Verwendung von Smartwatches als Türöffner auf dem Programm. Anschließend darf sich eine limitierte Anzahl von Teilnehmern noch am Grill vergnügen. Interessanter für das Gros unserer Leser dürfte aber die Option sein, sich eine Videoaufzeichnung des Seminars inklusive Kursunterlagen zu sichern.

Bei Interesse könnt ihr euch auf der Projektseite über alle weiteren Modalitäten informieren. Das Basispaket ist bereits für 9 Euro erhältlich.

Freitag, 12. Jun 2015, 13:10 Uhr — Chris
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Arduino ist absolut das coolste und individuelste teil dass ich jeh gesehen hab und die programierung ist dank Youtube extrem leicht.

  • Hab seit zwei Jahren hier einen in der Schublade und findet einfach keine Zeit mich mal intensiver damit zu beschäftigen. Projekte hätte ich genügend…

  • Ist das das Gleiche, wie der Rasbery oder ähnlich?

    • Im großen und ganzen langsamer und ohne Netzwerk (letzteres nur durch zus. Board), ansonsten aber sehr ähnlich. Kommt auf den Anwendungszweck an. Für einfache Steuerungsaufgaben oder zum lernen ist der Ardunio toll. Aber für FHEM oder einen Media-Server zu klein.

    • @DC so ein quatsch, bitte kommentiere doch nur Dinge die Du beurteilen kannst. Der Raspberry pi ist ein 32 Bit System, auf dem eine debian variante zum einsatz kommt (oder andere 32 Bit Linux) und als vollwertiger PC Ersatz inklusive Graphik, Sound, Netzwerkanbindung etc dient. Ein normaler Arduino (Yun ausgenommen) ist ein 16 Bit Microcontroller, der mittels IDE mit einem Microcontroller Betriebssystem geflasht weren kann. Hier kann ich im Prinzip initial beim Hochstarten einige Dinge konfigurieren und dann in einer loop Ein- und Ausgänge prüfen und entsprechende Aktionen starten. Das sind zwei völlig unterschiedliche Konzepte.

  • Hierzu möchte ich auf ein Projekt verweisen, dass sich ebenfalls um RasPi dreht. Bis gestern lief auf kickstarter eine Kampagne mit einem Einsteiger kit + Bauteile als Art Legobaukasten. Stichwort: jugend programmiert

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18874 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven