ifun.de — Apple News seit 2001. 22 477 Artikel
   

Video: Terminal-Trick soll Finder unter OS X Mavericks beschleunigen

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

Im Großen und Ganzen wird OS X Mavericks als gelungenes Mac OS-Update in die Geschichte eingehen. Die Karten-Anwendung ist brauchbar, die Tabs im Finder steigern die Produktivität und auch die iBooks-Version für den Mac ist – trotz ihrer Macken – ein Kompromiss mit dem wir leben können. Besser als kein E-Book-Reader ist iBooks allemal.

slow

Doch Performance-Technisch überzeug Mavericks leider nicht hundertprozentig. Neben den Startschwierigkeiten der Quicklook-Funktion, zieht vor allem der langsam startende Finder die Reaktionszeiten des Macs in Mitleidenschaft.

Ein bekanntes Problem, zu dem jetzt die ersten Lösungsvorschläge eintrudeln. So macht uns ifun.de-Leser Philipp auf diesen Blog-Eintrag von Frank Stephan aufmerksam, der eine Anleitung aus Apples Support Communities ins Deutsche übersetzt hat und einen Terminal-Eingriff in den Finder dokumentiert, der die trägen Startzeiten des OS X Datei-Browsers beschleunigen soll.

terminal

Philipp schreibt:

Ihr hattet mal vor geraumer Zeit einen Artikel über den langsamen Finder in OS X Mavericks geschrieben in dem es keine Lösung für das Problem gab und meines Wissens nach auch keinen Tipp in den Kommentaren. Ich habe vor ein paar Tagen diese Anleitung im Internet gefunden. Nach ein paar Tagen Testzeit muss ich sagen, dass das bei mir den gewünschten Geschwindigkeitsschub gebracht hat.

Langers Blog-Eintrag beschreibt das Editieren der auto_master-Datei, die sich um das Mounten von Netzwerkverzeichnissen kümmert und schlägt vor, die automatische Suche nach Netzwerkverzeichnissen zu deaktivieren um den Finder so wieder merklich schneller zu machen.

[…] Wir wollen zur Behebung des Problems mit einem langsamen Finder den Eintrag ‘/net’ auskommentieren, denn beim Öffnen des Finder versucht dieser Eintrag bekannte Netzlaufwerke automatisch einzubinden und sofort anzuzeigen. Und genau dieses Verhalten des Finders führt in der aktuellen Version von OS X Mavericks 10.9 zu dem bekannten Problem des langsamen Finder. Durch das nachfolgend näher beschriebene Auskommentieren von ‘# /net’ wird genau das verhindert und der Finder läuft wieder so flüssig wie erwartet.[…]

Ein Vorgehen, dass auch dieses Youtube-Video beschreibt.

Persönlich haben wir uns gegen den Eingriff ins Sytsem entschieden und werden auf OS X Mavericks 10.9.2 warten. Eine neue Beta des kommenden OS X-Updates wurde mit leichten iMessage-Änderungen gestern unter den registrierten Entwicklern verteilt. Das Release dürfte nicht mehr all zu lange auf sich warten lassen.

(Direkt-Link)

Freitag, 17. Jan 2014, 11:37 Uhr — Nicolas
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hoffentlich löst 10.9.2 dann auch das WLAN- und das Audioproblem.

  • Welchen Nachteil bringt das denn mit sich? Dass Netzlaufwerke gar nicht mehr angezeigt werden?

    • Es werden nicht nach welchen gesucht, die nicht dauerhaft eingebunden sind. Wenn man oft wechselnde Netzwerkfestplatten hat, dann sollte man die Funktion nicht deaktivieren.

  • Hm. Das Problem mit dem langsamen Finder-Start habe ich nicht. Das mit Quicklook schon eher, aber es hält sich auch in Grenzen. Aber ich habe ein Problem, das indirekt mit Quicklook zu tun hat: man kann, wenn man mehrere Fotos im Finder auswählt, ja über cmd+ctrl+y eine Diashow starten. Sehr praktisch. Leider wird, wenn die Bilder kleiner sind als die Auflösung des Bildschirms, nur das erste Bild auf volle Bildschirmgröße gedehnt, alle weiteren Bilder erscheinen 1:1. Unter Mountain Lion wurden auch folgende Bilder gedehnt. Ist das bei euch auch so, bzw. weiß hier jemand, ob man der Diashow das Dehnen wieder beibringen kann?

    • Ein ähnliches Problem habe ich auch. Bei mir äußert es sich aber so, dass nicht gleich nach dem ersten Bild auf die Dehnung verzichtet wird. Bei größeren Bildsammlungen kann es schon mal 20-30 Bilder lang funktionieren, danach werden die Bilder nicht mehr gedehnt. Bisher habe ich keine Lösung dazu finden können.

      Hat jemand einen Tipp?

  • Mit sovielen Cores und GHz sollte es doch wohl möglich sein das handling von Netzwerk Laufwerken IM HINTERGRUND zu erledigen ohne das das GUI drunter leidet… Manchmal wundert man sich echt…

  • Wenn es nur der Finder wär …. ich sehe diesen blö…n bunten Ball ständig irgendwo … das war unter den Lions nicht so … da wußte ich gar nicht das es den gibt ;-)

  • Thema Tabs im Finder: Gibts da irgendwo einen Button, wie im Browser, womit man einen neuen Tab öffnen kann?? bei mir öffnen sich Ordner immer im neuen Fenster, statt im neuen Tab.
    Rechtsklick und in neuem Tab öffnen ist umständlich.

  • Ich hatte bis vor kurzem auch das Problem mit dem langsam startenden Finder.
    Bis ich vor ein paar Wochen einen alten Account von mir auf der Festplatte entdeckt habe. Da ist wohl etwas bei der Wiederherstellung mit Time Machine schief gegangen als ich mein neues MacBook aufgesetzt habe. Kurzer Hand mit dem Rootbenutzer gelöscht und siehe da, kein Problem mit dem Finder…

  • Viel nerviger ist die langsame Ladezeit der Vorschaubilder im Finder. Früher ging es sehr schnell, jetzt eine gefühlte Ewigkeit.

  • Langsam starten tut der Finder bei mir nicht! Ich hab jedoch das Problem das neu gespeicherte Dateien (z.B. Photoshop) oft nicht sichtbar in dem Order erscheinen in dem ich sie gespeichert habe. Wenn ich dann mittels Spotlight die Datei suche wird sie problemlos gefunden. Ein Mausklick zusammen mit der cmd-Taste und schwupp ist auch die Datei sichtbar im Verzeichnis. Lösungsvorschläge?

  • Hab ich schon seit längerem gemacht – funktioniert wirklich. Denke nur, dass man bei 9.2 das dann wieder rückgängig machen sollte.
    Außerdem hoffe ich, dass bei 9.2 endlich die Wischgeste im Finder (zurück bzw vorwärts wischen) wieder kommt. Das nervt unheimlich..

  • Und bitte in 10.9.2 auch das Time machine Problem lösen. Nach drei Monaten immer noch kein vollständiges Backup erreicht. Von 150GB schafft er max. die Hälfte und bricht dann auch über Nacht einfach ab. Datenübertragung ist unglaublich langsam 5GB in 6h. Diverse Tipps (Spotlight abschalten, alte Backups löschen, …) ausprobiert. Nichts hilft.

    • Das kommt auf dein Ziel an, auf das du speicherst. Meine QNAP NAS wollte auch nicht mehr als Backupziel dienen, es gab ständig Abbrüche. Ich kaufte mir letztendlich eine time capsule bei einem großen Elektronikmarkt um 50 EUR günstiger als bei Apple und bin seitdem wieder mit einer vollständigen Sicherung ausgestattet. Inclusive richtig schnellem WLAN, denn meine etwas ältere Fritz!Box kleckerte hier leider nur und wäre ebenfalls in Kürze ersetzt worden.

  • Kann man im Finder die Dateien auch gruppiert nach Monat anzeigen lassen?
    Ich bekomme es nur nach Jahr hin.
    Unter Windows gibt es diese Funktion, was insbesondere bei Ordnern mit Bildern einen schnellen Überblick schafft, ohne erst in iPhoto importieren zu müssen.

  • Der Finder so was von schlecht (sorry, ich trauere 10.6 echt nach):
    – Alle meine Dateien verschwindet ab und zu, dann lässt es sich nicht mehr aktivieren, dann taucht es wieder auf…
    – Die heute-Funktion unter Alle meine Dateien funktioniert auch nicht, gerade erstellte Dateien werden erst nach ca. 10 Minuten angezeigt…
    Das ging unter SnowLeo echt VIEL besser…

  • Also bei mir hat die gestern erschienene neue Beta das Problem gelöst.

  • Ich habe seit Mavericks das Problem, dass sich mein MacBook Pro late 2012 immer selbst in den Tiefschlaf versetzt. Trotz Modus 0 und genügend Strom im Akku ( auch mit Netzteil dran)
    Weiß da vllt. jemand Abhilfe?

  • Scheise ich installiere es gerade ^^ hätt ich lieber zuerst nachgelesen , ist das neue system so schlimm wie alle sagen -.-

  • funktioniert super!!! was hat mich das genervt, danke!!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22477 Artikel in den vergangenen 5899 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven