ifun.de — Apple News seit 2001. 22 461 Artikel
   

Video & Mehr: Songbird für den Zweit-iPod

Artikel auf Google Plus teilen.
1 Kommentar 1

Wir alle nennen sie unser eigen. Die perfekte iTunes-Bibliothek. Jedes Album in der bestmöglichen Bitrate, alle mit hochauflösenden Covern, ordentlich getaggt, in die richtigen Genre einsortiert und genau auf unseren Musikgeschmack abgestimmt. Soweit eigentlich wunderbar, doch auch die gepflegteste Musik-Bibliothek hat mit Problemen zu kämpfen – problematischen Tracks, besser gesagt.

Es gibt so viel Musik die wir gerne hören würden, die sich ihren Platz in der eigenen Bibliothek aber nicht verdient hat. Ein Lied ohne Album, eine Band ohne Namen, schlecht kodiertes oder einfach nur belangloses. Wie kommen solche Tracks also auf unsere iPods, und das ohne uns in iTunes zu stören?

Wir brauchen eine zweite Jukebox!
So einfach ist das. Die meisten von uns besitzen bereits ihren zweiten oder dritten iPod. Und damit auch diese ihren Zweck erfüllen, lautet unser Tipp fürs Wochenende: Songbird aufsetzen und auch mal andere Musik auf dem iPod hören.

Das Setup:
Songbird, momentan immer noch stark in der Beta-Phase, ist verfügbar für Windows, Mac und Linux. Kostenlos und recht iTunes-ähnlich, arbeitet Songbird mit dem gleichen Code-Grundgerüst wie Firefox und lässt sich ebenso leicht mit einer Reihe von Plugins erweitern. Ein Plugin sollten wir gleich nach der Songbird-Installation einbinden, denn ohne WindJAY liefert Songbird keinen iPod-Support. Haben wir dies aber hinter uns, so können wir mit der zweiten, alternativen Musik-Bibliothek, schon loslegen.

Fertig installiert und ein wenig warm geworden mit dem Look&Feel, haben wir in Songbird nun einen Platz für die ganzen „Einzel-MP3s“. Die Downloads aus den Musik-Blogs, die Gratis-Tracks der Band-Webseiten und die kostenlosen Hörspiele. Alles, was vorerst nur angetestet werden soll, kommt nun in die Songbird-Bibliothek.

Erste Schritte:
Den Zweit-iPod eingesteckt, sollten wir, um wirklich frisch starten zu können, erst mal iTunes öffnen und auf „Wiederherstellen“ klicken. Komplett gelöscht, haben wir so eine gute Basis. Zudem ist es ganz praktisch die Option „iTunes automatisch starten, sobald dieser iPod angeschlossen ist“ zu deaktivieren.
Los geht’s. Ist das Plugin installiert findet Songbird den angeschlossenen Player automatisch. Das Befüllen gestaltet sich sehr iTunes-like. Alle Tracks oder nur bestimmte Wiedergabelisten lassen sich synchronisieren, und wer mag kann seinen iPod auch manuell verwalten.

Video: Spass mit Musik-Blogs
Zum Schluss noch ein kurzer Blick auf ein nettes Songbird Feature. Eins der unzähligen Musik-Blogs angesurft bietet Songbird einen kompakten Überblick der verfügbaren Downloads. Spielt die Tracks auf Wunsch an, lädt sie mit einem Klick herunter und packt sie auf den iPod.

Soviel dazu. Nutzt das Wochenende und den alten iPod mini (der bestimmt schon seit Wochen im Schrank liegt), und entdeckt ein wenig neue Musik. Fragen, Anregungen oder Kritik wie immer gern an [email protected]

Samstag, 24. Feb 2007, 16:02 Uhr — Nicolas
1 Kommentar bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • schweizerkäse

    ÄÄhm das Video funktioniert nicht…

    Ich habe einfach eine 2. iTunes Mediathek gemacht, für den 2. iPod und so die anderen lieder draufgesynct..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22461 Artikel in den vergangenen 5895 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven