ifun.de — Apple News seit 2001. 18 845 Artikel
   

Video: Jony Ive spricht auf Vogue-Luxus-Konferenz

Artikel auf Google Plus teilen.
47 Kommentare 47

Die britische Vogue hat einen 12 Minuten langen Auszug des Podiums-Gespräches mit Apples Chef-Designer Jony Ive veröffentlicht, der am vergangenen Wochenende im Rahmen der „Luxury Conference“ in Florenz aufgezeichnet wurde.

Suzy Menkes, Jony Ive und Marc Newson sprechen über die Apple Watch, Apples Design-Strategien, die Materialwahl und die Frage, ob Apple sich inzwischen selbst im Luxus-Segment verortet sieht. Eine interessante Viertelstunde, die uns einen ungewohnt gesprächigen Jony Ive präsentiert, über Sammelleidenschaften aufklärt und Cupertinos neues Selbstverständnis reflektiert.

Our focus has been doing our very best to create a product that’s useful. When we started on the iPhone it was because we all couldn’t bear our phones. The watch was different. We all loved our watches, but saw that the wrist was a fabulous place for technology, so there were different motivations. I don’t know how we can compare the old watches we know, with the functionality and the capability of the Apple Watch.

(Direkt-Link)

Dienstag, 28. Apr 2015, 12:13 Uhr — Nicolas
47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Der wird auch immer dicker, offenbar hilft bei ihm keine Apfeluhr…

  • Da gehört Apple inzwischen auch hin…:-/

  • Das ist das Erste an das ich auch dachte

  • seine watch steht auch noch auf „bestellung wird bearbeitet“

  • OffTopic, im Tatort wurde er in J. Eave umgewandelt, damit es keine Namensgleichheit gibt. ;-)

  • Sorry, und ich kann seine Stimme und den typischen „Apple-Tonfall“ nicht mehr hören.

  • Mit den Kommentaren hier kann ich nichts anfangen.

    • Ich finde Apple total toll. Weil in dem Laden dürfen Mitarbeiter, die Fachleute für Hardware-Design sind, sich auch mal in der Gestaltung von grafischen Benutzeroberflächen versuchen. Logisch, dass so jemanden dann einfällt, die gesamte GUI des MacOS auf die Mini-GUI der Apple-Watch abzustellen. So hat er das auf der Uni gelernt, in dem Seminar „Product-Identity“.

      Reicht’s? Kannst Du mit solchen Kommentaren was anfangen, markus?

  • Ich kann den Typ nicht mehr ernst nehmen. Weder iPhone 6 noch Apple Watch sind etwas Besonderes. Das Apple Design wird immer beliebiger.

    • Beliebter wohl eher… Jony hat endlich das triste graue Zeitalter von Jobs beendet. 10 von 10 Punkten.

      • Genau und sich bei der Gestaltung der Icons von Urinsteinen inspirieren lassen. Lol.

      • Was störts dich Reiner? Du ziehst doch eh eher deine Androids vor wie du unter jeden Artikel erwähnen musst. Da gibts halt einen grünen Urinstein der dauerhaft sein rechten Arm ausstreckt.

      • @Reiner Addams „(…) sich bei der Gestaltung der Icons von Urinsteinen inspirieren lassen (…)“

        dazu hätte ich gerne ein Beispiel!

      • Das Design des GUI auf meinem iPad, sowie iPhone sind mir relativ wurscht. Da geht mir eher die Restriktionspolitik Apples auf den Zeiger. Ein mit Cyanogenmod bestücktes Tablett ist jedem iPad um Nasenlängen voraus und dazu noch wesentlich preiswerter.

        Die Urinsteine ärgern mich allerdings tatsächlich auf dem MacOs System, weil ich damit tagtäglich arbeiten muss(te). Daher habe ich nach ein paar Wochen den Downgrade auf Mavericks gemacht. Auch weil das System unausgereift ist…

      • @Robo.Term Ich hab jetzt gerade mal keine Lust, Yosemine von meiner Externen booten zu lassen. Aber wirf doch allein mal ein Blick in die Einstellungs-App und zähle mal die Icons die auf den ersten (flüchtigen) Blick gleich aussehen. Und: Du wirst doch nicht in Abrede stellen, dass fast alle Icons in der Farbgebung wesentlich greller geworden sind. Schau mal hier: http://t3n.de/news/schoenes-do.....ne-573658/

      • @reiner
        Wieso gibst du dir noch dir Mühe hier immer Alles schlecht zu reden? Dir gefällt das Design nicht. Ich hoffe Jony Ive kann jetzt noch schlafen. Und sind wir mal ehrlich: du klagst über die Urinsteine (Weiss zwar immer noch nicht wo du diese beim Mac hast aber egal) aber Android ist ja auch sehr vibrant wenn es um die Farbgestaltung geht. Die Icons sind auch Farbhaufen. Es gibt viele denen dieses Design gefällt. Und zwar das von Google und Apple. Auf jeden Fall besser als das Leder und Holz von iOS6. Und wenn du dich immer nur über Apple nerven kannst, kann ich dir nur eines empfehlen: ein Hobby.

      • @Schweizer Ich gehe mal nur auf Deine eingangs gestellte Frage ein. Alles andere, was Du schreibst, deutet darauf hin, dass Du meine Postings nur flüchtig gelesen hast. Ich gebe mir solche Mühe, weil ich anders als bei vielen anderen GUI-Änderungen im Laufe der Jahre der Meinung bin, dass Apple hier eine Politik betreibt, die symptomatisch für das ganze Unternehmen ist: Erst mal auf die Schnelle was raushauen und dann schauen, ob es die Gemeinde frißt. Ich bleibe dabei, mir schmeckt es nicht nur, ich könnte k*tzen. Das Ganze könnte mir ja grundsätzlich egal sein, da ich ja Mavericks ganz ok finde. Leider zwingt Cupertino allerdings die Third-Party-Entwickler immer mehr dahin, ihre Apps für jede neue MacOs-Version auch neu zu entwickeln. Die Folge davon ist, dass bestimmte Software nur noch bspw. für Yosemine angeboten wird. Auf Dauer muss ich mich – sollte ich bei Mac bleiben – mit diesem Designdesaster arrangieren. Das will ich nicht. Davon abgesehen, kenne ich genügend Mac-User in meinem persönlichen (analogen) Umfeld, die meiner Meinung sind. Und – damit kommen wir zu meiner Motivation – deren und meine Meinung will ich der schönen-heilen-Apple-Welt die hier oft gebetsmühlenartig gepostet wird etwas Realität entgegensetzen. Noch mehr Erklärungen?

      • Also nur ein Troll der die User nervt. Alles klar!

      • @reiner
        Also, es tut mir für dich und deinen Bekanntenkreis total leid, dass du mit OS X nicht mehr zufrieden bist. Ich hoffe Apple überlebt diesen Rückschlag. Jetzt zu deinem „Post“; Was ich nicht verstehe ist, wie man seine Zeit damit verbringen kann, eine Community bekehren zu wollen, welche du ganz klar nicht mehr magst. Des Weiteren gibt es ein Ding, nämlich Geschmack. Dieser ist von Person zu Person unterschiedlich. Da aber du das Bedürfnis und die Auffassung hast, dass dein Geschmack der einzig Richtige ist, gebe ich dir halt ein bisschen Widerstand. Du hast die selbstliebende Auffassung, dass deine Argumentation das A und O jedes Artikels ist. Ich habe schon mehr „Postings“ von dir gelesen und der Tenor ist immer derselbe; Apple ist scheisse geworden, zu teuer, schlechtes Design, Apple Watch ist scheisse und iPhone 6 ist riiieeesig hässlich. Ich möchte nur sagen, dass Apple irgendwas richtig macht im Moment. Wenn es dir nicht passt, dann sei’s halt drum.

  • Aber Apple Produkte immer dünner machen…

  • Im Grunde genommen habt ihr recht. Apple ist einfach nur eine Firma, bei der ausschließlich Noobsarbeiten, die überhaupt keine Ahnung von Marketing und Produktentwicklung haben.
    Alle Produkte und Weiterentwicklungen die Apple in den letzten Jahren auf den Markt gebracht hat, sind durchweg gefloppt. Sie konnten sich, auf dem von Samsung und Co. dominierten Markt, überhaupt nicht bewähren. die Einführung des iPhone 6 ist mindestens genauso gefloppt wie damals die Einführung des Eipott. Apple Pay ist auch nur eine Illusion und die iWatch das Produkt eines dämlichen schwulen Nichtskönners, der meint ein toller Hecht zu sein, nur weil er an der Spitze eines drittklassigen Technik Unternehmens sitzt.
    Fazit:
    Die Idioten, die bis heute knapp über 1 Milliarden iPhones gekauft haben, die Trottel, die über 1 Millionen Applikationen für den App Store entwickelt haben, die Verdammt dumme Musikindustrie, die mit Hilfe vonApple ihre Verkaufszahlen in den letzten zehn Jahren doch irgendwie halten konnte,die Film und Fernsehe Industrie, welche durch Apple TV und das Streaming Angebot vollkommen revolutioniert wurde und alle weiteren Zahlen und Fakten nicht zuletzt 700 Milliarden $ Firmenwert, sprechen offensichtlich dafür, dass Apple im Grunde genommen nichts anderes ist als ein Scheißhaufen.
    ***Sarkasmus und Ironie ende ;-)***
    Einige Kommentare ich hier lesen muss, hören sich echt noch krasser an als die 1 Millionen Fußball Trainer, die wir bei jedem Spiel der Mannschaft vor Den Fernsehern sitzen haben.
    Das perfekte technische Tool gibt es nicht und wird es auch nie geben! Versteht das mal!
    Wir sind alle viel zu individuell und haben alle viel zu individuelle Vorstellungen und Ansprüche.
    Nicht mal Gott hat es geschafft dich kleinen jammernden, bettnässnden, Übel riechenden, und Hosen voll scheißenden Spinner perfekt zu gestalten. Wie solles dann Apple, Samsung oder wie sie auch alle heißen schaffen, ein perfektes Tool für jemanden wie dich zu bauen?

    • Apple hatte Glück! Mehr nicht! Wenn das iPhone nicht so eingeschlagen wäre, wäre Apple immer noch eine Firma, die fantastische Produkte zu hohen Preisen anbieten würde. Jetzt ist Apple im Mainstream angekommen und verkauft mittelmäßige Produkte zu überhöhten Preisen! Apple ist die Helene Fischer der Elektronikindustrie: Viele finden es toll, Geld wird gut verdient, der Hype ist groß aber sieht man hinter die Fassade wird trister Durchschnitt geboten. Es ist zu traurig…:-(

      • Auf den Punkt gebracht! Das darfst Du hier allerdings nicht zu laut sagen, weil hier noch viele im Kopf haben, was man ihnen vor ein paar Jahren in denselben gesetzt haben: Bestes Betriebsystem aller Zeiten, beste Abstimmung an die Hardware und Produkt der Kreativen. Oh Mann, ich selber habe einige damit auf den Mac-Trip gebracht, nur zu einer Zeit als das noch stimmte.

      • Volltreffer. Unterschreibe ich sofort…Apple hatte Glück. Glück, dass es Steve Jobs gab. Das iPhone war definitiv kein Glück. Dieser Mann verstand es, den Menschen etwas zu geben, dass sie brauchten, es nur nicht wussten. Beim iPod war es genauso. Die Watch dagegen ist nur ein Copy & Paste Produkt. Hier hat Apple leider nichts neu erfunden. Die anderen haben auch Touch, kleines Display, geringe Akkulaufzeiten usw. Hier springt Apple nur auf einen fahrenden Zug. Das Produkt mag in der Qualität überzeugen aber einen Gänsehaut-Effekt wie es beim iPhone war gab es bis dato nicht. Ich bin immer noch davon überzeugt, wenn da kein Apfel-Logo zu sehen wäre, würde man dem Ding keine Aufmerksamkeit schenken.

      • Klar. Apple hat nur permanent Glück seit den iPod. Wacht mal auf und versteht das es noch einige Leute hinter Apple gibt die das Pferd mitgelenkt hat. Jobs hatte zu seiner Zeit viele Fehler gemacht. Das wird hier aber ganz schnell unter den Teppich gekehrt. Es sitzen dort Leute die weitaus mehr auf den Kasten haben als ihr alle zusammen.

      • @Beltane63:

        Unterschreibe ich sofort.

      • Hey @DenkNN , es geht doch bei den Posts hier schon lange nicht mehr um Steve Jobs oder nicht. Das ist ne Diskussion die anno tobac ist. Dein Reflex sagt aber viel aus, darüber, wie wenig Du an Kritik interessiert bist. Schön, dass Du keine Probleme mit Apple hast. Ich beneide Dich. Aber deshalb Apple-Kritiker gleich im Kollektiv zu diffamieren ist schon armselig.

  • Geht es eigentlich nur mir so, oder wird auch anderen alleine beim Begriff „Luxury Conference“ spontan übel? Ich stelle mir jedenfalls die Frage ob es auf der Welt nicht wirklich wichtigere Dinge und Themen gibt zu denen man eine Konferenz veranstalten könnte. Ekelhaft!

    • Wow fatshaming vor noch ein Tor, ne? Ist Ive ein bisschen kräftiger? Ja. Gibt euch dies die Erlaubnis ihn zu beleidigen? Nope. Hier ist es egal ob er bei Apple arbeitet oder nicht. Es geht nur darum, dass er auf Grund seines Aussehens belächelt wird. Und ich bezweifle stark, das einige hier urteilen sollten. Denkt an das Glashaus.

  • Der Mann sieht satt aus… Und da liegt auch schon das Problem von Apple: Die sind auch satt. Keine Hunger… Kein Feuer…
    Nur fast-food und Massenfutter

  • Ich habe hier noch nie etwas geschrieben. Ich trage folgende Gedanken schon länger mit mir herum und will es jetzt doch mal probieren, das los zu werden. Wenn ich mal die ganzen geschmäcklerischen Dinge weglasse, z.B. wie sich das Design entwickelt hat usw., dann beobachte ich die Entwicklung von Apple insbes. die von OS X seit gut 10 Jahren. Ich bin zunehmend enttäuscht über die Häufung von Problemen, die ich mit den neueren Systemen hatte und habe. Am Anfang, nach dem Umstieg von Windows war ich begeistert, wie stabil OS X lief, das hatte mich wirklich fasziniert. Plötzlich kam ich ohne einen Systemadministrator aus (damals noch als Uni-Mitarbeiter). Wie überschaubar und konsequent die Bedienung war. Inzwischen verbringe ich viel Zeit mit der Betreuung des Systems selbst. Aktuell sind es die WLAN-Ausfälle, für die es scheinbar keine Lösung gibt und viele andere kleine Probleme. Selbst der Support scheint überfordert, bietet Problemlösungen an, die nicht funktionieren. Da ist inzwischen das Netz schlauer, sprich die Userforen. Vermutlich muß man diese Entwicklungen akzeptiere, die eben nicht zu einem kompromisslosem guten Produkt führen, dafür aber den Gewinn maximieren. Ich denke auch, dass die Leute Recht haben, die meinen, dass diese Entwicklung mit dem Hype um das iPhone begonnen haben. Es ist bedauerlich, scheinbar aber nicht zu ändern.

    • Da hast Du Recht ändern können wir nichts, aber es gibt durchaus Alternativen! Ich arbeite seit über 20 Jahren mit Apple Produkten (Power Macs, die ganz Alten werden sich erinnern können) und löse mich immer mehr vom Apfel. Zumal viele Gerüchte, die früher zweifellos begründet waren, einfach nicht mehr stimmen! Apple ist nicht mehr problemloser, unkomplizierter, fehlerunanfälliger, etc. als andere Hersteller. Wenn ich schon höre: IOS ist unkomplizierter als Android! Das stimmt einfach nicht mehr! Windows 8.1 läuft hier seit dem ersten Tag stabil. Ich nutze meine Rechner zur Bildbearbeitung und in diesem Bereich passiert bei Apple schon lange nichts mehr vernünftiges. Ich habe jetzt noch ein iPad Air und gestern schaute ich bei Ebay nach, was ich dafür bekommen würde… Seit IOS 8.3 hält der Akku nicht mehr lange, die Tastatur ist träger geworden und andere OS haben auch ihren Reiz. „It just works!“ – eben leider nicht mehr!

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18845 Artikel in den vergangenen 5453 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven