Video: Google Glass im Praxiseinsatz (aus Männersicht)

40 Kommentare

Wie wir wissen plant Google noch für dieses Jahr den Verkaufsstart von Google Glass. Die „intelligente Brille“ soll mit dem Internet verbunden ein flexibles Helferlein, und zudem jederzeit in der Lage sein, interessante Momente in Form von Fotos oder Videoaufnahmen festzuhalten.

Wie sich das Ganze – aus Männersicht – im Alltag als hilfreich erweisen könnte, zeigt YouTube-Nutzer Dartanion im unten eingebetteten Video.

Diskussion 40 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Hm, ich glaub ich muss mir diese Brille doch kaufen ^^

    Das Video ist besser als jedes Promo Video :-D

    Vorausgesetzt man ist ein Mann ;-)

    — just4fun
  2. Naja, in diesem Video ist es lustig dargestellt. Aber ob es so toll ist nach seinem Gegenüber zu googlen um einen Gesprächsstoff zu finden… ;-) sehr interessant stelle ich mir das auch bei Bewerbungsgesprächen vor…

    — Andreasle
  3. Ich kann mir gut vorstellen dass Glass-Träger, die gerne die Video Funktion verwenden, ganz schnell ohne Gesprächspartner dastehen werden – wer will schon freiwillig gefilmt werden? Ich nicht, deshalb werde ich auch einen weiten Bogen um Leute mit solchen Gestellen machen, denn mir sind die Algorithmen von Google, FB & co. sowie die unbekannte Verbreitung der Clips suspekt. Ihr könnt jetzt sagen, ich soll wieder in meine Höhle kriechen, aber dennoch will ich hiermit klar machen, dass es auch noch Menschen gibt, die nicht überall im Internet mit Name usw. auftauchen wollen, weswegen ich auch von FaceBook und Google+ schön die Finger lasse. Gegen eine iWatch hab ich nix und gegen Smartphones auch nicht, weil man da wenigstens sieht wenn man gefilmt wird. Aber mit dieser Brille wird man mich jagen können.

    Zum Video: Ganz nett gemacht, vor Allem die Pointe :D allerdings hoffe ich, dass wir nicht wirklich in wenigen Jahren alle mit Gestellen am Körper rumlaufen. Da ist mir so n Smartphone in der Tasche doch viel lieber, besser als wie ein Cyborg auszusehen ;)

    — p1
  4. … fast gekauft – steht aber nicht Apple drauf – … und sicher viel zu billig. ( hab zuviel bei den fallenden Aktienkursen bei Âhhhhh verloren)

    — Brumms
  5. Und Das Ende ist das Beste! Die Frau kommt dahinter und gibt Preis, dass Sie es von Siri erfahren hat :-) Daumen hoch für Apple!

    — Jakob
  6. tja, wäre apple mit “iglass” angekommen würden alle komplett durchdrehen!
    warum liegt auch auf der hand, der “device” wäre schweineteuer und hätte extreme gewinnmargen parat!
    dadurch würde allein schon durch investoren ein hype geschürt!
    an sich ist es auch egal ob jetzt google oder apple meine daten sammelt.
    ich bin letztendlich sogar froh dass das ganze von google kommt, so wirds zumindest preislich “anständig” verkauft werden!
    daumen hoch!!!

    — Alexander
    • Aktueller Preis für die Pre-Orders von Google Glass:
      1500 US$ pro Stück (Explorer Edition (expired)).
      Weder Software noch Technik scheinen ausgereift zu sein. Auch das Design ist noch nicht optimal.
      —-
      Googles bisheriges primäres Geschäftsmodell basiert allerdings nicht aus dem Verkauf von Hardware oder Software, sondern dem Verkauf personenbezogener Werbung. Ein Geschäft bei dem persönliche Daten essentiell sind. Googles Kunden sind übrigens nicht(!) die Nutzer ihrer Angebote, sondern ihre Werbepartner. Die Nutzer bzw. deren Aktivitäten (klicks) sind Googles Ware.
      Zusätzlich von dem von dir scheinbar als “günstig” interpretierten Preis von 1500 US$ bist zu bei Google also zusätzlich Teil der Ware.

      Glaubst du wirklich Apple würde so unfertige Technik, mit einem so bedenklichem Design für mehr als die von Google angesetzten 1500 US$ auf den Markt werfen?
      Ich gehe eher davon aus, dass Apple ein fertiges Produkt vorgestellt hätte, den Verkaufsstart in maximal einem halben Jahr angesetzt hätte und würde das Device für einen erschwinglichen Preis auf den Markt gebracht hätte.

      Genau! Daumen hoch für einen Preis von läppischen 1500 US$ um Beta-Tester für Google spielen zu dürfen. Pfffff…

      — Pazuzu
      • Apple, fertige Produkte, Antennen, Siri, Karten…Gesprächsabbrüche…Huch Wo ist denn plötzlich mein Wlan hin nach dem Update…and much more Betastuff

        — yippieh
      • Ich glaub es gibt kleine Unterschiede dazwischen ob Software noch ein paar Bugs hat oder ein paar Features noch im Beta-Status sind oder ob die Hardware die Verkauft wird noch ein Prototyp ist. Und genau diesen Status hat Google Glass in seinem aktuellem Zustand in dem es schon verkauft wurde.
        Klar, beides ist weder gut noch wünschenswert. Aber wieso sollte man es bei Apple anklagen und bei Google feiern. Das ist kontrovers. Und dazu die Behauptung die 1500 US$ wären günstig gewesen. Seriously?

        Zum “Antennagate”: Mit dem iPhone 4 konnte ich bessere Signalstärke als mit dem iPhone 3G messen. Selbst als ich die Antennen mittels Silberdraht überbrückt habe hatte es keine deutlichen Empfangsprobleme. Erst durch fast vollständiges Abdecken der Antenne ließ sich schlechterer Empfang messen. Ein Problem, dass sich jedoch problemlos bei jedem anderem Mobilfunkgerät reproduzieren lässt, wenn man dessen Antenne(n) vollständig abschirmt.

        Beim nächsten…huch wo ist mein Satzbau hin….und vielleicht auch ganze Sätze, bitte. Das würde die Lesbarkeit deiner Beiträge erhöhen. Danke.

        — Pazuzu
    • … erst bei 2000$ und mehr würden die Applejünger schreiein : “Ist gekauft”.
      Da wird simpel und gnadenlos der iWurm im Apfel konsumiert !! Gut ist nicht gut genug, aber .
      seht Euch mal den Film “Die Welle” an – aber begreifen werdet Ihr eh ni

      — Brumms
      • Hört sich ja sehr intelligent an sich auf solche meisterwerke zu beziehen …… Is hier aber ohne zusammenhang :(

        — Tyrion
      • “… erst bei 2000$ und mehr würden die Applejünger schreiein : “Ist gekauft”.”
        Da Google 1500 US$ verlangt hat, musst du dir einen höheren Betrag ausdenken, da sonst dein Feindbild nicht bestätigt wird? Wie wäre es mit abwarten? Falls Apple auch irgendwann irgendeine Art Brille auf den Markt wirft und diese entsetzlich teuer wird, obgleich sie dies nicht wert ist, können wir darauf aber gerne noch einmal zurück kommen. Aber tolle Polemik…*gähn*
        “seht Euch mal den Film “Die Welle” an – aber begreifen werdet Ihr eh ni”
        Lies lieber das Buch. Ich frage mich aber, was für einen Zusammenhang du hier konstruieren willst. Aber hättest du nicht lieber Freud als Beispiel wählen können? Das hätte wenigstens Potential zur Heiterkeit gehabt.

        — Pazuzu
  7. Geht es nur mir so, oder sieht die Brille vom Design her wirklich total scheiße aus? Würde mir so ein Teil sicher nicht auf die Nase setzen, außer es sieht irgendwann mal aus wie eine normale (Sonnen)Brille…

    — schimmi6
    • Geschmacks- und Gewöhnungssache. Nachdem ich sie jetzt mehrmals in Bildern und Videos gesehen hab, find ich sie mittlerweile recht stylisch, auch wenn sie mir anfangs etwas komisch vorkam. :)

      — kralle777

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14178 Artikel in den vergangenen 4693 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS