Video: Drowning-Macher demonstrierten neu gedachte Shooter-Steuerung auf dem iPad

15 Kommentare

Man will weg von der Doppelt-Stick-Steuerung, die sich zwar hervorragend für Gamepads, nicht aber für Touchscreen-basierte Spiele auf iPhone und iPad eigenen würde. Dies ist das erklärte Ziel des Entwickler-Studios “Scattered Entertainment“, das mit “The Drowning” kurz davor steht, seinen ersten First-Person-Shooter zu veröffentlichen, der sich von den konventionellen Bedienelementen verabschieden wird.

Die neu gedachte und komplett auf mehr oder weniger bekannten iOS-Gesten aufsetzende Steuerung, stellt sich im unten eingebetteten Video vor und wartet auf Kritik aus der Community. Statt mit einem Button zu schießen, werden die Ziele in Drowning mit zwei Finger anvisiert (die Kugel schlägt hier genau zwischen den Fingerkuppen ein), einfache Swipe-Gesten bewegen die Kamera und lösen die sonst angezeigten 8-Wege-Joysticks ab. Ein weiteres Plus: Durch die wegfallenden Button hat Drowning mehr Platz für relevante Bildschirm-Inhalte.


(Direkt-Link)

Drowning selbst soll als Free-To-Play Titel noch im ersten Halbjahr 2013 im App Store debütieren und wird sich als Horror-Shooter dann ausschließlich für iPad-Nutzer anbieten. Ob die Steuerung den Shooter-Markt anschließend im Sturm erobern wird, bleibt abzuwarten.

Diskussion 15 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Wäre die erste Steuerung bei der ein Shooter mal spass machen könnte!

    Aber F2P …. Hi @ 1337 InApp Käufe für alles mögliche…

    Ohne mich…

    — HanZBlixcz
  2. Langsam laufen geht nicht.

    Wenn man mehrmals tippt, gibt man einen Pfad vor, man läuft durch alle diese Punkte. Ich frage mich, was passiert wenn man an einer Stelle tippt, die weit weg ist – läuft die Figur einfach unhaltbar dort hin?

    — Ro
  3. Tja schade. Statt intuitiver neuer Bedienung macht The Drowning ein point&click Adventure aus dem Shooter-Genre. Genau das wollen wir mit dem Grid (www.gridgamecase.com) vermeiden. Warten wir also auf die Lösung von Industrial Toy’s Morning Star.

    — Andy
  4. Seit anfang an versuchen irgendwelche Innovation-nerds das iPad um zu friemeln.
    Da sieht mal wieder wer aller Mutter eines Tablet ist
    Der PC mit Monitor!
    Das EVA prinzip ist unimgänglich.

    rheinreiter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14840 Artikel in den vergangenen 4805 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS