ifun.de — Apple News seit 2001. 22 440 Artikel
   

Video: Apples iPad Kamera-Kit im Praxistest

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

In den USA wird Apples iPad Camera Connection Kit bereits ausgeliefert. Mit dem aus zwei Adaptern bestehenden Set lassen sich Fotos und Videos direkt von SD-Speicherkarten, einer angeschlossenen Kamera oder auch einem iPhone in Apples Foto-Applikation auf dem iPad importieren. Von dort können die Bilder bei der nächsten Synchronisierung mit dem Computer an iPhoto oder ein entsprechendes Windows-Programm übertragen werden.

Unten haben wir drei amerikanische YouTube-Videos dazu eingebettet:
Im ersten Film werden die Adapter ausführlich vorgestellt und die Verwendung mit einer Speicherkarte (ab 2:10) sowie einem iPhone (ab 4:15) demonstriert.
Das zweite Video belegt, was zu erwarten war: Das iPad kann mit über USB verbundenen Speichersticks oder Festplatten nichts anfangen.
Im dritten Video wird die Verwendung des Anschlusskits mit einer Flip Mino-Videokamera gezeigt. Hier funktioniert der Import der Filme problemlos, abgespielen lassen sich diese auf dem iPad allerdings nicht.

Die beiden Adapter gehen in den USA für 29 Dollar über den Tresen, wir erwarten die Verfügbarkeit hier zusammen mit dem Verkaufsstart des iPad Ende Mai für 29 Euro.

Samstag, 24. Apr 2010, 9:30 Uhr — Nicolas
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • irgendwie find ichs schwach von apple
    bestätigt meine meinung zum iPad (nicht wirklich nützlich)

  • Dass der Camera Connector ab OS 4.0 auch mit iphones und ipod touches kompatibel ist, ist auch eher unwahrscheinlich oder? Also dass man mit dem Fotos auf sein iphone überspielen kann…?

  • funktioniert das kit auch mit einem iPod nano 5G?

  • Wow, also mach der Camera Conector das was es machen soll, macht also seinen Namen alle Ehre… welch ein Zufall! Sorry aber das war doch klar, dass man mit dem Camera Conector keine externe HDDs anschließen kann…

  • Naja, vielleicht geht das mit Sticks/Festplatten dann mal irgendwann über den Jailbreak

  • horst22: „Naja, vielleicht geht das mit Sticks/Festplatten dann mal irgendwann über den Jailbreak“

    Ich glaub nicht, dass das lange dauern wird. Und dann wird man alles mögliche mit dem iPad verbinden können.

  • nur über proprietäres original-apple-zubehör daten sichern, auf diese zugreifen, usw.
    noch ein k.o.-kriterium mehr

  • Naja, immerhin kann man laut MacRumors USB-Tastaturen verwenden und USB-Headphones/Headsets mit Skype funktionieren auch. Wissenswert war es für mich auch, dass die Bilder
    a) im Originalformat von der SD-Karte auf das iPad kopiert werden
    b) Beim Sync mit iTunes die Bilder in Originalgröße und mit intakten Exifs auf den Rechner übernommen werden
    c) das iPad sogar RAWs importieren und darstellen kann.

  • Wie sieht’s mit der Import-Geschwindigkeit von Bildern (JPEG, RAW) aus? Was macht der Akku? Genauso grottig wie früher oder diesmal erträglich, vielleicht sogar unterwegs brauchbar?

  • Über den Tresen gehen die Dinger sehr wahrscheinlich nicht! Ausser Apple verkauft neuerdings auch in Bars.

  • Im Beitrag steht nur iPhoto als Rücksynch-Möglichkeit vom iPad zum Mac. Gehts denn auch mit Aperture, weiß das jemand?

  • für Fotographen mit sicherheit ein Must-Have…mein bruder ist einer und kann so ziemlich flot unterwegs die sachen abspeichern und sofort in full screen betrachten etc. …
    und per jailbreak wird dann aufjedenfall mehr möglich sein, 100pro…

    toll wäre noch gewesen, wenn man iWork dokumente per SD-Karte drüberziehen kann oder ähnliches…
    naja wer weiß, was noch alles kommt…das iPad ist ja brand neu… da könntne noch einige erfindungen folgen…

  • furzkanone sagt: für Fotographen mit sicherheit ein Must-Have…

    das glaube ich nicht… ich bein auch fotograf und würde mir auch gerne eines zulegen aber leider fehlen einige features wie photoshop, ein akzeptables bildbeschriftungsprogramm und die möglihkeit bilder in ordner übersichtlich abzuspeichern. ich kann es mir nicht vorstellen einen sekunden schnellen workflow aufzubauen.

  • Natürlich kann das iPad was mit USB Sticks anfangen!! Eure News ist schlecht falsch und es nervt langsam wie oft euch solche Fehler passieren! Im Video steht:

    „Flashdrives will work if formatted in FAT32, an if the photos are located in a folder labeled DCIM“

    Rote Box bei 0:45! Bitte besser recherchieren und nicht einfach drauf los schreiben!

  • Was glaubst du, warum da eine rote Box ist und er im Video sagt dass es nicht funktioniert? Weil das zum Zeitpunkt dieser News noch nicht bekannt war .. mich nerven Kommentare wie deiner, die ohne zu überlegen oder dem Sprecher zuzuhören abgesetzt werden. Nett wäre gewesen, einfach auf die Aktualisierung hinzuweisen anstatt hier rumzupöbeln.

  • Das ist in letzter Zeit einfach schon so oft vorgekommen…

  • Mich würde auch interessieren ob denn das Kit auch mit dem iPhone funktionieren würde? Ich denke da an meinen nächsten Urlaub, wo ich gern die Fotos von meiner DSLR aufs iPhone übertragen würde und aus der Hotellobby via WLan gleich an die Verwandten schicken wollte…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22440 Artikel in den vergangenen 5893 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven