ifun.de — Apple News seit 2001. 18 838 Artikel
   

Video: Apple-Mitbegründer Wozniak äußert sich zur FBI-Auseinandersetzung

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Apple-Mitbegründer Steve Wozniak hat seinen Auftritt in der amerikanischen Late-Night-Show Conan O’Brien genutzt um seine Position in der laufenden Auseinandersetzung zwischen Apple und den US-Strafverfolgungsbehörden deutlich zu machen.

thewoz

Das Apple-Urgestein, das auch an der Gründung der amerikanischen Bürgerrechts-Organisation Electronic Frontier Foundation (EFF) beteiligt war, kritisiert das FBI dabei scharf.

Die Ermittler haben sich im aktuellen Streit einen der schwächsten nur möglichen Fälle ausgesucht um den gewünschten Präzedenzfall durchzuboxen. So seien auf dem Dienst-iPhone aus San Bernadino wohl kaum relevante Informationen über die Amok-Schützen zu finden. Zudem hätte der verantwortliche Netzbetreiber die Behörden bereits mit allen Mobilfunk-Daten in der Sache versorgt. Woz schlägt sich damit öffentlich auf Apples Seite und ergänzt die gewaltige Liste der Unterstützer.

As a strong proponent of privacy and human rights, Steve stands firmly with Apple.

Dienstag, 08. Mrz 2016, 14:01 Uhr — Nicolas
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wenn es um den 9-11 gegangen waere, haette Apple garantiert eingelenkt/ einlenken müssen…

    Echt bescheuert, dass FBI sich da so ein „poppeliges“ Attentat ausgesucht hat….

    • Naja, der Gedanke ist ja laut Woz, dass sie in Zukunft mit allem durchkommen wenn sie hier jetzt schon mit so einem „lächerlichen“ Fall Recht bekommen sollten. 9/11-Ausmaße hat ja zum Glück so gut wie nichts mehr, das würde ihnen ja nicht viel bringen…

  • Ist das erste Interview in dem er kein kompletten Müll labert. Ansonsten kommt eigentlich nur Mist aus seinem Mund

  • Was redest Du denn da ?
    Da sind Menschen gestorben, würdest Du auch „poppelig“ (du meinst wohl popelig) sagen, wenn es Freunde oder Verwandte von Dir wären ?
    Woz geht hier auf die Sachlage ein: Es handelt sich um das vom County bereitgestellte Dienst-iPhone eines der Attentäter. Es war noch nicht mal sein eigenes Telefon. Da wird nix zu finden sein. Deshalb ja auch der durchsichtige Versuch des Staatsanwalts letzte Woche, die Thematik mit einem „Cyber-Erreger“ hochzupumpen.

  • im grunde ist das misstrauen da – oder?
    ob apple jetzt ein false flag legt oder das fbi ist wurscht. tatsache ist, dass alles und jenes von den usa ausspioniert wird.
    die verfassung wurde in allen staaten mehr oder weniger gebrochen die grundrechte mit füssen getreten.

    im grunde sagt die verfassung briefe dürfen nicht gelesen werden vom staat – logischwerweise gilt das auch für digitale kommunikation, die es halt damals nicht gab.

    die bürger sind vollkommen zahne schafe, denen im moment einfach alles wurscht ist, solange das schnitzerl eines vollkommen mit penecilin vollgepumpten schweines, täglich am tisch liegt.

    • Welchen Transistor braucht man, um diesen Text ins Verständliche zu übersetzen? ;)

    • Haben Schwerverbrecher Rechte? Sie selbst stellen sich über das Gesetz und über die Unverletzlichkeit des Leben anderer. Und das Volk, also wir, sollen deren Rechte respektieren oder gar schützen? Da muss jedes Mittel recht sein solchen Subjekten auf schnellstem Wege das Handwerk zu legen. Ein popeliges Handy ist eine Hürde aber kein Hindernis
      Ich bin Fan ( Fan kommt vom fanatisch sein) von den Navy-Seals.

      Gewalttätern und Witzfiguren von Glaubenskriegern kann man nur mit „speziellen“ Mitteln
      antworten: 9mm hier und jetzt! Aber nur weil wir milden Gnaden mit ihnen haben
      Sonst wäre Vierteilen das einzig Wahre

  • Er nutzt Android, was viel über ihn aussagt.

  • Interessanter finde ich aber, dass Woz behauptet, er hätte in der Vergangenheit mehrmals einen Virus für Macs geschrieben…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18838 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven