ifun.de — Apple News seit 2001. 22 479 Artikel
Auf eigene Gefahr

Verhalten des Ausschaltknopfes unter OS X Mavericks ändern

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Über das neue Verhalten des Power-Buttons unter OS X 10.9 Mavericks haben wir Ende Oktober berichtet. Hatte der kurze Druck auf den Ausschaltknopf unter Mountain Lion noch die Einblendung des Power-Menus zur Folge, schaltet Mavericks nun direkt den Bildschirm des eigenen Rechners aus und bereitet sich für ein kleines Nickerchen vor.

mac-ausschalten

Unter OS X 10.9 hat die ⌽-Taste nun drei Funktionen:

  • Nur kurz gedrückt (unter einer Sekunde), wird der Bildschirm ausgeschaltet.
  • Hält man den Knopf länger (etwa 1,5 Sekunden), dann erscheint das altbekannte Menü wieder und bietet die Auswahl zwischen Ausschalten, Neu starten und dem Ruhezustand des Computers.
  • Wenn ihr den Knopf ganz lange drückt (über 8 Sekunden), wird euer Mac ohne Vorwarnung komplett ausgeschaltet. Hierbei handelt es sich auch um eine Notfunktion. Falls einmal tatsächlich gar nichts mehr gehen sollte und ihr euer Glück mit einem Neustart versuchen wollt.

Wieso wir das Thema noch mal ankratzen? Wagemutige können mit einem Eingriff ins System nun wieder die gewohnte Funktionsweise des Ausschalters aktivieren und so den Ausrutscher auf den Power-Knopf (mit diesem haben vor allem Macbook Air-Nutzer zu kämpfen, die ihre Löschtaste um zwei Millimeter verfehlen) weit weniger nervtötend werden lassen.

Blogger und Entwickler „Bin Chewer“ hat das Systemwerkzeug PowerFixer erstellt, das die bekannte Funktionsweise zurückbringt und sich auf allen 64bit-Systemen einsetzen lässt.

Nutzer die den PowerFixer auf ihrem System ausführen überschreiben die Wartezeit, die beim Druck auf die Power-Taste vorausgesetzt wird, ehe Mavericks das Ausschalt-Menu einblendet und ändern das Warte-Intervall von 1,5 Sekunden hin zu einer Millisekunde. Die Folge: Noch bevor sich der Bildschirm ausschaltet, zeigt der Mac nun wieder das Menu an.

Der PowerFixer bleibt derzeit nur bis zum nächsten Neustart aktiv, kann bei Gefallen aber im Autostart-Menu des Macs abgelegt werden um so zu jedem Neustart geladen zu werden.

The program tries its best not to break your system, but if it does, please don’t hesitate to report. Also it may be too scrupulous and deny fixing your loginwindow for some reason. Don’t hesitate to report that either.

Donnerstag, 02. Jan 2014, 11:42 Uhr — Nicolas
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • ctrl+off ruft auch direkt das alte menü auf

    • Jo… Aber das macht MacBook Air User nicht glücklicher… Vor allem wenn man sofort wieder den Knof drückt um den Mac wieder aufzuwecken friert das Ding bei mir und einigen Freunden komplett ein (Tastatur leuchtet (auch nach zuklappen usw.), Bildschirm bleibt aus)…
      Habens bisher nur durch abstürzen lassen „gelöst“. Ist extrem unpraktisch!!!

      • Habe das gleiche Problem mit dem Einfrieren.

      • Habe ich auch seit Mavericks am MacBook Air 2013er. Dachte das wäre ein Fall für ein Geräteaustausch aber anscheinend liegt das ja an der Software.

      • Genau das selbe Problem mit dem Einfrieren! Der Vollhorror. War schon kurz davor Apple aufzusuchen.. Zusätzlich zu einem nervtötendem fiepen beim mba mid13 raubt mir das in letzter zeit ein wenig die Freude am gerät…

      • Hast Du Mavericks auch mit einem Update eingespielt? Habe das Problem für mich gelöst, indem ich den Rechner komplett neu aufgesetzt habe und dann aus der Time Machine wieder hergestellt habe.

  • Ist es möglich am iMac die „Auswurf-“ Taste so einzustellen das der Mac sich nach 2-3 sek ausschaltet?

  • Ich wünschte man könnte alles um 1 Sekunde verzögern.
    Nach 1 Sekunde: Bild aus
    Nach 2,5 Sekunden: Das Menü
    Und das ab 8 Sekunden kann meinet wegen so bleiben.
    Dann würde es garnicht nerven, wenn man versehentlich auf den Power-Knopf, statt auf Backspace drückt.

  • alt+cmd+off schickt ihn sofort in den Schlafmodus ;)

  • Hab den sinn der Funktion noch nicht verstanden. Wenn ich will das mein Notebook schläft klapp ich das Display zu. Warum sollte ich vorher den Power Knopf drücken. Für AirMirroring wäre das noch sinnvoll. Ach ne. Geht ja nicht. Dann wird ja die Verbindung gekappt. Mit welchen hintergedanken wurde das also jetzt so beschissen gemacht? Eine ne Erklärung?

    • vielleicht weil man bei einem imac das display so schlecht zuklappen kann? ;-)
      allerdings frage ich mich wieso man die funktion nicht gerätespezifisch festlegt.
      gibt ja schließlich auch andere sachen die geräteabhändig unterschiedlich sind am mac

    • Damit es so ist wie am iPhone/iPad! Aber auch ich finde es schwachsinnig. Es wurde auch nicht vernünftig (KeyNote) Kommuniziert.

  • Gibt es eine Tastenkombo für den iMac die ihn Schlaffen lässt?

  • …ich frage mich immernoch, wie grobmotorisch man veranlagt sein muß, so oft diese beiden Knöpfe zu verwechseln? Vielleicht fehlt es da an anderer Stelle‘?

  • Man bereitet sich AUF etwas vor, nicht FÜR. ;-)

  • Warum schaltet sich beim iMac nur der Bildschirm aus? Frueher ging er in den Ruhezustand! Oder ist das immer noch so?
    Und im Anmeldebildschirm bewirkt der Druck auf die Powertaste nur ein Piepen des Systemlautsprechers und nichts passiert.
    Weiss jemand mehr? LG HK

  • Kurz den Powerschalter betätigen schaltet nicht nur den Bildschirm aus wie mit ctrl+shift+auswerfen (einfach mal iTunes nebenbei laufen lassen)

  • Zum Schlafen kann man auch eine AktiveEcke anlegen

  • Einfach die Tastatur benutzen.
    Z.B. wenn MacBook an Strom und externer Monitor angeschlossen und sich im zugeklappten Zustand befindet, usw.

    Menü:
    CTRL + Eject

    Ruhezustand:
    ALT + CMD + Eject

    Bildschirm aus:
    SHIFT + CTRL + Eject

    Runterfahren:
    CTRL + ALT + CMD + Eject

    Neustart:
    CTRL + CMD + Eject

  • Keine Fehler. Nix. Alles geilo:
    MacBook Pro Retina Late 2013. (da oben viele MacBook Air Nutzer Probleme haben).
    Gibt es die Probleme nur beim Air?

  • Der Fix funktioniert beim MacBookAir Late 2010 mit OSX 10.9.1 ohne Probleme.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22479 Artikel in den vergangenen 5900 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven