ifun.de — Apple News seit 2001. 18 849 Artikel
   

USB-C-Adapter mit Mini DisplayPort: Weiterer Hersteller gesteht Probleme ein

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Bei USB-C-Hubs, die allzu viel Anschlüsse anbieten, ist weiterhin Vorsicht geboten. Mit HyperShop muss nun ein weiterer Anbieter erkennen, dass die Umsetzung eines solchen Vorhabens deutlich anspruchsvoller ist, als dies auf den ersten Blick erscheinen mag.

Wir erinnern uns an das vergangene Jahr: Nach der Vorstellung von Apples nur mit einem einzigen USB-C-Anschluss ausgestatteten MacBook 12“ fanden sich jede Menge Ankündigungen und Finanzierungsprojekte, die uns multifunktionale Adapter und Hubs versprachen. Nach und nach verschwand allerdings ein Großteil dieser Projekte von der Bildfläche. Ein offenes Wort kam dann im Oktober von den Entwicklern von Nonda.

Das Projekt hatte über eine Kickstarter-Kampagne Geld für die Produktion eines „Hub+“ gesammelt. Der Adapter sollte den USB-C-Port des MacBook um drei gewöhnliche USB-A-Anschlüsse sowie je einen USB-C-Anschluss, Mini-Display-Port und SDXC-Kartenleser erweitern. Letztendlich mussten die Entwickler jedoch eingestehen, dass sich ihr Vorhaben aufgrund technischer Probleme zumindest auf absehbare Zeit nicht umsetzen lässt.

Daher waren wir positiv überrascht, als HyperDrive letzten Monat die Verfügbarkeit eines mit ähnlichem Leistungsumfang ausgestatteten USB-C-Hub mit Mini DisplayPort angekündigt hat. Das Gerät kam zum Preis von 50 Dollar dann auch in den Versand, konnte die gemachten Versprechungen allerdings nicht halten – der Mini DisplayPort am Adapter funktioniert nicht.

Hyper Drive Usb C Hub

Mittlerweile wurde das Produkt wieder von der HyperShop-Webseite entfernt und bisherige Besteller haben unkompliziert den Kaufpreis erstattet bekommen. Dem HyperShop-Team zufolge muss der Adapter technisch überarbeitet werden. Eine etwas verwunderliche Stellungnahme, durch die Blume sagt man uns damit nämlich, dass wohl niemand vor Verkaufsstart die Funktion des Mini DisplayPort getestet hat. (Danke Marco)

Falls jemand von euch da draußen es geschafft hat, einen vergleichbaren Multi-Adapter aufzutreiben, der tatsächlich funktioniert, freuen sich hier wohl etliche Mitleser über einen Hinweis.

Mittwoch, 15. Jun 2016, 12:04 Uhr — Chris
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Macbook early 2016 – Resultat von einem Wochenende mit Minix Neo C und dem HooToo Shuttle: beide Adapter funktionieren, was die Stromversorgung und den Kartenleser angeht. Beim Minix auch super: der Ethernet-Anschluss. Daher ist (war) er mein absoluter Favorit. Aber: HDMI war bei beiden sehr schwierig. Selten ein „richtiges“ Bild, meistens überhaupt kein Bild, mal nur ein blaues Bild. Obwohl das Macbook immer den Monitor / Fernseher erkannte und in den erweiterten Anzeigebereich wechselte. Ton kam meistens gar nicht über HDMI. Ich habe – wie gesagt das ganze Wochenende über – alle möglichen Einschalt- und Einsteckreihenfolgen ausprobiert. Auch verschiedene Monitore, Fernseher und Kabel, um dies ebenfalls als Fehlerquelle auszuschalten. Ergebnis: beide Adapter gingen zurück, der Original-Adapter von apple funktioniert bei gleichem setup wie erwartet auf Anhieb und immer.

  • Wieso bietet Apple keinen an? Die haben doch die Situation verursacht?

  • Warum gibt es eigentlich keinen von Apple direkt (bis auf den für 90€, welcher definitiv zu wenig bietet)?!?

    • Was denn jetzt? Erst gibt es keinen und dann ist er dir einfach zu teuer. Entscheid dich.

      • Hallo Reflexverteidiger: Er wollte sagen, warum gibt es keinen Adapter direkt von Apple, abgesehen von dem den es gibt, der aber die Appleeigenen Geräte nicht ansteuern kann. Bedeutet: Apple bietet einen Bildschirm und einen Laptop an und man kann beides nicht miteinander verbinden. Ziemlich iditotisch würde jeder vernünftige Mensch denken. Und Du so? Passender Reflex?

  • Kadi Kreative scheint einen Multi-Port USB-C Adapter realisiert zu haben. Im letzten Update hieß es, dass die Tests mit einem MacBook 2016 und 2015 erfolgreich verliefen und nun die Auslieferung des Adapters beginnt. Der Port stellt neben einem zusätzlichen USB A und C Port auch einen HDMI Port bereit.

    https://kadicreative.com/

    • Adapter mit HDMI gibt es wie Sand am Meer.
      Es geht um Display Port!!!

    • Kadi hatte genau das im Artikel erwähnte Problem: sie haben es nicht geschafft, einen Mini DisplayPort zu integrieren. Laut Kampagne war das geplant. Das Endprodukt musste ohne auskommen, da wohl irgendwie technisch nicht möglich.

      • I have pre ordered from KADi, they were open about the Mini display port issues in a hub and made the change to HDMI (which I think most people wanted anyway). They are shipping now, I think its the only hub with two USB C ports, which is handy for passthrough charging + using a USB C hard drive.

        I don’t think we will be seeing a mini display port for a while in a hub, considering Apple hasn’t even done it!

  • Am besten man kauft nicht diesen Apple Schrott, sondern gleich ein vernünftiges Laptop. Ist doch lächerlich mit solchen Adaptern..

    • Und du solltest am besten ne apple news Seite nicht betreten

    • das MacBook IST ein wahrlicher Alleskönner, zumindest in den Bereich, bei dem ich es täglich gebrauche. Auch iMovie läuft top flüssig….
      Woher hast Du Deine Weisheit?? Oder nur dahin gek…..?

      Ich musste mich auch nach einer Lösung umschauen, denn ich nutze ein Snapcase und da konnte ich mit den bisherigen Adaptern, wie hier abgebildet, gar nichts mehr anfangen. Aber, Lösung gefunden, super glücklich :-)

    • Moderne und schlanke Notebooks kommen mit USB C/Thunderbolt 3 und ohne Displayport (zu wenig Platz!!)
      Wer will heutzutage noch eine Kiste mit 3-4cm Höhe?!

  • Mich würde ja mal interessieren, was genau (technisch) so schwierig daran ist einen Mini DisplayPort zu integrieren.

    • Das ist die grosse Frage. Etliche Kickstarter Projekte sind an der Frage gescheitert. Da hat sich Apple wohl was besonders cleveres ausgedacht. So clever, dass sie nichtmal selbst einen Adapter ihrer aktuellen Laptops zu ihrem aktuellen Monitor im Sortiment haben.

      • Kurios. Zu sowas würde mich ja mal ein offizielles Statement von Tim Cook interessieren.

  • Wenn man lediglich einen Mini DisplayPort braucht, tut es zumindest bei mir der von Tonsee, den es für knapp 12 € bei Amazon gibt. Mein altes Apple 24 Zoll Display läuft damit am 12 Zoll MacBook.

    Den Kadi-Port habe ich damals auch in der Hoffnung gebacked, dass der Mini DisplayPort erhalten bleibt, aber dem war ja leider nicht so…

  • Diesen ganzen Müll braucht kein Mensch. Apple soll einfach wieder vernünftige Geräte bauen, die Anwender auch Vernünftig einsetzen und Benutzen können. Immer dieser neumodische Müll mit diesem ganzen Adapter-Wahn. Ich Warte schon auf das Iphone 7 welche Adapter uns da wieder „Aufgezwungen“ werden. Es geht nicht mehr um den Anwender, sondern NUR NOCH um das Bankkonto von Apple. Sei es mit eignen Adaptern bzw. den Zertifizierungen. Ich weigere mich Grundsätzlich dies mit einem Kauf zu unterstützen.

  • bei mir funktioniert der hootoo shuttle am macbook 12 ohne probleme, auch hdmi. nur das auswerfen aller usb-teile bei abziehen des stromes nervt ein bisschen.

    • Ich staune gerade Bauklötze: Habe den HooToo Shuttle soeben bekommen und ihn mal probeweise zwischen Ladekabel und Mac gesetzt – nichts anderes drangehängt. Da geht sofort eine LED an, die den Schriftzug von innen erleuchtet – und der Ladestzand des Akkus sinkt!!!
      Als ich die Stecker gestöpselt hab, waren 60 Prozent im Akku. Es kam der übliche vom iOS übernommene „Ladesound“, und jetzt, nach wenigen Minuten, bin ich bei 56 Prozent!!
      Ich gebe zu, dass nicht das Apple-Netzteil den Strom liefert, sondern ein Billigding, das aber natürlich dieselben Werte hat.
      Ich fass es nicht!

  • Ich verstehe eh nicht wie das mechanisch halten soll. Mit diesem riesigen Hebel dreht man den Anschluss doch mit geringstem Kraftaufwand ab. Ein Kabel zwischen Dock und Mac wär rein mechanisch gesehen hundert mal sinnvoller.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18849 Artikel in den vergangenen 5453 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven