ifun.de — Apple News seit 2001. 22 477 Artikel
   

Updates: Neben iBooks für iOS auch Mac-Apps für E-Book-Erstellung und Videoschnitt in neuen Versionen

Artikel auf Google Plus teilen.
6 Kommentare 6

Parallel zu den gestern vorgestellten Hardware-Neuerungen hat Apple auch das eine oder andere Software-Produkt aktualisiert:

  • iBooks 3.0: Ausführliche Infos zur neuen Version der Apple-Lese-App für iOS findet ihr hier auf dem iPhone-Ticker.
  • iBooks Author 2.0: Das Mac-Tool zum Erstellen von E-Books wurde auf die neuen Funktionen von iBooks 3 abgestimmt und enthält eine Reihe weiterer Verbesserungen und Fehlerbehebungen.
  • Final Cut Pro 10.0.6: Apples 240 Euro teures Profi-Videoschnittprogramm führt in der neuen Version eine stolze Liste an Funktionserweiterungen und allgemeinen Verbesserungen mit sich.
  • Compressor 4.0.5: Das im Tandem mit Final Cut Pro spielende Export-Tool wurde neben Fehlerbehebungen insbesondere für die Clusternutzung optimiert.
  • Motion 5.0.5: Das Effekt- und Animationstool (40 Euro) verbessert die Textglättung und optimiert das öffnen von bestehenden Projekten.
Mittwoch, 24. Okt 2012, 9:58 Uhr — Chris
6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mal dumm gefragt: Wie lest ihr eure iBooks auf dem Mac? Irgendwie vermisse ich da ein Apple Programm oder hab ich da einfach was verpasst? Zumindest ist das einer der Gründe warum ich nur bei Kindle kaufe, da ich die Bücher wenigstens überall lesen kann und auch ein Mac Leseprogramm existiert.

    • Es gibt glaube von PagePlace eine „Desktop“ Version für den Mac bzw PC

    • Die freie Software Calibre gibt es auch für den Mac. Sie hat eine Vorschaufunktion, die hervorragend zum Lesen geeignet ist. Liest alles, konvertiert alles, kauft in allen Shops ein, bestückt (fast) jeden Reader, katalogisiert und verwaltet eure Bibliothek, mit Plugins kann man Bücher auch bearbeiten, zusammenführen… Ein Rundumsorglospaket für jeden Ebookfreund.
      Updates erscheinen wöchentlich, womit auch die Unterstützung der neusten Reader gewährleistet wird.
      Absolute Empfehlung!

  • Final Cut X ist kein „Profi-Videoschnittprogramm“
    Sondern der Beleg, dass Apple keine „Profis“ sondern nur noch „Prosumers“ als Kunden haben will..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22477 Artikel in den vergangenen 5899 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven