ifun.de — Apple News seit 2001. 22 459 Artikel
   

Update: Kindle-App für den Mac unterstützt Lion-Gesten

Artikel auf Google Plus teilen.
3 Kommentare 3

Amazon hat die Kindle-App für den Mac in einer neuen Version veröffentlicht. Ab sofort unterstützt die App die erweiterten Formatierungsmöglichkeiten des Kindle Format 8 und soll zudem diverse Modifizierungen zur Leistungsverbesserung und Fehlerbehebungen erfahren haben.

Ebenfalls neu eingebaut ist die Unterstützung von Trackpad-Gesten für OS X Lion und höher. Dies gelang den Entwicklern in unseren Augen jedoch nicht sonderlich gut, beim kurzen Antesten schien uns die Nutzung der Gesten weder sonderlich intuitiv, noch stabil. Auf dem MacBook Pro hat sich die App innerhalb kürzester Zeit mit einem Crash verabschiedet.

Dennoch geht Amazon in unseren Augen den richtigen Weg. Kindle-Bücher lassen sich unabhängig von den Amazon-E-Book-Readern auch auf iPhone, iPad und Computer lesen – Apple hat es dagegen bislang noch nicht geschafft, einen Mac-Client für den Konsum der über den iBookstore angebotenen Bücher zu veröffentlichen.

In diesem Zusammenhang noch einmal unser Tipp zu den Haufe TaschenGuides. Noch bis 15. September könnt ihr hier täglich einen kleinen, sonst 3,99 Euro teuren Ratgeber im Kindle-Format kostenlos laden.

Wer statt Amazon auf den iBookstore setzt, findet die Haufe-Gratisaktion dort über diesen Link ebenfalls.

Montag, 10. Sep 2012, 13:54 Uhr — Chris
3 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wurde ja auch mal Zeit!

    Jetzt noch die Möglichkeit, kleinere Textpassagen in die Zwischenablage zu übernehmen (damit man z.B. Source-Code-Beispiele direkt aus dem eBook in die IDE übernehmen kann…), oder eine einzelne Seite mal ausdrucken zu können (damit meine ich explizit nicht das ganze Buch, sondern wirklich nur mal eine einzelne Seite, wenn’s mal sein muss – beim Buch kann ich mir ja auch eine Seite kopieren) – warum braucht man immer solange für solche (kleine) Schritte….?

    … ach ja – und der Preis für ebooks ist immer noch zu hoch … und dann noch der DRM-Quatsch, den viele noch verwenden …

  • Jetzt muss doch noch mal was schreiben:

    Es stimmt, die Umsetzung ist leider alles andere als gelungen :-(
    Verkleinern/Vergrößern per Gesture scheint nicht vorgesehen zu sein – und der Rest funktioniert leider nicht so, dass man die Art der Umsetzung als intuitiv bezeichnen könnte :-(

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22459 Artikel in den vergangenen 5895 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven