ifun.de — Apple News seit 2001. 18 855 Artikel
   

Umweltschutz im Apple Store: Papier- statt Plastiktüten

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Tütensammler, die noch keine der weißen Apple-Plastiktüten mit silbernem Apfel ihr Eigen nennen, sollten noch vor dem 15. April in einem Apple Store vorbeischauen. Dann stellt das Unternehmen auf neue, umweltfreundlichere Tragetaschen um.

apple-tueten

Apple will künftig auf Papiertüten setzen, die zu 80 Prozent aus Recyclingmaterial bestehen. Mit Blick auf die fortwährenden Anstrengungen des Unternehmens in Sachen Umweltschutz ein konsequenter Schritt. Zudem sollen die Apple-Store-Mitarbeiter Kunden künftig fragen, ob eine Tüte benötigt wird, bevor sie eine der in zwei verschiedenen Größen erhältlichen neuen Papiertüten rausrücken.

Mitarbeiter in den Apple Stores wurden bereits über die Umstellung informiert:

We're committed to leaving the world better than we found it. One bag at a time. So on April 15, we'll switch to paper shopping bags made from 80 percent recycled materials. These bags come in medium and large.

When customers are buying a product, ask if they need a bag. They may decide they don't. And you'll encourage them to be even more environmentally friendly.

If you still have plastic bags in stock, use them before you switch to the new paper bags.
(via 9to5Mac)

Dienstag, 05. Apr 2016, 8:08 Uhr — Chris
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Sehe ich auch so! Ich bin sogar für ein Verbot von Plastiktüten! Wir müssen endlich nachhaltig werden, auch wenn dies nur ein kleiner Schritt ist…

      • Bin ganz deiner Meinung! Ein Verbot für Plastiktüten ist längst überfällig. Irgendwo in den USA geht das ja auch schon seit Jahren!

      • Was ist nachhaltiger? Eine Papiertüte, die – weil sie verrottet – nach einmaligem Gebrauch entsorgt wird, bei der Produktion (Recycling- & Herstellungsprozess, Energieaufwand etc.) aber nicht besser als eine aus Plastik dasteht? Zweite wird bestenfalls mehrfach wiederverwendet! Vielleicht sollte Apple lieber Tüten – wie beschrieben, wenn vom Kunden überhaupt gewollt/nötig – aus biologisch abbaubarem „Kunststoff“ verwenden. Aber in den USA ist Papier ja seit jeher Öko an der Kasse: „Plastic or paper?“
        Mal kurz „Tüte Plastik Papier“ bei Google eingeben – gibt genug passende Artikel.
        (Das Bsp. Mit dem Apple-Plastik-Turnbeutel weiter unten ist gut, danke dafür.)

  • Gute Zug, such wenn die Tüten cool waren. Hätte gerne die gleichen Tüten aus Stoff / Jute (wiederverwendbar).

    Jetzt müssen die nur endlich mal ein 12er iPad Pro mit Cellular lagernd in die Shops bekommen, dann schau ich mir die Tüten an ;-)

  • Mit der einen Apple Watch hatte ich letztes Jahr im Juni schon eine Papiertüte von Apple bekommen, wobei bei der Apple Watch die ich 2 Monate später gekauft hab schon wieder nur noch eine Plastiktüte drin war :/

  • Was bezweckt ihr eigentlich immer mit euren Original Texten in englisch? Wird deswegen trotzdem nicht toller der entsprechende Artikel.. ;-)

    • Heul leise… Es gibt Menschen, die Lesen sich gerne Original Quellen durch…

      • Quellenangaben helfen dabei das Internet mit belegbaren Beweisen zu füllen.
        Auch Übersetzungen können fehlerhaft oder inhaltlich falsch interpretiert werden. So gibt man jedem die Chance unverfälscht die Originalen Quellen zu sichten um Interpretationen von Texten zu vermeiden.

        Viele „Fakten“ im Internet sind schlichtweg nicht belegbar oder falsch.
        Mit der originalen Quelle ist es belegbar.

        Auch muss man bei Zitaten die Quellen anfügen, da man sonst Rechte anderer verletzt.

    • weil wir alle gerne den originalton der nachricht lesen? wenn du der englischen sprache nicht mächtig bist, dann überspring die passage doch einfach?

  • Die Plastik Tüten hatten sowieso überhaupt kein Niveau. Passten nie zu Apple. Sah immer ahd wie ein oller Turnbeutel…..

  • Ok, von dem westentlich zuviel genutztem Kleber in den iPads spricht hier keiner. Oder der Reparaturfreundlichkeit aktueller MacBook (Pro) Modelle? Aber wow, immerhin gibt es nun Papiertüten! Damit retten wir den Planeten.

    • Niemand wird den Planeten retten können, außer dieser sich selbst. Soll kein Aufruf zur Zerstörung sein, eher eine Ermutigung zur Gelassenheit. Die nächste Eiszeit kommt ganz sicher -wenn nicht vorher eine Sonnenerruption eine Dosis Gammestrahlen vorbeischickt. In diesem Sinne: Pack Dein iPad seelenruhig in die Tüte.

    • Was ist dein Problem? Ich freu mich, daß jemand wieder einen kleinen Schritt in eine bessere Richtung macht. Niemand sagt, daß Apple jetzt alles richtig macht. Soll Apple weiter Plastiktten nutzen bis sie alle anderen Probleme auch abstellen? Sei du selbst der Wandel den du in der Welt sehen willst! Dann kauf kein iPad, nimm keine Plastiktüten! Warte nicht, bis Apple oder deine Regierung oder sonst wer dir sagt wie und was du tun sollst! ist deine 1 in Mathe nichts wert, weil du ne 5 in Englisch hast?

  • Tütensammler? Habt ihr die Tüten aufgehoben? Ich habe die Tüten bald als (stylischen) Müllbeutel verwendet und gefüllt entsorgt…

  • Jede einzelne hat einen Platz in der Vitrine

  • Ich fand die Tüten auch total super. Ich hab eine für den Sport schon 5 Jahre und hält immer noch!

  • Und wieder einmal ist Apple Vorreiter und steigt als eines der ersten Unternehmen überhaupt auf Papiertüten um. Ich würde zu gern mal die Kosten im Vergleich sehen, wahrscheinlich kann Apple die Papiertüten einfach nur günstiger beziehen oder bekommt irgendwelche Zuschüsse für ihr außerordentliches Umweltengagement.

  • Papiertüten sind aber auch nicht grad so umweltfreundlich, wenn man die Produktion beachtet!
    Eine Plastiktüte kann man meisten viel öfter benutzen als eine Papiertüte , dadurch wären die aus Plastik umweltfreundlicher .
    Natürlich wenn die Tüten achtlos in die Natur gelangen werden Plastiktüten nicht abgebaut und kommen durch den Lebenskreislauf irgendwann auch wieder in unsere Nahrung.

  • Das ist mal wieder typische Apple Heuchelei…
    Im ersten Moment wäre wohl jeder versucht zu sagen, dass die Papiertüte in jeder Hinsicht umweltfreundlicher ist als die Plastiktüte. Denn wer weiß schon, dass die Herstellung fast doppelt so viel Energie benötigt. Hinzu kommt die deutlich höhere Belastung von Luft und Wasser durch Stickoxide, Schwefeldioxide und andere Chemikalien, mit denen die Zellstofffasern behandelt werden müssen.

    Ein weiteres Problem ist die Wiederwendbarkeit. Papier ist eben nicht so reißfest und auch nicht wasserabweisend. Ob Papiertüten im Einzelfall besser oder schlechter sind als Tüten aus Kunststoff, hängt vom verwendeten Rohstoff (Altpapier, Recyclingkunststoff) und der Art der Entsorgung ab.

    Apple hätte hier WIRKLICH mal eine Öko-Vorreiter Rolle übernehmen können, stattdessen wird einfach nen falscher Eindruck erweckt… und der „naive“ Konsument glaubt es.

    Baumwolltaschen! da sind die Energie und Emissionswerte zwar wesentlich höher, aber durch die Benutzingszeit rentiert sich das biologisch.
    Und die Applefans würden sich doch freuen bei Aldi an der Kasse mit nem Apfeljutebeutel zu stehen, oder? ;)

    Und dann heisst es eben: Wollen sie einen Beutel für 3,50 Euro (oder 5)?
    Tüten haben wir nicht…

    Aber wer im AppleStore so einkauft, dass er eine Tüte braucht, der hat eben auch 5 Euro übrig…

  • Nutzlose Aktion.
    Eine Papiertüte landet zwar nicht in den Weltmeeren wie das Pendant aus Plastik, aber die Herstellung benötigt mehr Energie und die Umwelt wird durch die Zellstofffasernbehandlung mit diversen giftigen Chemikalien weitaus höher belastet. Außerdem hält eine Plastiktüte wesentlich länger, da sie meist reißfester ist. Jutetaschen wären einfach besser gewesen.

    Außerdem frage ich mich, was so eine Aktion Apple bringt.
    Einerseits möchte man wohl mit so einer Aktion vorgeben die Umwelt zu schützen und andererseits, baut man jährliche Iterationen von Millionen von Geräte, deren Akkus fest verbaut und obendrein heftig verklebt sind und wo kein einziges Teil des Vorgängermodells im nächsten Modell als Ersatzteil dienen kann.

    • Apple hat extra nen Roboter entwickelt der alte iPhones in Einzelteile zerlegt um anschließend die Rohstoffe wiederzugewinnen. Ich sehe da durchaus einen Willen seitens Apple es besser zu machen als andere. Und wie heißt es so schön in der PR-Welt: Tue gutes und sprech darüber.

  • Bei Apple kostenneutral. Bei Penny (heute gesehen) 0,29€! Plastiktüten hingegen 0,10€?! WTF :/

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18855 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven