ifun.de — Apple News seit 2001. 18 843 Artikel
   

Twitter bestätigt: Zukünftig auch fremde Inhalte in Timelines

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Twitter wird eure Timelines zukünftig ähnlich wie Facebook beeinflussen und um Inhalte ergänzen, die ihr zwar nicht abonniert habt, aber nach Meinung des Unternehmens sehen solltet. Was zunächst wie ein Experiment ausgesehen hat, wird mittlerweile als offizielle Funktion dokumentiert.

twitter-shutterstock

(Bild: 1000 Words / Shutterstock.com)

Additionally, when we identify a Tweet, an account to follow, or other content that's popular or relevant, we may add it to your timeline. This means you will sometimes see Tweets from accounts you don't follow. We select each Tweet using a variety of signals, including how popular it is and how people in your network are interacting with it. Our goal is to make your home timeline even more relevant and interesting.

Im Gegensatz zu den mit verträglichem Maß und klarer Kennzeichnung eingestreuten Werbeeinblendungen werden diese von Twitter ausgewählten Einträge auf den ersten Blick nicht erkennbar in den Nachrichtenstrom integriert. Für den Nutzer besteht zunächst auch keinerlei Möglichkeit, auf diese Funktion Einfluss zu nehmen. Ein Proteststurm insbesondere der aktiven und langjährigen Twitter-Nutzer scheint damit vorprogrammiert. Bislang war ja eben die Möglichkeit, seine Informationsquellen gezielt auszuwählen, ein großer Vorteil von Twitter gegenüber Facebook.

Nun bleibt abzuwarten, wie die Twitter-Macher die neue Funktion austarieren. Wir halten es zumindest für gut möglich, dass das vermehrte Einstreuen von fremden Inhalten die Timeline für einen Großteil der Nutzer nicht wie von Twitter erwartet „relevanter und interessanter“, sondern eher lästig und damit auch weniger attraktiv macht. (via Quartz)

Mittwoch, 20. Aug 2014, 9:59 Uhr — Chris
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Perfekt, dann wird der Twitter-Account nun gelöscht. Die „Info“ dort bekommt man auch anders her.

    • Werner Venwill-Fliegtraus

      Am besten erst gar kein Account da anlegen. ;)
      Versteh den Mehrwert von Twitter sowieso nicht.

      • Werner Venwill-Fliegtraus

        Falls es in der iFun Community Twitter-Fanatiker gibt; ich bin für Erklärungsversuche offen. ;)

      • Beruhige dich, ich verstehe das ganze Twitter-Gedöns auch nicht.

      • Einziger Mehrwert in all den Jahren: beim Tsunami in Asien ist das Telefonnetz zusammengebrochen. Der Austausch von Informationen erfolgte damals über Twitter. Ansonsten ist es eine selbst abonnierte Spamliste und jetzt kommt zusätzlich noch anderer willkürlicher Spam dazu. Ich kann Twitter auch 0 abgewinnen…

      • Twitter ist ein Tool das jeder anders nutzt bzw. nutzen kann. Wer es probiert und keinen Nutzen findet. Kann es bleiben lassen. Als schnelle 1:n Kommunikation gibt es aber nicht wirklich bessere Dienste.

        Für die, die es probieren möchten: nutzt nicht die Website oder die offizielle App. Die Drittanbieter nutzen das Potenzial viel besser.

  • Und wieder ein big Player, der seine Marktmacht ausnutzt. Jetzt bin ich mal gespannt, wer vor lauter geschimpfe wirklich was macht ubd seinen Account löscht. Aber die Nutzer sind einfach zu träge und eingefahren..

  • Jepp! Lieber Schei… (Fr)essen, als seine Gewohnheiten ändern…

  • Ich bin kein wirklicher Twitter Nutzer , aber war sowas wie eingestreute Werbung oder gesponserte „Nachrichten“ nicht absehbar wenn der Laden ohne bezahlte Accounts über die Runden kommen will ? Irgend jemand muss die Server doch zahlen oder ?

  • Man ist halt auf diesen Plattformen schlicht nicht der Kunde, sondern einfach nur das Produkt. Nichts anderes.

  • Hej, dann wird das mit app.net ja vielleicht doch noch was. :)

    Auf Twitter folge ich ganz gezielt ganz bestimmten Leuten/Institutionen — und ganz gezielt bestimmten eben nicht! Wenn @Twitter mir genau die jetzt in MEINE TL spült, dann tschüss Twitter, hallo App.Net (oder was sich sonst so als Alternative bietet).

  • Einfach jeden Tweet der ungewollt in der Timeline erscheint blockieren – also den Absender. Wenn das jeder Nutzer macht, dann freut sich Twitter bestimmt auch… ;)

  • Wenn es zuviel wird, wird es halt nicht mehr benutzt. Schaue eh kaum noch rein. Viel Werbekram und in der iPhone App sehe ich nur die ersten Tweets und muss für weitere Tweets immer einen Link klicken. Alleine das nervt mich schon. Sie machen Twitter kaputt, sehr schade drum.

  • Also ich benutze Twitter regelmäßig, kann das alles gar nicht verstehn.
    Bin gern da und hab auch Spaß daran. Vor nem Jahr war es zwar noch frei von Werbung und all dem aber Zeiten ändern sich ;)
    FB und Twitter gehen langsam Berg ab und dann kommt wieder was neues.

  • Dann markiert man halt alle eingestreuten Tweets als Spam. Das trifft zunächst die Falschen, nämlich die Accounts, die gar nichts dafür können, daß Twitter sie ausgewählt hat. Wenn die sich aber wiederum beschweren, gibt es doppelte Beschwerden. Vielleicht hilft es.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18843 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven