ifun.de — Apple News seit 2001. 18 879 Artikel
   

tizi SAT>IP: Erste Apple-TV-App für Netzwerk-SAT-Empfänger

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Mit tizi SAT>IP steht nun die erste auf dem SAT>IP-Protokoll basierende App für Satellitenfernsehen im App Store für Apple TV bereit. Den zugehörigen Dämpfer gibt’s aber gleich vorneweg mit: Der Preis von 9,99 (später sogar 14,99 Euro) fürs halbe Jahr lässt uns ordentlich schlucken.

tizi-tv-bild

Voraussetzung für die Verwendung der App ist zunächst ein Netzwerk-Receiver, der das TV-Signal nach dem SAT>IP-Standard Empfänger im Netzwerk zur Verfügung stellt. Wir haben die App erfolgreich mit dem EyeTV Netstream SAT getestet, die Macher der App empfehlen den Triax TSS 400, grundsätzlich sollte die App aber alle SAT>IP-Geräte unterstützen.

tizi-receiver

Unser schneller Test mit dem Elgato Netstream lief absolut glatt. Das Gerät wurde sofort im Netzwerk erkannt. Anschließend müsst ihr einmal die Sendersuche durchlaufen lassen und könnt die Kanalliste bei Bedarf auch modifizieren. So bietet die App die Möglichkeit, verschlüsselte Sender oder auch Radiosender auszublenden, und alternativ zur alphabetischen Sortierung vorwärts oder rückwärts auch eine Sortierung, die der Reihenfolge der vom gleichen Anbieter herausgegebenen TV-Pro-App entspricht.

tizi-sender

Das TV-Interface selbst ist schlicht und hat noch Potenzial nach oben. Links blendet sich eine Kanalliste ein, die bei SAT-Empfang natürlich dementsprechend lang ist. Zwischen den Sendern kann nur direkt umgeschaltet werden, somit muss man teils ordentlich scrollen – eine Suchfunktion wäre hier Gold wert.

Noch ein Wort zum Preis: Den Kaufpreis von 9,99 Euro ist die App dem Anwender, der einen SAT>IP-Empfänger im Netz hat und der sein Apple TV zum zusätzlichen TV-Empfänger aufmotzen will sicherlich wert. Inbegriffen ist allerdings nur eine Nutzungsdauer von sechs Monaten, und weitere 10 Euro für jeweils 6 Monate (bzw. 14,99 Euro nach Ablauf der Einführungsphase) sind uns dann doch etwas zu tief in die Tasche gegriffen.

Dienstag, 12. Jan 2016, 15:36 Uhr — Chris
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also ich nutze die teleboy App aus dem Schweizer AppStore um auf dem Apple TV Fernsehen zu gucken. Private Sender in hd kostenlos und das ganze über smartdns von unotelly läuft super und kostet so insgesamt zwar 5€ im Monat aber gleichzeitig noch netflix us

  • Gibt es „Click TV Pro“ auch für das Apple TV?
    Da kann man per Hand seine eigenen IP-Adressen einpflegen und bekommt das alles Gratis hin.

  • Cool Netflix integriert in den 5€ oder dann noch separat für die Mitgliedschaft zahlen?

  • Bietet Elgato da nichts an? Ich würde bei deren Preisen eine App für das ATV voraussetzen. Im Moment läuft bei mir ein Fire TV Stick mit Kodi an einem Monitor im Schlafzimmer. Das wäre sehr gut, wenn man eine Lautstärketaste auf der Fernbedienung hätte.

    • Nein, von Elgato ist leider nix in Sicht. Früher oder später wird es sicher was geben, aber wenn man sich anschaut in welchen Intervallen Elgato an ihren iOS-Apps arbeitet, dann kann das noch dauern.

      • Hatte dazu auch mal Elgato angeschrieben, wäre ein Grund für ein Apple TV4.
        Aussage war: Hierzu machen wir keine Aussage.
        Super Elgato!

      • Kann man so unterschreiben!

      • Matthias Bäumer

        Elgato schient daran zu arbeiten.
        Antwort von denen:

        „Wegen der AppleTV App: Ja, es handelt sich hier um ein bekanntes Feature Request.

        Leider können wir uns zu möglichen zukünftigen Produkten, Softwarefunktionen und den Zeitrahmen einer möglichen Implementierung nicht äussern. „

  • Hatte mich bei der Überschrift schon gefreut wie ein kleines Kind. Aber über 20 € für ein Jahr sind dann doch zu viel. Da werde ich doch wohl noch etwas warten müssen….

    • Lies mal den 2. Absatz. Du brauchst da nen SÄT Receiver für

      • nein einen Sat Ip Server. Wer will kann natürlich auch einen Sat Receiver mit Sat Ip Funktionalität nutzen. Grundvorraussetzung ist erstmal ein Sat Server der einem die Sat Signale vom LNB, Switch usw. in Netzwerkdaten umwandelt.

  • Warum zum Teufel laufende Kosten? Ist ja wohl ein Witz³. Da kann ich ja gleich Kabel anschaffen.
    Mich würde noch die Umschaltzeiten interessieren. Könnt ihr diese ergänzen? Ich hatte auf dem iPhone mal Sat>IP ausprobiert mit dem Elgato Netstream4Sat und fand diese ganz okay, aber doch etwas zu lang.

  • PC oder NAS, TV-Karte, DVB-Link und fertig ist die Geschichte. Keinerlei folgende Kosten (bis auf Strom), unbegrenzte Möglichkeiten, keine Einschränkungen + bei Bedarf auch CAM/Card-Support.
    Wozu sollen SAT>IP-Geräte nochmal gut sein?

    • Überall im netzwerk TV gucken auf Tablet, Smartphone, PC, Mac ATV? Und das je nach Modell gleichzeitig!
      Einfach Sat Ip App laden und schon gehts los. Voraussetzung Sat Ip Server. Einmalige Anschaffung.

    • SAT>IP Geräte sind gleich nochmal z.B. als „TV-Karte“ für DVB-Link gut ;-P Den verwende ich als TV-Rekorder und das kostenlose App zur Netstream 4Sat von Elgato bzw. EyeTV auf dem Mac fürs Live-TV.

    • Hab DVB-Link in Verbindung mit dem 4Sat von elgato auf nem Synology Nas laufen. Wie siehst du damit fern mit dem ATV? Und wie bindest du ne Karte ein? Geht auch HD+?

  • Keinen Receiver, sondern einen Server. Die HD Dekodierung passiert auf dem Receiver und braucht dann eine entsprechend Karte. Als solcher agiert ja jetzt die App. Wenn die laufenden Kosten die HD Karte ersetzen würden, wäre das Angebot nicht mehr so schlecht. Deshalb die Frage.

    • Du kannst alle Sender gucken die dir deine Schüssel bereit stellt. Nachteil. Bei fast allen werden nur unverschlüsselte Programme durchgereicht. Einzig der octupus von Digital Device soll verschlüsselte dekodieren können. Läuft so aber nicht mit allen Sat Ip Apps. Vlc Player müsste die entschlüsselten annehmen.

  • Für deutlich weniger als der Kaufpreis des Elgato Gerätes bekommt man schon sehr brauchbare auf Enigma basierende Sat Empfänger, die das Sat Signal problemlos im LAN verteilen können und über eine ungleich bessere Ausstattung verfügen. Das Videosignal sieht man sich dann über VLC an – plattformübergreiffend und ohne irgendwelche einmaligen oder regelmäsigen Kosten.
    Das Elgato Gerät ünterstützt nicht einmal die Aufnahme von Programmen auf Festplatten – das können sonst sogar Sat Empfänger unter €50.

    • Elgato EyeTV 310 mit FireWire und EyeTV3-Software, Mac Mini mit SSD und 16GB Ram, WD MyBook, ne Logitech Harmony, Remotebuddy und nen vernünftigen Router. Fertig.

      Warum? Weils geils.

  • Enigma2 und E2RemotePro für iPad und iPhone oder DreamX für den Mac, tut es auch.

    • Genau so!
      Habe VU+ Solo2 und schaue auf iPad, iPhone oder belibiegen Mac/PC TV.
      Und man kann alles machen was man auch auf dem Receiver selber auch kann.

      PS.: 15€ für 6Mon. ist unverhältnismäßig in Anbetracht der erbrachten Leistung.

  • @Gabor
    Coole Idee was du da hast, hab eine Dreambox 800 und werde das einmal testen demnächst vor allem da VLC ja ab heute für Apple TV4 verfügbar ist. Hast du schon getestet?

  • Also bei meinem EYE TV Netstream Sat ging die Verbindung nicht. Habe die App wieder storniert. Das heisst mal wieder abwarten bis Elgato was bringt.

  • Nutze momentan tvheadend auf der Sinology NAS und Kodi auf FireTV an zwei Fernsehern. Leider ist Kodi nach wie vor ziemlich umständlich. Allein die Konfiguration ist total verschachtelt und irgendwie unlogisch.

  • Ist zwar schon ein älteres Thema, aber mittlerweile gibt es meine App „vuplusTV“ im AppStore, mit der man sich auf Enigma 2 basierte Receiver (Vu+, Dreambox) mit OpenWebIF verbinden kann um Live-TV und Aufnahmen auf dem Apple TV zu streamen. Ein Update ist auch schon in Vorbereitung.
    Probiert die einfach mal aus – kostet nichts ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18879 Artikel in den vergangenen 5456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven