ifun.de — Apple News seit 2001. 18 866 Artikel
Versteckte "Network Matrix"

Tipp: Sonos-Lautsprecher können WiFi-Qualität anzeigen

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Die Infrastruktur-Voraussetzungen der drahtlosen Lautsprechern von Sonos haben sich in den zurückliegenden Monaten erheblich geändert. Während die Nutzer der Multiroom-Systeme vor einem Jahr noch auf eine Sonos-Bridge bzw. mindestens einen Speaker angewiesen waren, der über ein Netzwerk-Kabel mit der Heimnetzwerk verbunden war, lassen sich die Lautsprecher inzwischen einfach ins W-Lan hängen.

sonos

Neue Sonos-Speaker können heute – einzeln oder im Verbund – problemlos in das vorhandene W-Lan integriert werden und brauchen zum Aufbau ihrer Musik-Funknetzes keine zusätzliche Hardware mehr.

Die Sonos-Bridge wurde zudem durch den Sonos Boost abgelost. Eine drahtlose Basis-Station, die ein “noch stärkeres und stabileres Netzwerk für das Musikstreaming selbst unter schwierigsten Wireless-Umgebungen” bereitstellen sollte. Die 99€ teure Bridge der 2. Generation startete Mitte Oktober für 99€ in den Markt und wird als optionales Zubehör angeboten.

boost

Doch wann lohnt sich der Einsatz des Sonos-Boost? Eine Frage, bei deren Beantwortung euch die versteckte „Network Matrix“ der Sonos Lautsprecher zur Hand gehen kann. Notiert euch einfach die IP-Adresse eines Sonos-Lautsprechers im Netzwerk (z.B. 192.168.1.100) und öffnet anschließend die Adresse [EURE IP]:1400/support/review in eurem Browser.

Nach einem Klick auf den mit „Network Matrix“ beschrifteten Link sollte euch jetzt eine Netzwerk-Übersicht aller aktiven Sonos-Lautsprecher angezeigt werden:

netzwerk

Hier könnt ihr nun die aktuell anliegenden Signalstärken prüfen. Grüne Felder notieren eine gute Signalverbindung, graue Felder zeigen Sonos-Module die gerade nicht drahtlos miteinander kommunizieren (etwa kabelgebundene Einheiten), gelbe und rote Felder weisen auf eher schlechte Funkverbindungen hin.

Benoit Steiner, der das versteckte Menu entdeckt hat, gibt Tipps zum Ablesen der angezeigten Werte:

OFDM signal levels go from 0 to 5, where 5 is best and 0 is way too low to get a reliable connection. Noise floors are typically in the [-80 -110] range, where -110 is considered excellent and -80 bad.

Freitag, 21. Nov 2014, 16:13 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • cool, vielen Dank. umgehend mal ausprobieren und überprüfen

  • Ich kann mich nur immer wiederholen!
    SONOS ist einfach nur spitze!
    Mein Musikkonsum hat sich nach Sonos erheblich gesteigert.

    • Na…komm mal wieder auf den Boden…Spitze!? Das halte ich doch für sehr übertrieben. Ich nutze zwar Sonos im gesamten Haus aber auch nur weil Logitech die Produktion der Boombox eingestellt hat und ich etwas anderes brauchte. Und da Sonos vor zwei Jahren da noch alleine auf weitem Flur war mussten es halt diese sein. Klanglich sind die Lautsprecher nur Durchschnitt und die Steuerung hat durchaus Mängel die im Sonosforum schon gefühlte Ewigkeiten bemängelt werden. Aber anstatt auf die Anwender zu hören verklagen sie nur andere Anbieter weil die scheinbar alles bei Sonos abkupfern. Alleine das DTS Problem der Soundbar…nicht nachvollziehbar. Oder so Banalitäten wie das Schraubgewinde für Wandhalterungen.

      • Du meinst die Squeezebox, oder?

      • Na und dann ist es eben Zoll !?
        Hat meine Canon auch, und?

        DTS, das Thema nervt auch.

        Und? Die Lautsprecher sind super, hören sich klasse an und können stehen wo sie wollen.

        Hier wird auf ganz hohem Niveau geklagt und gemeckert.
        Aber es gibt ja immer miesepeter.

      • Klar gibt es klanglich bessere Lautsprecher. Aber für meinen Gebrauch klingen die Teile echt gut und für mich ist die „Einfachheit“ dieses Systems einfach unschlagbar!
        Steuerung mit Probleme….? Kann ich gar nicht nachvollziehen!
        Aber wie auch die anderen hier schreiben, hier jammern einige auf sehr hohem Niveau!
        Es gibt momentan nichts besseres und vergleichbares.

      • Also Leute. Statt mit Fakten haut ihr nur mit Polemik um Euch rum.
        @PWB: Ja.
        @heißer Stein: Canton auch!?! Traurig. DTS ist traurig…ja. Vor allem da Sonos am Anfang in der Werbung ganz klar gesagt hat: DTS wird nachgeliefert. So bleibt das System z. B. bei denn Fanta4 Livekonzert…stumm…traurig aber so ist Sonos.
        Und klanglich jammer ich garantiert nicht auf hohem Niveau…aber das bin ich bei Sonos bewußt eingegangen da es für mich das bessere Übel war.
        @Ford: Natürlich gibt es jetzt besseres auf dem Markt. Warum verklagt Sonos wohl gerade Denon…naaa…weil sie genauso wie Logitech gepennt haben und ihr System nicht weiter entwickeln und nicht für Drittanbieter öffnen.

      • Canon (Foto) soll das heißen!
        Meckern deswegen alle über Canon oder andere, ne.
        Wenn du High End Music willst dann Kauf dir eine richtige HIFi Anlage.
        Für den Alltag habe ich 6 Sonos Lautsprecher im Haus inklusive Soundbar. Meine HiFi (7.1) Anlage kann ich zusätzlich auch mit Sonos ZP90 ansteuern.
        Sonos war eigentlich zusätzlich für den schnellen Musikgenuss gedacht, jedoch wird die Anlage nur noch selten eingeschaltet.
        Jeder der sich so ein System kauft, muss wissen dass dieses keine Anlage im herkömmlichen Sinne ersetzen kann. Und wie gesagt Meckerer gibt es immer und überall.
        Und wegen den Fantas will ich mal lieber gar nichts sagen. Sei froh das Sonos kein DTS macht :-)

  • Warum spannt Sonos STP auf?
    Jemand ne Idee?

  • Mit der Neuausrichtung der Infrastruktur hat sich leider auch die Wiedergabequalität und -Zuverlässigkeit meines Sonos Systems erheblich verschlechtert. Konnte ich mich früher noch verlässlich von meinem Play:1 wecken lassen, werde ich seit einigen Tagen leider mit permanenten Wiedergabeabbrüchen, hakenden Streams oder gänzlich ausbleibenden Weckern geplagt. Das geht bei mir mittlerweile leider so weit, dass ich mich von der anfänglichen Euphorie des Systems und des Konzepts zu einem „viel zu teuer für die schlechte Qualität“ habe umpolen lassen. Den einstigen Plan, meine komplette Stereoanlagen-Konfiguration durch ein einziges Sonos-Netzwerk irgendwann mal auszutauschen habe ich jedenfalls wieder ganz nach hinten in die Schublade verkramt.

  • Habe Sonos in der ganzen Wohnung und bin zufrieden, habe allerdings ab und zuAussetzer im System. Ich möchte gerne die Bridge gegen den Boost tauschen.hat das schon jemand gemacht? Gibt es Probleme oder etwas zu beachten?

  • Coole Funktion, nur die Interpretation stimmt nicht. Ich hab ein OFDM Level 6 also ist 0-5 nicht zutreffend und außerdem ist Level 3 Grün, während 4 und 5 Gelb und 6 Orange ist, also ist eher 0 das Beste…

  • Habe heute meinen Harman Kardon Omni 20 bekommen klanglich bei weitem besser wie Sonos nur die App braucht noch ein paar Verbesserungen.

  • kann mir wer helfen habe meine play5 im wohnzimmer im selben raum ist auch router an dem die bridge hängt habe aber nur eine gelbe anzeige was kann man da machen
    http://imgur.com/CGwA0uV

  • Immer die Bridge reinhängen dann Günters auch keine Probleme
    Ein Insider

  • Chief-purchaser

    klingen tun sie gut, keine Frage. Aber zeitgemäß sind sie auch nicht. Kein Ein-/Ausschalter. Nix mit 0,5 Watt im Standby. Mein Connect benötigt 8 Watt im Leerlauf!!!!!!!!’n

  • @ chief-purchaser
    Wenn dein Connect mit LAN verbunden werden kann und sonst nicht als relevanter Repeater für andere Player benötigt wird, kannst Du zumindest 2 Watt sparen in dem Du das WLAN deaktivierst:
    http://vowe.net/archives/01390.....7.html

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18866 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven