ifun.de — Apple News seit 2001. 18 865 Artikel
   

Tipp für JAVA-Nutzer: Einstellungen prüfen

Artikel auf Google Plus teilen.
10 Kommentare 10

Falls ihr Java auf eurem Mac installiert habt, solltet ihr mal einen Blick in die zugehörigen Einstellungen werfen. Berichten zufolge werden die Versuche, Nutzer bei der Installation von Updates gesponserte Angebote unterzujubeln perfider. Wir konnten dies bislang zwar nicht reproduzieren, aber sicher ist sicher.

java-werbung

Grundsätzlich heißt es bei der der Java-Installation ähnlich wie beim Download von Software von zweifelhaften Portalen aufpassen. Unter Windows ist die „Bei-Installation“ von zweifelhaften Tools gemeinsam mit Java nichts Neues und auch Mac-Nutzer sind davon heute nicht zum ersten Mal betroffen. Lest also die Bildschirminhalte genau durch und macht kein Kreuz an der falschen Stelle, sonst habt ihr im Falle von Java unter Umständen plötzlich Yahoo als Standard-Homepage. Dies wäre kein Beinbruch aber dennoch ärgerlich.

Über die Java-Einstellungen könnt ihr erfreulicherweise festlegen, dass ihr solche Angebote grundsätzlich nicht sehen wollt. Dafür besucht ihr die Systemeinstellungen > Java und öffnet dort den Tab „Erweitert“. Ganz unten im Menü besteht dann die Möglichkeit, ein Häkchen bei „Sponsorenangebote während der Installation oder Aktualisierung von Java unterdrücken“.

java-sponsorenangebote-unterdruecken

Apple empfiehlt ja schon längere Zeit, wenn möglich auf die zusätzliche Installation von JAVA zu verzichten. Allerdings gibt es weiterhin etliche Anwendungen, die auf die mittlerweile in die Jahre gekommene Laufzeitumgebung setzen. Ein bekanntes Beispiel wäre die Logitech-Software zur Harmony-Konfiguration.

Donnerstag, 03. Dez 2015, 18:26 Uhr — Chris
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ja, es ist eine Schande, dass Oracle immer noch solche Sponsorinstallationen einbaut. Damit machen sie den Ruf von Java nicht besser, obwohl sie es eigentlich sowas gar nicht nötig hätten.
    Von „in die Jahre gekommene Laufzeitumgebung“ kann man aber ganz und gar nicht sprechen. Gerade unter Oracle hat die Entwicklung von Features, sowie die Fehlerbehebungen (insbesondere von Sicherheitslücken) wieder richtig Fahrt aufgenommen.

  • wie deinstalliert man JAVA am besten ?

  • Ich programmiere seit einigen Jahren mit Java. Als Programmiersprache zum Einsteigen eigentlich eine schöne Sache, ist ja generell noch hoch im Kurs unter Programmierern.

    Aber dafür muss ich eben die Installation davon in Kauf nehmen…

  • Was bitte ist „Yahoo“ ? Das war doch der Dienst, der damals als Altavista raus kam, komplett abgeloost hat…und jetzt versucht sich wie eine Zecke über Werbung wieder auf die Geräte der User zu kriechen. Alle Firmen, die da mit machen gehören boykottiert.

  • Danke für den Hinweis mit den Sponsorenangeboten. Wusste ich bis dato nicht.

  • die könnten doch stattdessen auch 9,99€/Monat kassieren – paar € sind noch übrig, die weg müssen… LOL

  • Habe „Tipp für JVA-Nutzer“ gelesen zuerst. Fand das lustig. xD

  • Das ist doch heutzutage normal!
    Werbung ist in fast jeder App und Software versteckt.
    Würde man sich darauf konzentrieren das der Kram richtig funktioniert und dann Werbung macht!
    Nee der Schrott wird produziert verteilt und verkauft!
    Dann mach wir user die Tests und müssen uns mit den Fehlern rum schlagen. Frohes testen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18865 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven