“The Last of Us” setzt neue Maßstäbe für Konsolenspiele

74 Kommentare

Angesichts des heute neu erschienenen Playstation-Titels The Last of Us kommen wir um einen Blick über den Tellerrand nicht herum. Das aufwändige Survival-Spiel ist schlichtweg ein Hammer und erfreut sich dementsprechend bester Bewertungen bei den Vorab-Testern. Wir empfehlen stellvertretend den Review bei IGN, der volle 10 Punkte vergibt und das Spiel zum Meisterwerk und Pflichtkauf für die Playstation 3 kürt.

lastofus2

Zur Handlung: 20 Jahre, nachdem die Bevölkerung durch eine Pandemie nahezu komplett ausgelöscht wurde, kämpfen die Hauptfiguren Joel und Ellie ums Überleben. In den verlassenen und von der Natur zurückeroberten Städten müssen sie sich nicht nur gegen die dort noch lebenden Infizierten zur Wehr setzen sondern sich mangels Ressourcen und Waffen auch recht flexibel und kreativ zeigen.


(Direktlink zum Video)

„The Last of Us“ ist in Deutschland erst ab 18 Jahren freigegeben und dies vermutlich auch mit Recht. Joel und Ellie gehen mit den ihnen auf den Leib rückenden Gegnern in der Regel nicht zimperlich um und die offene Gewalt wird sicherlich für viele auch Anlass zur Kritik sein. Dennoch ist das Spiel soweit wir dies bislang beurteilen ein grandioser Wurf und dürfte in den nächsten Tagen für unzählige heiß gelaufene Konsolen sorgen. Bei Metacritic hält der Titel 95 von 100 Punkten als Schnitt aus 69 in die Bewertung aufgenommenen Reviews. „The Last of Us“ wird schon jetzt als bestes Spiel seit „Zelda Ocarina of Time“ gelobt.

lastofus3

In Deutschland lässt sich das Spiel heute zumindest bei den großen Elektromärkten zum Preis von 59,95 Euro direkt mitnehmen, Amazon hat den Titel ebenfalls auf Lager.

Ach ja: Auf der offiziellen Webseite gibt es übrigens auch diverse Hintergrundbilder für Computer sowie iPhone und iPad zum kostenlosen Download.

Diskussion 74 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Überlege ernsthaft mir ne PS 3 hierfür anzuschaffen. Verrückt, aber ich verfolge die Berichterstattung über das Spiel seit der Ankündigung und es lässt mich einfach nicht mehr los.

    — Bulldozer
      • Etwas von silent Hill, bisschen von Resident evil, ein Hauch von Alone in the dark, Brise von House of the Death, ein Teil von max Payne, Stückchen gears of war, Hunter und Halo dann hat man schon ein neues Ego Shooter. Und es gefällt jedem. Was ein Blödsinn. Es wird immer gleiche Storys als neu rausgebracht und wird für 60€ verkauft. Armselig…

        — BadBoy
      • Dem kann ich nur zustimmen. Hab den Titel seit gestern und bin mehr als begeistert. Super Stora und was die grafisch aus der “alten” ps3 rausgeholt haben echt Super. Freu mich schon jetzt auf die PS4 und weitere Titel von Naughtydog.

        — Charly
      • Das Spiel hat überhaupt nichts von den genannten von dir,da dass genau so Spiele sind die eintönig sind und die resi reihe ist eh *****.OMG laber mal nicht so ein dreck.All deine genannten Games würden zusammen das Mega verkackteste Game geben,bitte nachdenken bevor du schreibst.The Last of Us ist besser als all die genannten Spiele von dir zusammen.Halo ist eh die unlogischte und schlechteste Reihe wos je gab,müll bäääh.

        — Heinrich Edel
    • Geht mir genauso. Ich bin nur noch am überlegen, ob ich noch die PS4 abwarte, weil dann die PS3 eventuell nochmal billiger wird?

      — Cromax
    • Nicht nur wegen dem Spiel lohnt sich eine ps3.

      Sony hatte einfach schon immer die besseren exklusivtitel.

      — Daniel
      • Gears Of War, Alan Wake, Halo ? ich weiss nicht .. haben beide konsolen ihren reiz.. wobei ich mehr auf der PS3 zocke ;-)

        — Cs_alchy
      • Mir gefallen die Sony-Titel auch besser. Ich hab mit der PS3, die ich seit 9 Monaten besitze, vermutlich schon jetzt mehr gespielt als mit der 360, die seit 2010 bei mir (mehr oder weniger) verstaubt.

        Uncharted, KillZone (nicht soo sehr), Resistance, The Last of Us, Journey… alles Top-Titel! Halo hat mich nach dem ersten Teil und der verkorksten PC-Umsetzung des 2.Teils irgendwie verloren und Gears of War ist mir zu prollig (deswegen finde ich Killzone auch nicht so gut wie die anderen Titel, aber Online is super^^) :o

        — Timmey3
    • Sieht gut aus, aber wenn man sich metal gear 5 ansieht von der E3, was die neue Fox Engine noch aus den ps3/360 rausholt zumindest wenn es stimmt was Kojima sagte, oder GTA 5, die sind noch einen Zacken schöner, obwohl bei Last of us “schön” relativ ist,bei diesem Setting.!

      — David
  2. Mit einer 5.1 Anlage ist das Spiel bombe, trotzdem wird meine nächste Konsole eine xbox One, Quantik Break, Ryse, Halo ubd Forza gefallen mir mehr!!! Später kommt noch ne PS4

    — Nobody1080
      • “Get a Life!” <- Kann ich vollkommen unterstützen! Such dir Freude und mach was mit denen in der realen Welt ;)

        — Ben
      • Wenn man abends statt Fernsehen eine runde zockt ist das doch völlig in Ordnung. Ich treibe zu der Zeit Sport. Jedem das Seine!

        — Maddin
      • Warscheinlich weil er die exklusivtitel beider Konsolen mag.
        Ein bisschen nachdenken schadet ab und an nicht.

        — Daniel
      • Wenn man leidenschaftlicher zocker ist braucht man beide! Hat nix mit Freunden und Aufmerksamkeit zu tun. Xbox 360 zum online spielen, PS3 für die exklusiv Titel… Ist bei vielen so!

        — Daniel
      • Würden Sie auch von „Sucht“ sprechen, wenn sich ein Tennisspieler zwei Schläger kauft, statt nur einem? Freundin hin oder her?

        — Kim
      • Lasst doch jedem seine Freude. Das ist wohl jedem selbst zu überlassen ;)

        — iCarl
  3. Mal ganz ernsthaft!

    Ich finde es eine Sauerei, dass ihr als iFun solche News hier postet. Meine 2 kleinen Geschwister sind begeisterte Apple Fans und lieben die Seite, aber das dann intern auf solche Videos verlinkt wird ist alles andere als toll!

    — Daniel
    • Wie alt sind denn die Geschwister? Da ist nix was man auch frei und ohne Altersangabe bei Youtube findet. Außerdem steht oben drin das der Titel ab 18 ist. Und mehr Horror als bei RTL II hat’s auch nicht.

      — Charly
      • Sie sind 14/15 und würden in Youtube ganz sicher nicht nach solchen Videos suchen!

        — Daniel
      • Sorry Daniel, dein Verantwortungsgefühl in allen Ehren, ABER: Wie mein Vorredner schon sagt steht oben EXPLIZIT, dass der Titel ab 18 freigegeben ist und bei einem Alter von 14/15 sollte man schon erwarten können, dass das gelesen wird.
        Und selbst wenn das überlesen wurde: Das Video startet mit dem unübersehbaren Schriftzug “MAY INCLUDE CONTENT INAPPROPRIATE FOR CHILDREN”!

        — ant
      • Wo kommt eigentlich dieser Reflex her, dass du glaubst, mit etwas anderem falschen etwas falsches rechtfertigen zu können? “Der macht das doch auch, dann darf ich das auch.” Nein, es bleibt falsch, auch wenn es andere genauso machen. Es geht nicht darum, falsches zu rechtfertigen, zu verharmlosen oder schön zu reden, es geht darum, vielleicht zu erreichen, dass es auch andere nicht mehr machen.

        — thatsmile
    • Moment, der Trailer ist ohne entsprechenden Youtube-Account gar nicht frei einsehbar. Sofern also bei der Accounterstellung nicht gemogelt wurde, koennen deine Kinder selbigen gar nicht sehen. So viel zum Thema.

      — Moe
  4. Es ist mir ein Rätsel, warum diese Ego Shooter die offensichtlich am aufwändigsten produzierten Spiele überhaupt sind und solch hohe Verkaufszahlen haben. Mag sein, dass das alles harmlos ist, ich finde es trotzdem auffällig und merkwürdig. Jaja, ich weiß, viel Taktik und Strategie und Multiplayer und super interessant und die Gewalt steht überhaupt nicht im Vordergrund… Ich finde solche Spiele armselig.

    — thatsmile
    • Nur handelt es sich bei diesem Spiel nicht um einen Egoshooter ;)
      Aber spielt ja auch nicht jeder gern Fußball

      — Snake
    • Dann hast du dich anscheinend nicht mit dem Spiel “Last of us” auseinandergesetzt. Ist nichtmal ein Ego-Shooter. Erst denken dann schreiben.

      — Chris
    • Ego-Shooter? Wenn man schon keine eigenen Erfahrungen mit dem Spiel hat, sollte man wenigstens checken, ob die stupiden Satzbausteine zum Thema passen.

      — Frank
    • Ich kann thatsmiles Einwand schon ein Wenig verstehen. Gewalt verkauft sich eben erschreckend gut.
      Aber das war doch noch nie anders. Ich bin froh, dass wir uns heute mit solchen Spielen begnügen und nicht mehr Sonntags mit den Kindern ins Colosseum gehen, um uns anzuschauen, wie sich echte Menschen gegenseitig umbringen.

      — Kim
    • Ihr könnt den Begriff Egoshooter gerne durch einen beliebigen anderen Begriff ersetzen, die euch lieber ist. Leider kommt außer den Anmerkungen bzw. Beschimpfungen zu meinem nicht korrekt verwendeten Begriff keinerlei inhaltliche Auseinandersetzung mit dem, was ich geschrieben habe. Eigentlich wie erwartet. Die Zielgruppe ist sich einig.

      — thatsmile
      • Dann werde ich jetzt mal einen sinnvollen Kommetar abgeben, thatsmile ;) !

        Diese Art der Spiele verkaufen sich immer recht gut, da gebe ich dir recht. Aber aufwendig produziert ist da wieder eine andere Sache. Man nehme das erfolgreichste Spielefranchise überhaupt: Call of Duty. Bei der Reihr habe ich immer den Eindruck, dass sie nur hingeklatscht werden, um auch ja jedes Jahr ein neues Spiel in den Handel zu werfen. The Last of us ist ein Survival-Horror-Spiel mit einer mitreißenden Geschichte und natürlich auch Gewalt. Aber ein Survival-Spiel ohne Gewalt und damit ohne Survival ist dann auch kein Survival-Spiel mehr.

        Es gibt sehr viele gute und sehr aufwendig produzierte Spiele, die keine Gewalt beinhalten: Die Forza- und Gran Turismo-Reihe zum Beispiel. Da werden die Autos und Strecken jahrelang digital “nachgebaut”, um den höchstmöglichen Detailgrad zu ermöglichen. Die Verkaufszahlen sind dort ebenfalls sehr gut, wenn man bedenkt, dass die Spiele nur auf einer Konsole erscheinen. Oder diverse Spiele von Nintendo.

        Du siehst, es gibt einige Beispiele für aufwendig produzierte, die keine Gewalt enthalten.

        — JonnyVegas
      • Wenn jemand einen Kommentar schreibt, der auf den ersten Blick erkennen lässt, dass sich der Verfasser des Kommentars kein Stück (!) mit der Thematik des Spiels beschäftigt hat, hat dieser Verfasser auch kein Recht sich zu beschweren, dass keine inhaltliche Auseinandersetzung mit seinem Kommentar stattfindet.

        — Bulldozer
      • Nur, weil er die Begriffe „Ego“ und „Third Person“ verwechselt hat? Ich teile zwar nicht thatsmiles Meinung, halte sie aber für fundiert genug, dass er das Recht hat darüber zu diskutieren.

        — Kim
      • Man erkennt deutlich, dass du leider von gar nichts eine Ahnung hast!

        Was ist z.B. mit “The Walking Dead”? Gewalt wird explizit dargestellt, trotzdem dürfte dieses Spiel nicht wenige vor ziemlich schwierige moralische Entscheidungen gestelt haben (zumindest wird die Illusion erweckt, man hätte ein Wahl). Ist es trotzdem armselig?

        PS: Am aufwändigsten werden immer noch reale Kriege, reale Morde, etc. produziert – jeden Tag zu sehen in der Tagesschau (btw: Hammer-Grafik!) Wo bleibt dort deine moralische Entrüstung?

        — Frank
    • Vielleicht sollte mal jemand den großen Publishern vorschlagen, die nächsten Zombiegames so zu gestalten, dass man die Gegner mit kleinen Flummies abwirft.
      Bei all dem Gerede über Shooter und Gewalt in Videospielen in der Politik und in dem Medien wundert es mich ehrlich gesagt, dass nicht jeder zehnte Mensch in der Stadt mit ner Waffe rumläuft und auf alles schießt, was sich bewegt. Wer Fifa spielt, wird ja auch zum Profisportler.
      Lasst die Leute doch das spielen, was ihnen Spaß macht, solange sie damit psychisch klarkommen. Es zwingt euch doch niemand, dass auch zu mögen.
      Und entgegen der allgemeinem Meinung ist es sehr wohl gut möglich, Virtual und Real Life unter einen Hut zu bekommen.
      Ich werde jedesmal traurig, wenn ich sehen muss, wie einige Menschen mit einem Brett vor den Augen rumlaufen, dass ihnen jedweden anderen Blickwinkel als den eigenen verwehrt, jedoch zu doof sind, sich das Brett mal gegen die eigene Rübe zu pfeffern, und so vielleicht eine Erleuchtung zu bekommen..

      — X3phiroth
      • Rate was ich mache seit dem ich GTA spiele…..AHAHAHAHHAHAHA. Daumen hoch hast vollkommen recht.

        — Charly
    • Ich muss mich mit solch einem Spiel nicht was weiß ich wie intensiv beschäftigen um zu verstehen, worum es bei dem Spiel geht und welche Gewalt in dem Spiel gezeigt wird. Diese Pseudo Bedeutung, die solch Spielen wegen der enthaltenen Strategie und so weiter angedichtet wird, folge ich nicht. Es reicht letztlich völlig aus, wenn man sich den Trailer ansieht. Ich verstehe einfach nicht, warum man Spaß daran hat, wenn Gewaltszenen derart realistisch dargestellt werden. Und die Argumentation hier ist auch widersprüchlich, was Bände spricht. Einerseits wird gesagt, dass dies keinen Bezug zur Realität hat oder zum Handeln in der Realität. Andererseits wird hier geschwind ein Vergleich zur realen Kriegen gezogen, die ja viel schlimmer seien (welch alberner herbeigedichteter Zusammenhang). Fakt ist, dass eben die meisten Menschen solche Spiele ablehnen und man einen ganz bestimmten Charakter haben muss, um daran Gefallen zu finden. If I have to explain you wouldn’t understand.

      — thatsmile
      • Mich würde ja mal interessieren wie du über Hollywood und Actionfilme denkst. Wenn du da auch so engstirnig bist wird es echt schwierig für dich. Schön aber das du dich wenigstens soweit mit dem Spiel befasst hast um hier allen denen es gefällt mit deinem (entschuldige bitte) Gelaber auf die Nerven zu gehen. Das Problem das bei dir besteht ist folgendes: egal was wer positives über dieses Spiel von sich gibt, es bei dir auf Ablehnung treffen wird, weil du dir deine feste Meinung bereits gebildet hast. In Wahrheit liegt es an dir das keine sachliche Diskussion zu stande kommt!

        — Charly
      • ” Ich verstehe einfach nicht, warum man Spaß daran hat,…”
        Diese tolle Argument hört man übrigens auch bei Kritikern zu Fußball, Motorsport, Fallschirmspringen, Marathon, Schachspielen, Kochen, Lesen…
        Muss man das jetzt alles verbieten, weil einige Leute das nicht verstehen?
        Oder müssen die Leute sich anderen gegenüber rechtfertigen?
        .
        “Fakt ist, dass eben die meisten Menschen solche Spiele ablehnen und man einen ganz bestimmten Charakter haben muss, um daran Gefallen zu finden.”
        Und schon wieder gilt das gleiche für oben aufgezählte Aktivitäten, jedenfalls aus der Sicht derjenigen, die nicht “verstehen” wie man daran Spaß haben kann.
        Fußballspieler sind eben alles dumme Idioten und Schachspieler lebensunfähige Nerds.
        .
        Sowas nennt man allgemein übrigens “Vorurteil”!
        But why should i explain? You don’t WANT to understand…

        — Claus
      • Süß, thasmile lehnt Gewalt kategorisch ab.

        Eine edle Haltung! Schon damals in der Schule hat er seine Streitigkeiten ausschließlich im Sitzkreis gelöst. Raufereien waren schließlich tabu, da ihm dies seine Mutter (wahrscheinlich linkes “Bildungs”bürgertum) immer wieder eingetrichtert hat.

        Was er allerdings vergisst:
        - Gewalt ist ein konstantes und schöpferisches Element der Menschheitsgeschichte
        - Das Böse steckt in jedem Menschen und die meisten finden sogar Gefallen daran (sofern man sie lässt)
        -Gewisse Phantasien & Agressionen hegt jeder Mensch, es ist nur eine Frage ob diese im RL oder VL ausgelebt werden

        An deiner Stelle würde ich jeden Tag dafür beten, dass es in der BRD nie zu einem Bürgerkrieg oder sozialen Unruhen kommt!!!
        Ansonsten wirst du nämlich schneller als es dir lieb ist erkennen, wieviele Menschen doch tatsächlich einen “bestimmten Charkater” haben…

        — TheBeast
      • Da der Postillion eine reine Satireseite ist (und das mMn auf sogar schlechterem Niveau als die Titanic), brauch man auf diesen Link wohl nicht eingehen.

        Warum du nicht verstehst, wie man an sowas spaß haben kann, kann ich dir aber dennoch erklären. Du hast uns erklärt, dass du dich mit einem Spiel nicht intensiv beschäftigen musst um zu erkennen, dass es Gewalt beinhaltelt. Und da hast du absolut Recht. Also bist du in der Lage festzustellen, dass das Spiel gewalt beinhaltet. Das Alles Andere allerdings “Pseudo-Bedeutung” iat, ist eine These die es mit intensiverer Beschäftigung zu belegen gilt. Ebenso kannst du nur dann verstehen, was daran eventuell Spaß machen könnte, wenn du dich damit beschäftigst und es spielst.
        Ich lasse dir absolute Freiheit soch damit auseinanderzusetzen oder nicht, aber Thesen aufstellen zu wollen, dessen Begründung man nicht bereit ist zu erörtern, ist mMn falsch. Plump gesagt: Rede über die Dinge von denen du Ahnung hast, es ist keine Schande von etwas keine Ahnung zu haben, aber drüber zu reden als hätte man es. nur meine Meinung :)

        — mr.birdy
  5. habs gestern für 49 euro bei media markt gekauft. schon krass wie günstig AAA titel mittlerweile schon vor release zu haben sind.

    zum spiel: wer eine ps3 hat, weiß dass naughty dog DER entwickler der current gen ist. hiermit wurde ein würdiger abschluss für eine fantastische konsolengeneration abgeliefert. danke naughty dog und ich freue mich auf die ps4 mit euch.

    — el
  6. Ich kann gar nicht fassen, wie viel Wind schließlich doch noch um dieses Spiel entstanden ist. Hatte schon Angst, dass es vor lauter Gerede über die nächste Konsolengeneration untergeht.
    Jetzt freue ich mich natürlich noch viel mehr, es heute bei der Post abzuholen, kann es gar nicht mehr aushalten :)

    — Kim
  7. Warum immer dieser Hype bei PS3 Spielen? War schon bei der Uncharted Serie oder Heavy Rain so und trotzdem waren sie alles nur Grafikblender!

    — misterS
  8. Ich persönlich freue mich viel mehr auf September und auf das Erscheinen von GTA V – das Spiel wird – ähnlich wie der hier vorgestellte Titel – neue Maßstäbe setzen!

    — Tobi
  9. “Über den Tellerrand”… Dann könnte man über so vieles berichten.
    Ich persönlich finde, dass die News hier nicht reingehört! (Auch wenn einige Nerds hier lesen und fleißig kommentieren.)
    Es gäbe so viel, was auch toll ist und worüber man berichten könnte, aber dazu ist es die falsche Seite.
    “Schuster, bleib’ bei deinen Leisten.”!

    — Ralf
    • Ich kann die Kritik verstehen, aber die Überschrift “über den Tellerrand” ließt man hier recht selten. Würde pro Woche mehrmals über irgendwelche Tellerränder geguckt und über Delfine in der Nordsee berichtet, könnte ich die Kritik verstehen, aber bei diesen seltenen Ausflügen in andere Techniksparten und bei im Schnitt 7-9 News zu Apple und Co am Tag sollte das mal zu verkraften sein!

      — Tobi
      • Verkraften klar. Aber es muss eben nicht sein… (Auch wenn es noch so selten ist.)

        — Ralf
      • Andererseits, warum denn nicht? Hier könnte ruhig mal ein wenig öfter über den Tellerrand geschaut werden. Mir persönlich wären Berichte über aktuelle Technologien, die vielleicht nur indirekt etwas mit Apple zu tun haben, lieber als die zehntausendste Vorstellung einer App, bei der ich Klötze mit Vögeln bewerfe ;)

        — Kim
  10. Ich finde das Spiel und den Bericht gut. Regt euch doch nicht so auf, wenn ihr Ausflügen in andere Bereiche nicht mögt, lest sie einfach nicht.

    — Der Cheff

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14178 Artikel in den vergangenen 4695 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS