ifun.de — Apple News seit 2001. 18 853 Artikel
   

The Interview: Umstrittener Film nun auch über iTunes USA erhältlich

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Apple bietet den umstrittenen Film „The Interview“ nun auch über den amerikanischen iTunes Store zum Verleih und Verkauf an. Die von Sony produzierte Komödie mit James Franco und Seth Rogen handelt von der geplanten Ermordung des nordkoreanischen Staatschefs Kim Jong-un und hatte vor Weihnachten einigen Trubel ausgelöst.

interview-500

Sony selbst hat den für 25. Dezember geplanten Kinostart zunächst aufgrund von Anschlagsdrohungen ausgesetzt und auch sonst keinerlei Veröffentlichungspläne genannt. Offenbar aufgrund der massiven Kritik an dieser Selbstzensur läuft der Film allerdings seit dem 25. Dezember nicht nur in einigen Kinos, sondern lässt sich in den USA auch über eine eigene Webseite sowie bei Google Play, YouTube und Xbox Video abrufen.

Der Film ist vermutlich aufgrund von Vertriebsrechten zunächst nur in den USA und Kanada erhältlich. Laut Aussagen von Sony ist eine weltweite Veröffentlichung allerdings zumindest geplant. Falls jemand von euch über ein amerikanisches iTunes-Benutzerkonto verfügt: Der Film lässt sich dort zum Preis von 5,99 Dollar leihen und für 14,99 Dollar kaufen.

50 Jahre James Bond

„The Interview“ ist im deutschen iTunes Store noch nicht zum Download erhältlich, dafür aber die Jubiläums-Collection „Bond 50“ mit 23 James-Bond-Filmen aus den letzten 50 Jahren. Die Filmsammlung wird derzeit zum Preis von 85 Euro angeboten, bei den neusten vier Bond-Filmen bekommt ihr beim Download über iTunes noch iTunes-Extras-Zusatzinhalte obendrauf.

bond

Montag, 29. Dez 2014, 8:00 Uhr — Chris
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Da gebe ich dir recht! Teilweise ist der Humor etwas überzogen.. Aber trotzdem echt lustig. Ich kann allerdings beide Seiten verstehen, chingching wird da wirklich nicht mit bestem Licht abgelichtet. Die 9,8 IMDB sind aber fast nicht gerechtfertigt. (Ironie-> ich weiß auch gar nicht, warum sich alle aufregen, wenn er eingewilligt hat, in dem Film mitzuspielen…)
      .
      Die allerbesten Szenen im Film sind aber die, in denen die beiden völlig verwundert Fragen, ob es dem Kaugummi-Fresser gut geht und wie er sich fühlt:D

  • Wahrscheinlich genauso witzig wie „Der Diktator“…

  • Also die Bluray Box von James Bond bekommt man auch immer mal wieder zu dem und ab und an sogar mal günstiger als 85 Euro – bessere Qualität und mehr Extras – für Streaming/Download finde ich das viel zu teuer …

    • Jep. Bei Preisgleichheit ist ein physikalisches Medium zu bevorzugen. Alleine schon aus der Tatsache heraus es wieder zu Geld machen zu können.

    • Meine Rede. Die Blu-Ray Box wurde von mir vor Weihnachten als Blitzangebot für 69 € erstanden! Viel zu teuer für Digital Download. Ausserdem verstopft das nur die Festplatte am PC.

  • Also ehrlich gesagt finde ich den Film geschmacklos. Filme über fiktive Entführungen und Ermordungen von Staatsoberhäupter realer Staaten gibt es ja zuhauf, jedoch wurde hier stets Wert darauf gelegt, dass es sich nicht um reale Präsidenten handelt. Nur weil er ein Diktator ist, rechtfertigt es, ihn als reale Person im Film darzustellen? Fiktiv hin oder her, so brutal und unverständlich sein Vorgehen

    • Hast recht… Wir brauchen auch mal wieder nen Dikatator!!
      Das so Leute wie Du immer an allem nörgeln müssen… Peinlich! Das ist Ein Film, ein Medium der Unterhaltung!! Es gibt Genre für jeden Geschmack!
      Dann schau halt Pornos oder Kinderfilme mit Happy End!!

    • Es ist ein Film- noch dazu auf über-lustig gemacht- ist also alles übertrieben dargestellt- wie in einem Junk Film…wer sich also eine eigene Meinung bilden möchte…es gibt Wege und Mittel sich den auch hier anzuschauen…und dannach wird man sich fragen was das Traras denn nun sollte oder ob das aus vermarktungsgründen noch ein wenig gepushed wurde…so oder so kann ich den Hype nicht verstehen :D

    • Ob der Film ‚gut‘ oder ‚intelligent‘ ist, darüber mag man streiten, wenn man den Film kennt.

      Aber einen Diktator verächtlich machen, der für den Tod und das Leid von Millionen Menschen verantwortlich ist, ist aus meiner Sicht vollkommen legitim, genauso wie der – fiktive – Mordaufruf. Übrigens ist selbst in unserer Verfassung die Legitimität zum Tyrannenmord aus guten Gründen festgeschrieben.

      Nicht der Film ist schlimm (selbst wenn er schlecht sein sollte), sondern die Forderung nach (Selbst-)zensur! Allein deswegen ist sein Erscheinen so wichtig!

      • Suicide27Survivor(iPhone)

        Am wichtigsten für Sony,die Produzenten,Actors und alle die sich jetzt die Taschen füllen.

      • Nun, das (Geld verdienen) ist das Ziel jeder Arbeit; auch ihrer, nehme ich an. WICHTIG aber ist es für unsere Demokratie.

  • Wär echt gut, wenn man beim Kauf gleich versch Tonspuren mitbekommt!

  • Ups, da fehlt noch was:

    …Aber es rechtfertigt nicht, ihn durch den Film ableben zu lassen.

  • Hab den Trailer angeschaut, eher eine Comedy als ein realitätsnaher Thriller. Wo liegt das Problem?

  • Hmm, Ein Film, der noch vor seinem Start weltweit in aller munde ist…
    Ein böser Schelm könnte dahinter auch perfektes Marketing vermuten :-)

    • Och, die Verschwörungswichtel werden nicht lange auf sich warten lassen, die Hollywood, CIA und Mossad hinter der Geschichte „wissen“ werden.

      Pfft. Spinner gibts immer.

  • Suicide27Survivor(iPhone)

    Coolere Aktion wäre,die hätten den (unterdurchschnittlichen) Film frei im Netz angeboten,aber wenn man jetzt sieht was die für Gewinne einfahren,klar das die das nicht gemacht haben,wobei eine Spendenaktion auch cool gewesen wäre,aber Ende 2014/Anfang 2015 in dieser Welt leider ausgeschlossen.
    Geld regiert die Welt!

    • Sicher werden Sie jetzt (diese Spendenaktion wäre auch cool gewesen) Ihr iPhone verkaufen, Ihr Jahreseinkommen spenden und uns zeigen, dass IHR Geld NICHT die Welt regiert. Aber Ende 2014/Anfang 2015 in dieser Welt leider ausgeschlossen. Geld regiert eben doch die Welt, auch Ihre, auch meine. (Nach dem Erdbeben in Japan organisierte Sony eine Spendenaktion, die 1,3 Mio Dollar einbrachte. Aber das nur am Rande.)

      • Wichtig ist besonders der Hinweis auf Ende 2014/Anfang 2015. Ich geh einfach mal davon aus, das Suicide27Survivor(iPhone) schön das neue Jahr mit vielen unnötigen Knabberein und Silvesterkracher begrüßt, statt das Geld zu spenden. Pfui.

  • der Film gehört zu einem der schlechtesten Filme, die ich je gesehen habe. Vielleicht fühlte sich Kim der europäischen Kultur verpflichtet ( er wuchs ja in einem Schweitzer Internat auf) und wollte uns mit seinen Hackern vor der größten Zeitverschwendung in der Geschichte des Films bewahren. … Vielleicht freut er sich sogar, dass die Amis nun 300 Kinos verpflichtet haben … Tja, diese Patrioten ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18853 Artikel in den vergangenen 5453 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven