ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Textkraft: iOS-Texteditor mit vielen Extras für kurze Zeit im Angebot

Artikel auf Google Plus teilen.
6 Kommentare 6

Texteditoren für iPad und iPhone gibt es viele, doch einige stechen aus der Masse heraus und verdienen sich damit eine besondere Erwähnung von uns. Einer davon ist Textkraft aus dem Hause Infovole. Textkraft ist inzwischen eine ganze Serie aus Apps für die Textverarbeitung, die verschiedene Features bieten, die nur teilweise durch In-App-Käufe nachgerüstet werden können. Dazu gehört inzwischen auch das frühe Wortkraft, das als Textkraft Editor in die Serie integriert ist.

500

Das erste, was bei Textkraft auffällt, ist die erweiterte Tastatur. Diese dockt sich oberhalb der Standard-Tastatur an und bietet verschiedene Optionen. Im einfachsten Fall eine Leiste mit Navigationselementen, um sich schneller durch den Text zu bewegen. Außerdem stehen Bedienelemente zur Verfügung, um einen Text schnell einzuklammern, mit Ausrufezeichen zu versehen und Ähnliches. Auch Vorwärtslöschen ist so direkt nutzbar und Sonderzeichen sind ebenfalls nur einen Fingertipp entfernt. Aktiviert man das Modul für Synonyme, wird der Steuerblock an die Seite verfrachtet und ein Großteil des Bildschirms steht für die Synonyme bereit. An gleicher Stelle könnt ihr auch die sehr ausführliche Statistik anzeigen lassen oder ihr ruft die umfangreiche Suchen- und Ersetzen-Funktion auf. Blendet ihr die Tastatur aus, landet ihr in der Steuerleiste. Diese bietet Zugriff auf fünf gleichzeitig im Speicher befindliche Dokumente. Dokumente könnt ihr hier auf verschiedene Weise weitergeben oder in die Cloud befördern, wahlweise per iCloud, Dropbox oder Box. Obwohl es bei Textkraft hauptsächlich um den Inhalt und damit um die Konzentration auf den Text geht, stehen einige Formatierungsoptionen zur Verfügung, die sich vor allem beim PDF-Export auswirken.

IMG_0872

Damit ist Textkraft eine wirklich gelungene Textverarbeitung, die es ermöglicht, auch längere Texte mit Komfort zu erstellen und die durch erweiterte Wörterbücher und Synonyme, sowie komfortable Steuerung einer Ermüdung von Autor und Leser vorbeugt. Verschiedene Varianten der App sorgen dafür, dass ihr nur das kaufen müsst, was ihr benötigt:

Das günstigste Model aus der Reihe ist Textkraft Lite, es enthält die wichtigsten Funktionen von Textkraft, muss aber auf das erweiterte Wörterbuch mit Synonymen, die Gestaltung, die Cloud-Anbindung und einige Komfort-Funktionen verzichten. Als Texteditor eignet sich Textkraft Lite jedoch sehr gut – nicht nur als Testversion für die Kauf-Varianten. Der Textkraft Editor für 0,89 € bringt die Cloud-Anbindung, sowie den E-Mail-Versand mit, den die Lite Version nicht beinhaltet. Die Standard-Version Textkraft DE oder wahlweise Textkraft EN, ES oder FR bieten den vollen Funktionsumfang zum Preis von normaler Weise 4,99 €. Textkraft DE ist derzeit im Angebot für 2,69 €. Ebenfalls 4,99 € kostet Textkraft Multilingual. Dieses bietet 14 Wörterbücher und Übersetzungen, dafür aber kein erweitertes Wörterbuch mit Synonymen. Eine vollständige Auflistung der Features und Unterschiede findet ihr hier.

App Icon
Textkraft Lite - ei
Infovole e K
0,99 €
62MB

App Icon
Textkraft Editor
Infovole e K
5,99 €
17.17MB

App Icon
Textkraft Deutsch -
Infovole e K
2,99 €
31.51MB

App Icon
Textkraft Professio
Infovole e K
12,99 €
62.72MB

Montag, 11. Aug 2014, 12:37 Uhr — Andreas
6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hm pages bzw iWork für ipad/iphone reicht mir persönlich völlig aus und ist meiner Meinung nach derzeit die beste Lösung für Office-arbeiten.

  • Ich liebe Textcraft und nutze es sehr oft. Gerade weil man mehrere Entwürfe speichern kann um später weiter dran zu arbeiten. Speichern kann ist allerdings schon zu viel gesagt. Sie bleiben einfach gespeichert wenn man das App schließt.

    Als Ergänzung würde ich mir noch einen OCR Scanner als In App Kauf wünschen

  • Mal abgesehen davon, das reine Textverarbeitung auf einem nur iPad, nicht wirklich Sinn macht, finde ich die Word-2-Text App aus der Textcraft Reihe noch am nützlichsten. Schreiben auf dem iDevice, sollte sich aufs wesentliche Beschränken, was es i. ü. auch tut. Textformatierungen sind flotter, umfangreicher und vor allem übersichtlicher auf dem Desktop zu erledigen. Das haben die Macher wohl auch schon gemerkt, sonst wäre die App wohl um einiges teurer.
    Und mit JB generiere ich aus jeder printfähigen App PDF Dokumente, mit freier Wahl des Zielordners.

  • Danke für den Tipp! Habe nach einer guten Schreibapp gesucht und auf den ersten Blick gefällt mir Textkraft schon mal gut.

  • Ein beinahe geniales Feature sollte nicht unerwähnt bleiben: Mit einem Fingertip lässt sich der Wortanfang (oder auch das ganze Wort) in Großschreibung umwandeln. Oder auch wieder zurück. Hab ich sonst noch nirgends gesehen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5457 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven