ifun.de — Apple News seit 2001. 18 868 Artikel
   

TextExpander und aText für Mac: Mehr Produktivität durch Tastenkürzel

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11

TextExpander steigert seit Jahren die Produktivität auf unzähligen Macs. Die Schreibhilfe beschleunigt das Tippen von immer wiederkehrenden Textbausteinen oder Code-Elementen und bietet darüber hinaus erweiterte Autokorrektur-Optionen. Mit der aktuellen Version 5 wurden die Möglichkeiten diesbezüglich noch einmal erweitert, wenn ihr wollt, unterstützt euch Textexpander nun auch mithilfe von automatisch vorgeschlagenen Kürzeln.

textexpander-500

Dies alles lassen sich die Entwickler der App allerdings auch bezahlen. Der reguläre Preis für die aktuelle TextExpander-Version 5 liegt bei 50 Euro. Besitzer einer Vorversion können zum Preis von 20 Dollar auf TextExpander 5 upgraden. Somit wundert es nicht, dass viele Mac-Nutzer geduldig auf die immer wiederkehrenden Bundle-Angebote oder sonstige Sonderaktionen warten, in deren Rahmen die App günstiger angeboten wird. Aktuell ist dies bei StackSocial der Fall, dort gibt es TextExpander 5 für begrenzte Zeit zum Preis von nur 22 Dollar.

Ergänzend zur Mac-Version bietet TextExpander eine – allerdings deutlich weniger populäre – Version für iOS an, die in Form einer Drittanbieter-Tastatur umgesetzt wurde.

aText als TextExpander-Alternative

Vielleicht wollt ihr euch auf Dauer aber auch nach einer günstigeren Alternative umsehen? Dann solltet ihr aText mal einen Testlauf gönnen. Anders als der Verkaufspreis von lediglich 4,99 Euro vielleicht vermuten lässt, kann es die App problemlos mit TextExpander aufnehmen und hilft Umsteigern sogar durch die automatische Übernahme von Daten aus TextExpander sowie weiteren Konkurrenten wie TypeIt4Me oder SpellCatcherX.

aText ist eine jener Apps, die sich kürzlich erst aus dem Mac App Store verabschiedet haben. Grund dafür waren die von Apple auferlegten zu starken Beschränkungen mit Blick auf den Funktionsumfang. Somit solltet ihr die noch im Mac App Store verfügbare Version keinesfalls mehr erwerben, sondern das Programm ausschließlich direkt vom Entwickler beziehen. Dieser bietet zudem auch eine kostenlose Testversion an.

Falls ihr aText bereits im Mac App Store erworben habt, ist dies allerdings auch kein Beinbruch. In diesem Video wird beschrieben, wie ihr die im Mac App Store erworbene Lizenz auf die Entwicklerversion übertragen könnt.

atext-700

Mittwoch, 02. Dez 2015, 12:29 Uhr — Chris
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bin von aText zu Textexpander gewechselt und kann beide nur empfehlen!

    Weiß jemand, wo man Shortcuts zum importieren her bekommt? Habe zwar schon einige aber will nicht alles eingeben müssen :D

  • Funktioniert das (Textexpander) auch mit MS Word?

  • Hatte Textexpander – irgendwann ging es aber nicht mehr mit der Synchronisation per Dropbox (wichtig, um global auf allen Rechnern die Snippets syncron zu halten – sonst entsteht Chaos!) und obwohl das Problem viele User betraf, kam keine Lösung, sondern eine komplett neue Version raus, die man als Käufer der letzten und nicht mehr funktionierenden Version auch kaufen musste. Kundenfreundlichkeit bzw. Problembehebung geht anders. Deshalb gekickt und nicht mehr an Kollegen und Freunde weiterempfohlen.

  • Ich nutze aText seit etwa einem oder zwei Jahren und bin damit sehr zufrieden. Die Version aus dem App Store machte dann und wann Probleme, mit der Nicht-Appstore Version klappt es hingegen wunderbar. Ich möchte darauf nicht mehr verzichten.

  • Es gibt auch noch den „Typinator“ in diesem Bereich – nutze ich seit einem Jahr und funktioniert ebenso wunderbar – und ist produktiv :-)

  • Ich nutze die Texterweiterung von Apple und bin damit auch zufrieden. Dank Synchronisation durch iCloud auf allen Geräten identisch. Jetzt habe ich aber das Problem, dass ich alte Textbausteine nicht dauerhaft löschen kann. Selbst wenn ich diese auf allen Geräten entferne sind sie nach einer Woche wieder da. Hat jemand das gleiche Problem? Und eine Lösung?

  • Bin seit kurzem vom PhraseXpress auf Textexpander umgestiegen. Was mir hier am meisten fehlt ist die Möglichkeit ein gleiches Kürzel für mehrere Textbausteine zu nutzen. So hatte ich bspw. immer ysig als Kürzel und konnte dann meine jeweils gewünschte Signatur auswählen. Ich möchte mir aber nicht 6 verschiedene Kürzel für die Signaturen anlegen. Gibt es da einen Tipp oder ist das einfach ein Manko dieser Software? Danke für jeden Beitrag.

  • Wenn man von PhraseXpress auf Textexpander wechselt man auch das Betriebssystem?

    Die Mehrfachnutzung des gleichen Kürzel ist offenbar ein Alleinstellungsmerkmal von PhraseXpress unter Windows.

    Weiterhin fehlt auch die Option eine Buchstabenkürzel alternativ mit einer Tastenkombination zu belegen. Das beherrscht PhraseXpress ebenfalls sehr gut.

    Weiß jemand ob das „aText“ oder dergleichen beherrscht ?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18868 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven