ifun.de — Apple News seit 2001. 19 330 Artikel
   

Telekom: EntertainTV Plus jetzt verfügbar

Artikel auf Google Plus teilen.
53 Kommentare 53

EntertainTV Plus, die neue iPTV-Option der Telekom, lässt sich von heute an buchen. Als Erweiterung für die MagentaZuhause-Pakete des Anbieters fallen hierfür monatliche Gebühren von 14,95 Euro an, im Preis ist die Miete für den neuen Media Receiver 400 enthalten.

entertain-tv-plus-1

EntertainTV Plus bietet rund 100 TV-Sender, knapp die Hälfte davon in HD-Qualität. Darüber hinaus beinhaltet das Paket Zugriff auf die Mediatheken der Sender sowie verschiedene Video-on-Demand- und Pay-TV-Angebote. Wichtig für Netflix-Nutzer ist hier zu wissen, dass der Streamingdienst über das neue EntertainTV Plus noch nicht verfügbar ist. Die Telekom vertröstet hier auf einen späteren Zeitpunkt, hat neben Videoload und Maxdome mit Watchever aber eine neue Abo-Option und zusätzlich eine YouTube-App im Angebot. Auch die Integration der hauseigenen Cloud-Plattform „Magenta Cloud“ soll übrigens erst zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Neu bei EntertainTV Plus sind verschiedene Optionen zum zeitversetzten Fernsehen und erweiterte Möglichkeiten bei der mobilen Nutzung. So lassen sich über die neue „Shift to TV“-Funktion auf einem Mobilgerät begonnene Inhalte direkt auf dem heimischen TV-Gerät weitersehen. Entertain unterscheidet auch nicht mehr zwischen SD- und HD-Inhalten, Abonnenten erhalten jeweils die beste verfügbare Bildqualität geliefert.

Das alte Entertain bleibt zum Monatspreis von 9,95 Euro als Basis-Paket erhalten. Wechselwillige Kunden müssen beim Umstieg auf EntertainTV Plus den Receiver tauschen, da die neuen Features nur mit dem Telekom Media Receiver 400 nutzbar sind. Dieser ist mit einem leistungsfähigeren Prozessor und HDMI ausgestattet, zudem lassen sich USB-Speichermedien für die Wiedergabe eigener Fotos, Videos und Musikdateien anschließen.

Umfassende Auskunft rund um das neue Telekom-Angebot findet ihr auf den Hilfeseiten des Konzerns. Die Telekom bietet seit letzter Woche zudem eine Entertain-iOS-App an, diese findet ihr in getrennten Versionen für iPhone und iPad im App Store.

Montag, 02. Mai 2016, 16:03 Uhr — Chris
53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die Telekom weist bei der iOS App freundlicherweise darauf hin, dass bei der mobilen Nutzung größere Datenmengen anfallen können und man daher einen entsprechenden „Flat-Vertrag“ (LTE o.ä.) abschließen sollte …. Gibt es einen solchen Vertrag überhaupt noch? Wieviel Volumen fällt – bei regelmäßiger Nutzung – denn in etwa an? Würden meine 7 GB ausreichen?

  • Das alte Paket bleibt für 9,95 Euro enthalten, das neue kostet 14,95 Euro inkl. Decodermiete, also verstehe ich das richtig, dass es unter dem Strich gleich viel kostet, oder sind die 14,95 zusätzlich zu den 9,95?

    • Unter dem Strich sind die Kosten gleich.

      Habe eben an der Hotline Nachgefragt was sich für mich alles ändert und sie sagten. Nur mehr Funktionen bei gleichen Kosten.

      • Also wenn man schon Entertain hat, entstehen bei der Umstellung keine weiteren kosten.

    • Nein es ist 5€ teurer, in den 9,95 € ist ebenfalls eine Receiver Miete in gleicher Höhe vorhanden.

      • Aber im Vergleich zum bisherigen Entertain Premium, was von den Sendern her das Gleiche bietet, kostet Entertain TV Plus dasselbe.

      • Kommt natürlich drauf an was du für Konditionen bekommen hast, aber der Tarif ist definitiv 5€ teurer ;). Habe selber heute verlängert und bin alle Varianten durch gegangen (Online Preise vs. Offline Preise). Einzige Variante ist, du bist Bestandskunden und bist im Vertragsmonat 25+ Dann werden nämlich alle Tarife noch einmal teurer (5€ nämlich) dann wäre der Preis der gleiche.

  • Sind beides Preise inklusive Receiver.

  • Hab eben auf von normalen Entertain TV auf das Entertain TV Plus umgestellt, fand das alte schon ganz nett und in meiner Konstellation Preis/Leistungsmässig unschlagbar aber nun mit den neuen Funktionen ist hat es einen ordentlichen Sprung in die Richtige Richtung gemacht und das bei gleich bleibenden Kosten.

    Nun kann man auch als Sky@Entertain Kunde die On Demand Service vernünftig nutzen.

  • Meine Lieblingsantwort auf den Hilfeseiten: „Damit Sie Entertain TV in bester Qualität erleben können, empfehlen wir eine direkte LAN-Verkabelung. WLAN-Bridges und Powerlan werden nicht qualitätsgesichert unterstützt.“
    Bleiben wir also bei der alten Möhre.

    • Also ich habe keine Problem mit meinen MR102 der an der 4020 als Repeater mit der 7390 Verbunden ist. Somit auch nichts anderes wie eine WLAN-Bridge.

      Denke daher das der MR200 auch keine Probleme in dieser Konstellation haben wird.

    • Klar läuft das mit Speedport Neo und Devolo 1200+

      • Das wäre toll! Mit der WLAN-Bridge TL-WA890, die ich am alten Receiver benutze, soll es einem Erfahrungsbericht nach nicht funktionieren…

      • So ist es leider. Was mit dem alten Entertain läuft, muss nicht unbedingt mit dem neuen Entertain TV laufen. Nicht umsonst bekommen ja auch diverse Speedport-Router und Fritzboxen Firmware-Updates für „das neue Fernsehen“.

    • altes Entertain läuft über PowerLAN und WLAN Bridges, neues Entertain wird nicht garantiert und es kann wohl auch passieren, dass es nicht funktioniert wenn es mit dem alten Entertain nie Probleme gab. Da ist mir der Wechsel ja zu heikel. Auf einmal sind dann alle Zimmer ausgeschlossen, die kein direktes LAN haben, sondern derzeit über PowerLan verknüpft sind. Ein Wechsel zurück zum alten Entertain ist dann übrigens auch nicht mehr möglich. Da hat man dann echt die A****karte

      • Da ich morgen auf Entertain „neu“ – LINUX-Plattform – umgestellt werde, hatte ich, da ich das dLAN 1200+ Starterkit von Devolo benutze, gestern in Aachen beim Hersteller angerufen und mich genau danach erkundigt. Man hat mir versichert, dass Entertain „neu“ (LINUX) genauso über meine Powerline-Adapter laufen wird wie Entertain „alt“ (Windows). Den neuen Adaptern sei das OS egal!
        Solange Multicast und IGMPv3 unterstützt werden (z. B. durch den für Telekom Entertain perfekten Switch Netgear GS108E-300PES ProSafe Plus bzw. den ebenfalls neuen Netgear GS105E-200PES), treten auch keine Ruckler oder Klötzchenbildung (vom eigenen Netzwerk natürlich) mehr auf. Falls doch, liegt es an der Telekom. Der letzte Absatz basiert auf eigenen Erfahrungen.

      • Bin plangemäß am 11.05.2016 auf Entertain „neu“ umgestellt worden. Es funktioniert alles perfekt. Auch läuft das „neue“ Entertain tadellos über die 1200+ Starterkits von Devolo. Fantastische, fast dreidimensionale HD-Bildqualität bei Bildwiedergabe Full-HD mit 1080p! SD-Filme, z. B. von Kinowelt TV, machen auch einen besseren Eindruck als bisher. Ich kann nur empfehlen, auf Entertain „neu“ umzustellen. Wer nicht umstellt, verpasst etwas hinsichtlich der Bildqualität. Nie in der Form gesehen, kann nur noch vom UHD/4k getoppt werden. „Domm123“, du gehst kein Risiko ein. Ich kann aber nur für das Starterkit 1200+ mit dLAN 1200+ WiFi ac garantieren! Eine Bekannte, die mit dem alten Starterkit immer Probleme hatte (Ruckler, Klötzchen) hat auf meinen Rat das neue Starterkit (s. o.) gekauft und hat keinerlei Probleme mehr.

  • Bleibe lieber bei Zattoo mit Apple TV.

  • Netflix ist bereits unter dem „alten“ Entertain mit Receiver 303 empfangbar!

    • Noch mal lesen wäre angebracht…

      Oben wird geschrieben das es beim Entertain TV Plus noch nicht geht, sie schreiben nicht das es generell nicht geht.

    • Netflix wird unter Entertain „neu“ erst 2017 zur Verfügung stehen, wie vor wenigen Tagen von der Telekom kommuniziert wurde. Ihr könnt es ja bei Bedarf über Mobilfunk (Smartphones, iPads) konsumieren.

  • Der MR102 ist ja soweit ich gelesen habe nicht kompatibel. Wann wird es denn hierfür einen Nachfolger geben? Weil wir einen Zweitreceiver brauchen, müssen wir wohl bis dahin warten mit der Umstellung.

  • Nettes Detail: Wählt man in der YouTube-App auf dem iPhone/iPad ein Video aus und drückt das Chromecast-Icon, startet im Entertain-Receiver die YouTube-App und spielt das Video auf dem Fernseher ab.

  • Der Nachfolger des 102 ist der 200 und der ist lieferbar.

  • Ist dafür eigentlich ein Internetzugang der Telekom nötig oder geht das z.b. auch mit Kabel Deutschland?

    • Internetzugang der Telekom ist Pflicht. Andere Anbieter gehen nicht.

    • Telekom Only. (Wobei Entertain auch weiter vermarktet wird, 1&1 als Wanderheuschrecke nutzt den selben Krams, allerdings noch Entertain 1.0)

      • Entertain „alt“ – Windows – wahrscheinlich nur so lange, bis im Herbst oder gegen Jahresende das Upgrade auf UHD/4k laufen wird; dann angabegemäß nur noch Entertain TV „neu“ – LINUX. Man sei sich noch nicht ganz sicher, ob ein Upgrade überhaupt möglich sein werde, oder ob dann nicht wieder neue LINUX-Receiver auf den Markt kommen müssten. Umgestellt werden müsse so oder so, allerspätestens beim Neukauf eines 4k-Fernsehers, wenn man dann wirklich alle Vorzüge der noch höher auflösenden Technik nutzen wolle.

  • Hat jemand Info’s ob und ab wann es den MR 400 auch ausserhalb der Telekom zu erwerben gibt? Der Straßenpreis liegt häufig niedriger als bei der Telekom direkt. Mieten kommt für mich nicht in Frage, mein alter MR ist nun schon 9 Jahre alt und wenn ich den gemietet hätte wären das 534,60€ bis heute! Telekom und mieten, das erinnert mich immer an unser altes gemietetes grünes Wählscheibentelefon. Nein danke

  • @marp
    Der MR400 ist im Preis inbegriffen, du zahlst also keine extra Miete.
    Du bekommst auch kein Rabatt wenn du ihn nicht nimmst. Soll heißen, es lohnt sich gar nicht auf dem freiem Markt einen MR400 kaufen zu wollen.

    • Das stimmt so nicht, die Miete ist optional und kostet 4,95€. Kannst das Gerät auch kaufen und bezahlst dann entsprechend weniger monatlich.

    • Die Aussage, der MR400 bzw. MR200 sei im Preis inbegriffen, stimmt nicht. Da ich zurzeit auf Entertain „neu“ umstelle, habe ich heute Nachmittag eigens wegen dieser Aussage bei der 08003303000 angerufen und mich nach dem Wahrheitsgehalt erkundigt. Der MR200/400 muss, wie schon der MR 303, hinzugebucht werden. Dafür ist der Tarif aber für die ersten 24 Monate 5 € günstiger. Ob der Erwerb oder die Gerätemiete letzten Endes günstiger ist, darüber ließe sich trefflich streiten. Die Umstellung der Telekom von „Entertain“ (Windows) auf „Entertain TV“ (LINUX) hat natürlich einen Hintergrund: das „running system“ – inzwischen rd. 10 Jahre alt – ist dem Vernehmen nach für das anstehende Upgrade auf 4k nicht mehr geeignet. Also werden vermutlich alle Nutzer über kurz oder lang gezwungen, auf „Entertain TV“ (neu = LINUX) umzusteigen, mithin wären die getätigten Aufnahmen futsch, sofern nicht vorher rechtzeitig in der Cloud abgespeichert wurde. Da noch nicht sicher ist, ob es ein Receiver-Upgrade oder wieder einen neuen Receiver (UHD/4k) geben wird, ist letzten Endes m. E. doch die Miete günstiger. Man schickt einfach unter Zuhilfenahme des Retourenportals den/die Receiver an die Telekom zurück und bekommt – unter Fortzahlung des bisherigen Preises – den/die Receiver (neu). Also bitte mit der Umstellung nicht zu lange warten. Je mehr mitgeschnitten wurde, desto mehr geht ggf. verloren! Ich hatte spaßeshalber mal bei SKY wegen der Auslagerung von Aufnahmen von der Festplatte ihres hauseigenen Receiver/Recorders, der bekanntermaßen in Verbindung mit Entertain („alt“ oder „neu“) nicht läuft, angerufen. Die klare Antwort war, dass das selbstverständlich nicht gehe. Bei dieser Gelegenheit erfuhr ich, das SKY „Welt“ nicht mehr existiere, jetzt SKY „Entertainment“ heiße und einen Mehrwert durch sehr zahlreiche Mehrprogramme (insbesondere vollständige Serien u. v. m.) erhalten hat.

  • „zudem lassen sich USB-Speichermedien für die Wiedergabe eigener Fotos, Videos und Musikdateien anschließen“ – das heisst auf Marketing-Deutsch es kann nach wie vor mit der Kiste nicht auf USB-Medien AUFGENOMMEN werden ?!?!? Die Telekom-Kunden werden also weiter verarscht ?

    • Verarschen ist relativ, nicht jeder Braucht die Festplatte oder eine externe um jeden Müll aufzunehmen.

      Meine Festplatte ist immer leer, die wird nur für Timeshift benötigt.

      • ach ja? und was „jeder müll“ ist bestimmst DU? mal angenommen, man möchte konzerte, dokumentationen usw. aufnehmen und BEHALTEN – das ist bei telekom unmöglich. beim receiverwechsel ist alles weg, was man auf die interne platte aufgenommen hat – und die usb-anschlüsse am receiver sind zwar da, aber nicht zur aufnahme geeignet. was jeder SAT-receiver kann, geht bei der telekom angeblich aus rechtlichen gründen nicht – nicht auf externe medien und nicht mal – z.b. beim receiverwechsel – das überspielen des eigenen contents auf den neuen receiver. die foren im netz sind voll davon, telekom antwortet seit jahren immer mit dem gleichen standardtext „Es ist aktuell nicht in Planung, die USB-Anschlüsse am Media Receiver freizugeben. Das hat rechtliche Hintergründe, da die Aufnahmen auf dem Receiver überspielt werden könnten. “ – ICH nenne das sehr wohl verarsche……

    • Wie kann dann aufgenommen werden wenn nicht auf der Platte?

      • über die vorhandenen usb-anschlüsse. in der alten wohnung hatte ich einen technisat-SAT-receiver, da steckt man einfach eine platte oder einen stick dran und kann aufnehmen, ganz easy. kann jeder RECEIVER – nur die telekom legt das bei ihren zwangsreceivern lahm…..

  • Funktioniert der MR400 auch mit dem „alten“ Entertain!?

    • Der MR400 wie auch der MR200 funktionieren nur mit dem „neuen“ Entertain – ebenso wenig funktionieren die 303er-Receiver mit dem „neuen“ Entertain. Alle vorhandenen „alten“ 303er müssen gegen die neuen 400er bzw. 200er Receiver ausgetauscht werden, falls man aufs „neue“ Entertain umrüsten möchte. Preislich kommt es aufs gleiche raus. In den ersten 24 Monaten spart man sogar noch 5 €. Ich vermute mal, dass man 2017 ohnehin nur noch Entertain „neu“ betreiben kann. Dem Vernehmen nach soll im Herbst (wahrscheinlich nur bei Entertain „neu“ mit den 400er Receivern) das Upgrade auf 4k kommen. Dann dürfte Entertain „alt“ ohnehin aus dem Programm sein. Apropos Herunterkopieren (Auslagern) von getätigten Aufnahmen: Keine Chance! Ich hatte mal bei Sky angerufen und mich erkundigt, wie es damit bei deren Receiver/Recorder aussieht: Das gleiche Problem, geht angeblich aus rechtlichen Gründen nicht.

    • Nachtrag zu meinem Kommentar von heute Morgen, 02:50 Uhr: Ich hatte noch vergessen zu erwähnen, warum der MR400 nicht mit dem „alten“ Entertain kompatibel ist: Die 303er Mediareceiver laufen auf der Windows-Plattform, das „neue“ Entertain, auch genannt „IPTV EU IP“ (neues TV), läuft mit den neuen Receivern auf der LINUX-Plattform. Ich bin momentan beim Umrüsten, kommenden Mittwoch soll das „neue“ Entertain geschaltet werden. Von drei neuen Receivern (ein 200er, zwei 400er) sind bereits zwei eingetroffen, sehen sehr gut aus, gefälliger, etwas kleiner. Dem Vernehmen nach soll die Bildqualität gegenüber dem „alten“ Entertain, das bereits eine hervorragende Bildqualität hat, nochmals gesteigert werden. Ich lasse mich überraschen.

      • Hallo Günter
        Ich sehe gerade du kennst dich ja so gut aus, hatten auch das alte entertain haben jetzt umgestellt auf das neue System und es ging nichts mehr, nur Standbilder oder gar nichts.
        Haben 1 hauptreceiver und 3 neben Receiver, nun sagte man mir ich müsste eine Devolo 1200 starterkid anschliessen?
        Wo muss uchcesvrichtig anschließen, zwischen den brige???
        Vielleicht kannst du mir da helfen , ganz liebe Grüße!

  • @Ludwig: Danke für den Tipp, immerhin geht es auf diesem Umweg. Aber nochmal 300.-€ für den Canopus nur weil die Telekom die USB-Ports eingeschränkt hat – da kommt sich „Kunde“ dann doch verarscht vor. Bei anderen Receivern geht es ja auch, es ist mir total unverständlich, wieso die Telekom nicht ENDLICH die (vorhandenen) Ports auch freischaltet damit man sie nutzen kann – VERSPRECHEN tun die das schon seit Jahren, das das „bald“ möglich sein wird bzw. lautet die Aussage „MOMENTAN noch nicht“ – die FOren sind voll davon, auch bei Facebook/Telekom muss man nicht lange suchen nach genervten Kunden…..

  • langt für Entertain TV die Devolo 500 + oder muss es die 1200 er sein ? habe VDSL 50 mit einem Haupt und einem Neben Receiver.

  • In den ersten 3 Wochen hätte ich die Euphorie der Telekom zum neuen Entertain TV noch geteilt. Aber seit 2 Wochen funktionieren Aufnehmen, Abspielen und TimeShift nicht mehr. Selbst die Telekom weiß keinen Rat mehr. Anscheinend kommt Telekom mit seiner neuen Plattform der Technik noch nicht hinterher. Ärgere mich das ich keinen Widerruf des Vertrages mehr machen kann und nun 2 Jahre von nicht funktionierender Technik abhängig bin.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19330 Artikel in den vergangenen 5522 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven