Startup präsentiert “virtuelle T9-Tastatur” als Alternative: Ist die iOS-Tastatur tatsächlich zu groß

30 Kommentare

Das Minuum Keyboard Project mal als Diskussionsgrundlage: Will jemand von euch wieder zum alten „T9“ zurück? Auf einer ähnlichen Idee basiert nämlich das im Video erklärte Projekt. Es wird auf virtuellen 3er-Tasten getippt und die Software im Hintergrund errechnet fix nebenher, was ihr wohl gerade schreiben wollt. Die Entwickler sehen Bedarf, da die gewöhnlichen Touchscreen-Tastaturen ihrer Meinung nach zu viel Platz auf dem Bildschirm belegen und wollen schon in Kürze mit einer Android-Version am Start sein.


(Direktlink zum Video)

In der Tat kommt es vor, dass Apples virtuelle Tastatur beispielsweise im Webbrowser wichtige Teile der Seite verdeckt. Aber diese Situationen sind doch eher die Ausnahme und würden zumindest in unseren Augen die Rückkehr zu einer Mini-Tastatur nicht rechtfertigen. Gegen weitere Verbesserungen hätten wir dagegen selbstverständlich nichts einzuwenden und ab und an geschieht das ja auch. Mit iOS 5 hatte Apple beispielsweise die Option ergänzt, die iPad-Tastatur zu teilen und zu verschieben und erst unlängst hat Apple die deutsche Tastatur mit Umlauten für iPhone und iPod touch etabliert.

Zu der im Video angesprochenen Fehlerkorrektur: Probiert das auch mal bei euren iOS-Geräten aus. Am schnellsten schreibt ihr, wenn ihr die Augen auf dem Keyboard haltet und euch weitgehend auf Apples Autokorrektur verlasst. Die meisten Fehler werden euch verziehen und automatisch behoben, so vergeudet ihr keine Zeit indem ihr ständig zurück tippt und korrigiert.

Wer sich in der glücklichen Lage sieht, ein halbwegs neues iOS-Gerät zu besitzen wird seine „Tastatur“ sowieso weitgehend schonen. Nach anfänglichen Kinderkrankheiten funktioniert die Spracherkennung inzwischen ausgesprochen gut und erfreut sich dementsprechend vielen Nutzern.

Diskussion 30 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Ich denke, dass man den Freiraum zwischen den Zeilen der Tastatur reduzieren sollte, insbesondere im Querformat nimmt die Tastatur viel Platz ein, wie auch die darüber dargestellten Buttons ‘Zurück’, ‘Weiter’ und ‘Fertig’.

    — Ben
    • Und dann muss man etwas eintippen, was das Gerät nicht kennt und brauch wieder ewig -.- Super Idee! Das geht ja beim iPhone schon beschissen, wenn man unbekannte Dinge oder Abkürzungen (SMS) eintippen will…

      — Peter
  2. Super idee! Browsen mit dem ipad ohne externe Tastatur macht echt kaum Spaß!

    Solange sich das nur bei bspw URLs öffnet super!

    — iChef
  3. Also die Umlauttastatur auf dem iPhone kann ich nicht haben, ist mir viel zu klein. Meine Freundin kommt damit super zurecht, ich dagegen gar nicht.
    Wer weiß, vielleicht hab ich Wurstfinger…

    — Hias
    • ist komplett ein ding der gewöhnung …ich kanns auch nicht mehr aber habs schonmal 3 monate versucht und es geht mit viel übung ganz gut :) ich mag aber die tastatur ohne umlaute mehr :D

      — Juschan
  4. Das mit der Spracherkennung ist Quatsch. Brauche hinterher länger zum korrigieren, als wenn ich es Gleich tippe

    — Elephanteu
  5. Bei meinem letzten iPhone Gebrauchtverkauf, scheiterte der Verkauf an der fehlenden T9 Tastatur! Denke das lag aber eher an Unwissenheit. Konnte ihn auch nicht überzeugen wie toll eine vollständige QWERTZ Tastatur ist.

    — Marp
    • Naja, du hättest ihm/ihr vllt nicht nur die Tastatur zeigen sollen, sondern die Autokorrektur (welche bei mir zumindest mit T9 gleichzusetzen ist) zeigen sollen.
      Da war die Unwissenheit wohl nicht ganz einseitig ;)

      — kleiner Pirat
  6. also ich finde die idee gut! nimmt sehr viel weniger platz ein auf dem screen. ausserdem wäre eine kombi dieser tastatur und der “blackberry-wortvorschlag-wischgeste” eine alternative und würde ich gerne testen! irgendwann wird mein daumen auch müde vom ganzen strecken, da auch die screens immer grösser werden, werden die entwickler wohl auch die tastatur “grösser” gestalten und mehr müll drauf platzieren… und dann? muskelzerrung am daumen!;) also (y) nice!!

    — iTutti
  7. Vielleicht nicht auf dem iPhone aber für die Smartwatch, die wie ich hoffe von Apple kommt dich keine schlechte Alternative zur QWERTZ Tastatur.

    MSP
  8. Ich würde es durchaus begrüßen, einen verschiebbaren 3er-Block oder als Zeile dargestellte Tastatur mit T9, als Alternative zu QWERTZ, aktivieren zu können.
    T9 ist in keinster Weise ein Rückschritt. Man muss bedenken, dass QWERTZ lange vor T9 existiert hat und nun wieder zurück ist, also haben wir uns dadurch wieder an den Ursprung der Texteingabe begeben.
    T9 ist vor allem schneller und die Tastatur wäre um einiges platzsparender.
    ICH WILL T9 ZURÜCK! Vive la T9!

    — Hector
  9. Eine einfache Lösung für die Tastatur-Grösse, wäre ein Pinch & Zoom für die eingeblendete Tastaur, so kann man sich die Tastatur auf seine Wunschgrösse verkleinern.

    — Pat

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14544 Artikel in den vergangenen 4755 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS