ifun.de — Apple News seit 2001. 18 835 Artikel
   

Spotify Jahresrückblick 2014: „Kollegah“ auf Platz 1

Artikel auf Google Plus teilen.
43 Kommentare 43

Mit dem Künstlernamen „Kollegah“ konnten wir bislang noch nichts anfangen, jetzt wissen wir immerhin: Kollegah ist Deutschlands meistgestreamter Künstler 2014 und lieferte mit „King“ zudem das hierzulande meistgestreamte Album.

Die Top-Songs Weltweit

Darüber informiert heute der Musik-Streaming-Anbieter Spotify, der mit seinem Jahresrückblick die Liste der meistgestreamten Songs in Deutschland vorlegt. 2014, so die Statistiker, hätten die über 50 Millionen aktiven Nutzer mehr als sieben Milliarden Stunden Musik konsumiert. Dabei waren vor allem die Songs von Ed Sheeran sehr beliebt.

Der Sänger aus Großbritannien ist mit 860 Millionen Streams der weltweit meistgestreamte Künstler 2014. Auch sein im Juni veröffentlichtes Album „X“ war ein voller Erfolg: 430 Millionen Mal wurde es weltweit auf Spotify in den vergangenen zwölf Monaten abgespielt und ist damit das meistgestreamte Album des Jahres. […] Den ersten Platz der meistgestreamten Songs sicherte sich aber ein anderer Künstler: Pharrell Williams erfreute Musikfans auf der ganzen Welt mit „Happy“. Sein Song wurde über 260 Millionen Mal gestreamt.

Die Kategorie der „Weltweit meistgestreamten Künstlerin“ hat dieses Jahr Katy Perry für sich entschieden. Ihr Song „Dark Horse“ stand elf Wochen lang auf Platz eins der Spotify US Top 50 Charts. Rihanna hatte diesen Titel die letzten zwei Jahre inne, ist aber in diesem Jahr nicht in den Top 5.

Im vergangenen Jahr waren bei vielen Nutzern neben Songs und Alben auch Playlists angesagt. 2014 wurden mehr als 733 Millionen Playlists erstellt. Besonders beliebt war die „Today’s Top Hits“ Playlist, die aktuell über 2,3 Millionen Follower zählt.

Spotify hat eine Sonderseite zum Musik-Jahr 2014 ins Netz gestellt und gibt euch dort nicht nur einen Überblick auf die nationalen und internationalen Charts sondern auch den Zugriff auf Playlisten wie die Spotify Year in Music-Wiedergabeliste.

spoti

Top 5 der meistgestreamten Künstler
1. Ed Sheeran
2. Eminem
3. Coldplay
4. Calvin Harris
5. Katy Perry

Top 5 der meistgestreamten Künstler (männlich)
1. Ed Sheeran
2. Eminem
3. Calvin Harris
4. Avicii
5. David Guetta

Top 5 der meistgestreamten Künstler (weiblich)
1. Katy Perry
2. Ariana Grande
3. Lana Del Rey
4. Beyoncé
5. Lorde

Top 5 der meistgestreamten Bands
1. Coldplay
2. Imagine Dragons
3. Maroon 5
4. One Republic
5. One Direction

Top 5 der meistgestreamten Songs
1. Happy – Pharrell Williams
2. Rather Be – Clean Bandit
3. Summer – Calvin Harris
4. Dark Horse – Katy Perry
5. Allof Me – John Legend

Meisgestreamte Künstler in Deutschland
1. Kollegah
2. Eminem
3. EdSheeran
4. CRO
5. CalvinHarris

Meistgestreamte Songs in Deutschland
1. Rather Be – Clean Bandit
2. Waves – Mr. Probz
3. Prayer in C-Lilly Wood and The Prick
4. Summer – Calvin Harris
5. Happy From „Despicable Me 2“ – Pharrell Williams

Meistgestreamte Alben in Deutschland
1. King – Kollegah
2. x – Ed Sheeran
3. Zum Glück in die Zukunft II – Marteria
4. Melodie – CRO
5. Bauch und Kopf – Mark Foster

Meistgeteilte Songs in Deutschland
1. Geh mal Bier hol’n – Mickie Krause
2. Zocken>Ficken – Rockstah
3. The Chamber – LennyKravitz
4. Unicorn Zombie Apocalypse – Borgore
5. Atemlos durch die Nacht- Helene Fischer

Mittwoch, 03. Dez 2014, 12:35 Uhr — Nicolas
43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ach deswegen kommt dieser Müll auch immer als Werbung!
    Ich hör auf Spotify nur Rock/Metal und dergleichen und höre trotzdem ständig Werbung von Kollegah, Haftbefehl und wie diese ganzen „Künstler“ doch so heißen.
    Komisch…

    • Tut mir leid. Kollegah hat genauso seine daseinsberechtigung wie Rock/Metal sie hat. Ich höre beides und feier dem entsprechend auch beides. Kollegah ist sehr kreativ. Man muss es nicht mögen, aber einen Genie wie ihn als „Müll“ zu bezeichnen zeugt auch nicht von weitsicht…

      • Als kollegah in den charts auf 20 titeln vertreten war hab ich für 4 Wochen oder so die komplett ausgehabt

      • hätte ich auch so gemacht. zum glück ist man da bei Funkhaus Europa und WDR 4 weit von verschont. Charts höre ich dank lana del rey und die andere tante da, schon lange nicht mehr.

  • Meistgeteilte Songs in Deutschland
    1. Geh mal Bier hol’n – Mickie Krause

    Ich lach mich schlapp :-)))

  • ZemanJannik1991

    Kollegah ist einfach der selbsternannte Boss. Auch wenn seine Alben heute längst nicht mehr die Qualität der Zuhältertapes haben. Schade, aber Veränderungen sind wohl normal.

  • Kollegah ist auch einfach einer der besten deutschsprachigen Künstler.
    Habe mich anfangs auch lang dagegen gewährt, ihn gut zu finden oder ihn überhaupt nur anzuhören, aber ich muss echt sagen: Der hat sprachlich unglaublich viel drauf.
    Man muss bei vielen seiner Songs mindestens drei oder vier Mal hinhören um die Wortspiele mitzubekommen.
    Kann jedem der das nicht glaubt, nur dazu raten sich Universalgenie aus dem Album King anzuhören.
    Außerdem kommt bei Kollegah noch dazu, dass er wirklich keiner von diesen „Asozialen“ ist.
    Er engagiert sich für Waisen Kinder und studiert (mehr oder weniger) nebenbei.

    • Er hat es sprachlich drauf? Es geht hier um Musik :-D Ich lach mich schlapp :-)
      Wenn das das ist, was wir der Nachwelt hinterlassen… Hammer :)

    • schade das du dich nur gewährt hast aber nicht gegen diesen Dreck gewehrt. Der Typ kann noch so nett sein. Es bleibt einfach keine Musik, sondern irgendwas anderes einer Kunstform möglichst schnell irgendwas ohne gesangliche Qualität dahinzustottern.

      • Schön das du entscheidest was Musik ist und was nicht. Nächstes mal frage ich bei dir nach ob ich mir etwas anhören darf oder nicht ;) ^^

    • Hättest Du dich mal besser gewehrt, hättest Du ihn nicht gewähren lassen brauchen.

    • Wenn er ach so wortgewandt ist. Wie kommt es dann das er vor allem die anspricht die eh nur auf der Straße rumhängen? Genau die anspricht die eher Gewalt als Worte sprechen lassen? Dieses ganze „engagiert sich sozial“ ist eh nur Fassade. Bushido wollte man auch „sozial“ aufwerten in dem man ihn in Talk- und Spielshows versucht hat zu platzieren.
      Schaut er singt nur. Der beißt nicht. Hatte eine schwere Kindheit. Dabei war es ganz anders.

  • Kollegah. Ich fass es nicht!!!! Arme Jugend

    • Armes Deutschland. Nicht nur die Jugend.

      • Ganz genau ……..

      • Vor einiger Zeit sagte mal jemand:
        ey yo, läuft alter! welt interessiert mich nich. hauptsache ich kann rumprollen, mich kuhl fühlen und hab ein leicht erreichbares ziel. nämlich mich wie vorbild zu verhalten. diese texte sind toll. könnte mich leicht damit identifizieren. war schon bei buschy oder wie der noma heist so, kein plan. hab ich vergessen. letzter spliff war wohl zu hart. sprache brauch auch keiner. geht schon alles so.
        ey yo man. soll die welt doch machen was sie will. ich box mich durch und lebe die texte anderer. mein umfeld macht es mir so einfach.

        Oftmals eine Welt voller Schein und Schauspieler. Wie an so vielen Ecken in Deutschland und in der Welt. Kann man aus unserem „traurigen, armen Deutschland“, so wie es oft genannt wird, wieder ein tolles Land machen? Oder ist das reine Utopie?
        Helfen uns diese Charts dabei, frage ich mich oft.
        Ist dieser Musiker, wenn man es so nennen möchte ein guter Mensch? Wo bleiben seine Texte, dass man älteren Damen über die Straße hilft? Dass man seinen Müll wegräumen möchte, keine Mäkkestüten aus dem Auto wirft, seine Mitmenschen nicht beleidigt, etc… wo bleiben diese Texte?
        Anscheinend scheint Crime, Drugs, Macht, … um Weiten wichtiger zu sein als das.

  • Diesen Satz verstehe ich nicht „Der Sänger aus Großbritannien ist mit 860 Millionen Streams der weltweit meistgestreamte Künstler 2014. Auch sein im Juni veröffentlichtes Album „X“ war ein voller Erfolg: 430 Millionen Mal wurde es weltweit auf Spotify in den vergangenen zwölf Monaten abgespielt und ist damit das meistgestreamte Album des Jahres.“
    Bedeutet dass das bei den 430 Millionen Streams des Albums nur jeder zwei Songs davon gestreamt hat um auf die 860 Millionen zu kommen?

    • Nein, ich würde die Aussage eher so lesen das 430 Mio Mal von den 860 Mio einfach nur ein Song von dem Album betroffen hat. Dank dem Hobbit und I see fire dürften sehr viele nur den einen Song gewählt haben, der halt diesem Album zugeordnet wird. Mich wundert eher das die andere Hälfte aller Streams noch das alte Album betroffen haben…
      PS: Bei diversen Casting Shows wie Voice of Germany, Supertalent, Rising Star wurden viele Songs von Ed Seherin gesungen, die ebenfalls dazu beigetragen haben dürften das viele mal eben sich das original angehört haben

      • Wenn das stimmt was du sagst hört sich die Aussage 430 Millionen mal wurde das Album gestreamt schon ganz anders an wenn das nur bedeutet das 430 Tracks davon gestreamt wurden…

  • Ich hoffe auf die folgschaft baut sich die Zukunft unseres weiteren Sozialsyszem auf… Scheinen ja jede menge zu sein.

  • Ich werd‘ alt – den ganzen Mist kenne ich überhaupt nicht…

  • Welch Geistes Kind das Lande da vorgebracht
    Immerzu seine Härte des gezeichneten armseligen Lebens herauskehrend
    Wenn es Das ist wozu braucht es dann noch Anstand Erziehung und wohlfeiles Verhalten
    Armes Deutschland
    Einen Aufrufer zu Gewalt und Schimpfworte mehr kann er nicht
    Soll er verrecken. Schuss zwischen die Augen. Aus.

  • Ich höre kein Kollegah, aber seine Musik ist weitaus mehr als nur Beschimpfung. Er selbst ist Jura Student (evtl. Jetzt fertig) und bezeichnet sich selbst als der „Boss“. Eigentlich kann man als student sich diesen Lifestyle nicht leisten, deshalb ist es zum teil ironisch. Außerdem sind die Texte technisch sehr außergewöhnlich (6-8 Silben Reime sind keine Seltenheit).
    Der sollte einem eigentlich lieber sein, als diese möchtegern Gangster ala Haftbäfääähl

    • Ein jeder kann für Rechtswissenschaft einschreiben. Das hat wenig zu bedeuten. Darüber hinaus wird er aufgrund seiner „Karriere“ nicht weit im Studium gekommen sein. Folglich ist ein Rückschluss von seinem Status als „Jura“-Student hin zu einem geläuterten Artist kurz gesagt nicht korrekt.

    • Äußerdem bist ganz schön informiert für einen, der es ja nicht hört.
      Auch sein ironischer „Boss“-Vergleich wird wohl weniger aus dem eher studentisch-armen Umstand heraus entstanden sein, denn arm, wird er gewiss nicht sein, eher das Gegenteil.
      Im übrigen noch ein Argument, warum ein Festhalten am Studium für einen wie Ihn mehr als fraglich ist.

  • Echt peinlich was manche Leute hier von sich geben. Natürlich verstehe ich, dass viele – unter anderem auch ältere Menschen – nix von Rap halten, aber das ist kein Grund so dagegen zu stänkern. Nur so zur Info. Kollegah produziert „Battle Rap“, welcher das „Dissen“ eines fiktiven Gegner bezeichnet. Es wird eindeutig NICHT zu Gewalt aufgerufen und lyrisch ist Kollegahs Stil durchaus als Talent anzusehen!

  • Und wieder kann Deutscheland eine weitere Sternstunde für sich verbuchen.

  • Schlomo Birnbaum

    Gott sei Dank ist die Helene Fischer auch dabei. Sonst hoeren die Deutschen anscheinend nur Dreck. :(

  • Wieso werden die ganzen Jahresrückblicke und Statistiken immer schon Anfang Dezember veröffentlicht?

  • Millionen Fliegen können sich nicht irren! :-)

  • Oh man, lasst doch jeden hören was er möchte! Ich finde Helene Fischers Musik zum brechen, aber deshalb verurteile ich doch nicht gleich alle die sie gerne hören oder bezeichne sie als dumme Idioten… Wenn man keine Ahnung von der Materie hat, sollte man sich da eh raus halten und nicht versuchen irgendwelche nicht zutreffenden Kommentare abzugeben… Kollegah mag nicht jedermanns Sache sein, aber in der Musikrichtung HipHop/Rap ist er nunmal einer der talentiertesten… Lyrisch kann ihm da so gut wie keiner das Wasser reichen… So wie und auf was er reimt ist schon beachtlich, auch wenn es inhaltlich nicht jedem gefallen mag, ist die Leistung einfach Hammer! Und nein, ich hänge nicht auf der slStraße ab… Ich habe einen ordentlichen Beruf, verdiene mein eigenes Geld und kann mich auch ganz normal mit älteren Menschen unterhalten, ohne dass es Verständigungsprobleme gibt ;)

    • Och, es geht ja nicht nur um Kollegah (von dem ich übrigens die letzte CD besitze) sondern und die Auflistung von Spotify allgemein. So gut wie alles was oben in den Charts steht ist, nett ausgedrückt, eingängig. Musikalisch gesehen, simpel :-) Was ja auch nichts schlimmes ist, es gibt auch Trivialliteratur. Ich kann damit aber nicht anfangen. Die Chartmusik ist mir einfach ZU langweilig. Und wenn mal etwas nettes dabei ist, wird es von so gut wie JEDEM Rundfunksender zu Tode genudelt. Nur meine Meinung! Aber was David Guetta abliefert, ist Körperverletzung! ;-)

  • Ihr wisst nicht wer Kollegah ist? Willkommen im #Neuland. Als nächstes entdeckt ihr vllt solche Newcommer wie Abba oder die Beatles.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18835 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven