ifun.de — Apple News seit 2001. 18 835 Artikel
   

Spotifree lässt Spotify-Werbung verstummen

Artikel auf Google Plus teilen.
60 Kommentare 60

Als zahlende Spotify-Nutzer können wir mit dem kostenlosen Spotifree-Download nur wenig anfangen, über die Existenz der Menüleisten-Anwendung, deren Einsatz vor allem in jenen Märkten sinnvoll sein kann, in denen Spotify keine Zahlungen Akzeptiert, berichten wir nach Marius Hinweis dennoch gern.

spoty

Einmal geladen arbeitet Spotifree in der Mac-Menüleiste und überprüft die spielenden Spotify-Songs im 5-Sekunden-Rhythmus. Wird eine spielende Audio-Werbung identifiziert regelt Spotifree die Lautstärke der Spotify-App für die Dauer des Spots nach unten und anschließend wieder auf eure eingangs gewählte Lautstärke zurück.

Die App des ukrainischen Entwicklers Artem Gordinsky ist dem Umstand zu verdanken, dass sich die Spotify-Premium-Option innerhalb der Ukraine (noch) nicht kaufen lässt, hilft aber auch all jenen Nutzern, die sich Spotify beim besten willen nicht leisten können, die Reklame-Ausgabe nicht immer von Hand regulieren zu müssen. Der Quelltext des Open Source-Downloads lässt sich auf Github einsehen.

Spotify does not accept any payments from a country that I live in – Ukraine. So instead of paying for my music and getting rid of the ads, I had to find a way to physically silence them.

Freitag, 27. Mrz 2015, 9:19 Uhr — Nicolas
60 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Finde es schade das derartige Produkte beworben werden. Spotify kämpft eh schon um Nutzer und so landen wir bald an einem Punkt wo alle wirklichen Kunden drauf zahlen müssen.

    Wenn man gerne ein Auto will und es sich nicht leisten kann dann sollte man es auch nicht stehlen.

    • Das kann ich so unterschreiben! Ich finde die Streaming – Dienste a la Spotifiy sind eine tolle Option für Menschen die gerne und viel Musik hören, ich habe früher mehr für Musik bezahlt ! Bei allem sollte man aber nicht vergessen, dass vor allem die Musiker auch noch verdienen wollen. Die machen das Hörerlebnis überhaupt erst möglich…Musik ist ein tolles Produkt und der Ersteller sollte dafür auch entsprechend entlohnt werden. Ich würde auch mehr als 10 Euro dafür bezahlen!

      • Ich unterstützte Streamingdienste eh nicht.

      • Spende das Geld besser direkt an die Künstler, dann kommt es auch bei den Künstlern an.

      • Ja, sagst Du ja schon selbst „ich habe früher mehr bezahlt“
        Es liegt an Dir ;)))

      • Das was über Streamingdienste noch bei Musikern ankommt, ist ein Witz!

      • Ich bezweifle, dass wenn wir mehr für den Dienst bezahlen würden, auch mehr bei den Künstlern ankommen wird. Die Musikindustrie wirtschaftet sich an dieser Stelle selber runter.

      • Die werden schon genügend entlohnt, ausserdem machen die Premium Abos wahrscheinlich nur einen kleinen teil ihres Profits aus, ich denke das meiste werden sie durch die Werbung bekommen

    • Jetzt hat die Musikindustrie wieder ein Argument mehr bei Verhandlungen mit Spotify. Und es wurde ja sowieso schon gefordert, das kostenlose Angebot weiter einzuschränken.

    • Nutzloses Tool. Ad blocker (Firefox) der Bestandteil jedes Browsers sein sollte(!) überspringt die Werbung der Free Accounts. Vorausgesetzt man verwendet den Browser und keine lokale Lösung.

      • Wie man so beschränkt sein kann, und Ad Blocker als Standard fordert, wird mir wohl nie einleuchten. Was meinst du, wie sich die ganzen Blogs und Portale finanzieren? Verkaufen sie die Fusseln aus den Zwischenräumen ihrer Tastaturen?

    • es ist ja nur ein tool das die werbung runterpegelt und nicht entfernt. Die Werbung in Spotify ist ziemlich laut 8und da ist so ein tool schon sehr praktisch :D

  • gibt es wirklich so viele Leute, die einen Mac besitzen und sich die Premiumversion bei besten Willen nicht leisten können?

    • Haben ja vielleicht ihr ganzes Geld in den Mac investiert ;)

    • …sieht wohl so aus. geiz ist halt geil. dispokrdit für den mac aufgenommen, aber den rest des monats nur noch kartoffeln essen, weils für was anderes nicht mehr reicht *lol*

      • Naja….Kartoffeln sind gesund!
        Spotify sollte sich ihren Dienst bezahlen lassen und sonst nichts, meine Meinung! Wenn jemand nicht bereit ist dafür zu bezahlen, dann kann er es eben nicht nutzen….wenn es in einem Land nicht möglich ist, kann er es nicht nutzen…usw….einfacher geht es nicht. In Ländern wo derzeit keine Möglichkeit besteht, wird es früher oder später Lösungen geben.
        Ich möchte auch so manche Dinge, die einfach nicht/noch nicht möglich sind.

    • Stimme dir voll und ganz zu. Allerdings gibt es ja Länder in den Spotify Premium erst garnicht angeboten wird. Daher denke ich ist es für diese Märkte ok. Denn die User können ja nix dafür das Spotify es da nicht anbietet.

      • Kommt bestimmt nicht direkt von Spotify, sind ja auch Umsätze die da verloren gehen.
        ich tippe auf ein Embargo, das Zahlungen von dort verboten werden.

    • Ich bin Schüler, hab einen mac, und für das bisschen was ich an Musik höre sind 10€ zu teuer

      • Dann hör RADIO!!!!!

      • abc, dass kenn ich

        Wenn timo kein Geld für Spotify hat, dann hat er erst recht keins für den Rundfunkbeitrag der Öffentlich-Rechtlichen…
        Oder?

      • Du kannst für dich selbst entscheiden was du hören möchtest, aber anderen Menschen zu sagen was sie tun sollen und dann noch auf diese Art ist wiederlich.

      • @abc, dass kenn ich: Jeder der die Rundfunkgebühren bezahlt ist ein Esel oder?

      • Noch brauch ich keinen Rundfunkbeiträge bezahlen

      • Wenn man nur wenig Musik hört, ist auch die Werbung nicht schlimm.

    • Immer das gleiche ignorante Argument… Nicht jeder der ein Appleprodukt besitzt ist vermögend und kauft sich ein Appleprodukt als Statussymbol.
      Verstand an-, Vorurteile abschalten!

      • und bei der app geht es ja auch nur um eine automatisierte lautstärkeanpassung. also etwas, das der hörer sowieso machen würde.

    • Ich könnte mir es durchaus leisten aber möchte es schlichtweg nicht, weil ich mit den 15€ auch ganz anderes machen könnte. Dennoch möchte ich bei meinen LAN-Partys gerne Musik im Hintergrund laufen haben ohne ständig 2 Werbungen nacheinander hören zu müssen

  • Das bräuchte ich beim normalen Fernseher. Bei Werbung automatisch stumm

  • Eher nicht leisten wollen. Wie auch immer – ich Zahl gern für mein spotify

  • Weiss gar nicht, wo das Problem ist? Die Werbung wird doch trotzdem abgespielt, so dass Spotify trotzdem Geld dafür bekommt. Beschwert ihr euch auch über die Leute die beim TV Schauen umschalten, sobald die Werbung kommt? Und es ist doch nach wie vor ein Unterschied zwischen Premium und Free. Wer Free hört, hat jetzt halt stumme Pausen.

  • Da ich generell Adblocker verwende kann ich mich hierrüber nicht so wirklich beschweren.
    Jedoch ist Spotify ein guter dienst und ich zahle gerne für ihn.
    Die Leute die sich die Premiumversion nicht leisten wollen (von können kann da keine rede sein) müssen sich halt jetzt entscheiden „5 sekunden vom song weg oder 5 sekunden mehr“.

  • We einen internet Anschluß hat seo es Mobil oder dahoam … Der mag evtl arm sein … Aber es geht ihm nicht schlecht !!! … Mann muss sich mal durchrechnen was das für kosten sind um überhaupt ins netz zu kommen … Sollte für jeden verfügbar sein mit der Steuer beglichen … Wasser und WWW … SoSchautsAus

  • Spotify um besten Willen nicht leisten können? Dieser Satz ist ja wohl ein Scherz… Alle wollen immer nur konsumieren und das umsonst weil das gehört ja mittlerweile dazu. Musik ist kein gut was jemandem zusteht. Es ist Arbeit die sich jemand gemacht hat. Wieso sollte das einem umsonst zustehen? Nicht jeder kann sich alles leisten ja so ist das – wie bei den meisten Dingen im Leben.

  • Das ist mal wieder typisch. Wer es sich nicht leisten kann soll es lassen, das ist es doch was Ihr sagt.

    Ihr solltet lieber sagen, wer brauch, den supporte ich, aber da Ihr ja nur euch selbst seht und Andere euch vollkommen egal sind und Ihr nur Solidarität heuchelt, wenn was Schlimmes passiert haltet Ihr Euch auch noch für Gutmenschen.

    Ich finde es gut, daß es solche Apps gibt, damit wird der Gier der Konzerne immer mal ein Bremsklotz vorgelegt und Euch die Exklusivität eures Spielzeuges genommen.

    • Ich hätte nie gedacht, dass ich diesen Satz mal schreiben würde, aber: „Ist die Schule schon aus?“

      • Hat zwar nichts mit Schule zutun, was er sagte, aber:
        Die Gier der Konzerne wird niemals gestillt. Und hier wird niemandem irgendwas weggenommen, noch ist es ein Bremsklotz, abgespielt wird die Werbung ja trotzdem.

      • Dafür gibt es doch firmen, wenn diese dann noch AGs sind wird diese gier erst pervertiert.
        Nur weil eine Firma ihreb Umsatz steigern will ist das noch lange keine Gier, das ist ihr Existenzgrund.

  • Welche Programme könnt ihr denn empfehlen, die die Werbung bei hier ausfiltern? Gibt es auch welche, die die Amazon-Links umschreiben, damit ihr da kein Geld für bekommt?
    Ich bin ja dazu gezwungen, sowas anzuwenden, da ich hier in Deutschland ja keine Premium Version ohne Werbung bekomme.
    Wer Spotify nur in der free Version bekommen kann, der sollte sich entscheiden, ob er das möchte, oder nicht.
    Ich nutze Spotify free auch und finde die Werbung nicht so schlimm.

  • Spotify ist schon bequem und mich würde die Werbung schon nerven, zumindest bei regelmäßiger Nutzung. Ich nutze Spotify zwar nur sporadisch, aber empfinde es immer wieder als sehr angenehm, ganz bequem bei einer Poolparty mit Sounddock für die musikalische Untermalung dem jeweiligem Geschmack entsprechend zu sorgen. Die App macht ja aus der free Version nicht Premium, sonder dimmt ja die Werbung lediglich unter die Störschwelle, wenn ich es richtig verstehe – da bleibt sie ja trotzdem. Zwischen free und Premium sollte nun wirklich jeder für sich selbst entscheiden dürfen, ohne dass hier gelästert wird…

    Was mich momentan eher stört, dass es wohl für verschiedene Länder mehr oder weniger Restriktionen gibt. Ich bin momentan für 8 Wochen in Indien und durfte am Wochenende feststellen, das Spotify hier nicht geht :( Vorher lange Zeit in Thailand und Indonesien kein Problem. Irgendwo hab ich aber auch nicht wirklich Lust, nur wegen Spotify noch zusätzlich Geld für VPN auszugeben, was ich sonst nicht weiter brauche. Min Mai-Juli eh wieder in D und dann wieder Thailand und so. Internet ist eh langsam hier und da hab ich Angst, dass über VPN gar nix mehr rein kommt :(

  • Wenn ich eine Leistung abfordere muss ich bezahlen! So einfach ist das! Wer kein Geld hat, kann es sich dann eben NICHT leisten! Auch ganz einfach! Alles andere ist erschleichen von einer Leistung und ich möchte die Spezialisten hier mal sehen, wenn ihr Gehaltsscheck leer wäre… Was für eine idiotische Diskussion!

    • Ganz richtig ist das nicht. Für Spotify free bezahlen andere, nicht du direkt.
      Wer solch ein Tool benutzt betrügt niemanden. Das ist noch kein erschleichen von Leistungen. Man darf sich nur nicht wundern, wenn dasAngebot irgendwann eingestellt wird. Adblocker sind auch nicht illegal, Schäden aber den Seiten, die sich über Werbung finanzieren.

  • Habt Ihr den Artikel gelesen und kennt den Unterschied zwischen der Premium und Free Version ?
    Hier geht es nur ums Lautstärke bei Werbung leise schalten und sonst nix, die ganzen Vorzüge, die ein Premium Account sonst noch bringt, hat er nicht!

  • Ich finde eure Argumentation interessant. Mac-Besitzer = kann sich alles leisten :-) Viele sparen lange für ein solches Gerät, weil es eben Qualität hat. Da kann es durchaus sein, dass nicht viel Geld für einen Spotify Account bleibt. Dieser Personenkreis hört dann die durch Werbeeinnahmen finanzierte Musik, Spotify lässt dies zu. Jetzt gibt es eine App, die dies unterbindet, bzw, die Werbung nur leise schaltet. Nun schreien einige, dass das moralisch nicht zu rechtfertigen sei. Diese Personen möchte ich fragen, ob sie denn auch jede Werbung im TV interessiert mitverfolgen? Noch nie vorgekommen, dass die Werbung leise geschaltet wird? Noch nie passiert, dass in der Werbepause umgeschalten wird? Mich nervt diese FALSCHE Moral, die diese Gesellschaft vermehrt an den Tag legt.

  • egal, ob da hier noch jemand liest, oder nicht! Ich ahbe mir auch nicht den gesamten Thread durchgelesen. Jedoch ist es bei mir so, dass ich (ween irgend möglich) zu den Konzerten der Musiker gehe, dort die Musik und die Nähe der Künstler geniese! Mit den meiseten kann man dan auch noch sprechen. Über Musik, das Leben und viele andere Dinge. Das macht für mich Musik aus, ohne diese immer nur auf das Geld zu reduzieren!

  • Sind Sie in der Notwendigkeit irgendeiner Art von Darlehen oder wollen Sie Geld brauchen, um Ihr eigenes Unternehmen gründen treten Sie mit uns, wie wir geben aus Darlehen so niedrig wie 2% Zinsen, die wir auch lange und kurze Zeit Darlehen für weitere Informationen kontaktieren Sie uns per E-Mail jessivan1 @ hotmail.com

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18835 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven