ifun.de — Apple News seit 2001. 22 479 Artikel
Spiele-Tipp:

Denk- und Legespiel Qwirkle für iOS

Artikel auf Google Plus teilen.
13 Kommentare 13

Das 2011 zum Spiel des Jahres gekürte Legespiel Qwirkle ist jetzt auch in einer Version für iOS erhältlich. Wer Qwirkle nicht kennt schaut sich am besten erstmal das unten eingebettete Erklärungsvideo der Brettspielversion an. Kurz gesagt müsst ihr Spielsteine, die sich in Farbe und im Motiv unterscheiden, nach bestimmten Regeln aneinander legen. Qwirkle für iOS bringt diese Spielidee zum Preis von 2,69 Euro auf iPad und iPhone.

qwirkle500

Die App bietet euch drei verschiedene Spielmodi, ihr könnt alleine gegen das iOS-Gerät, mit Freunden im Pass-and-Play-Modus oder gegen Online-Gegner antreten. Dabei können sich jeweils bis zu vier Spieler um den virtuellen Tisch herumsetzen, um ihre Steine zu legen. Je mehr Spielsteine auf dem Tisch liegen, desto unübersichtlicher und damit kniffliger wird das Ganze. Für lange Stein-Kombinationen bekommt ihr mehr Punkte und ihr könnt auch mehrere Steine hintereinander legen, dies allerdings immer zusammenhängend.

Damit auch unerfahrene Spieler eine Chance haben, bietet der virtuelle Qwirkle-Partner in der App vier verschiedene Spielstärken an. Zudem lässt sich das Spiel im Tutorialmodus starten, hier bekommt ihr mögliche Züge angezeigt, sobald ihr einen Stein aus eurem Lager herauszieht (s. Bild) – eine sehr gute Lernhilfe für den Beginn.

qwirkle-tutorial

Insgesamt gibt es (wenn ich richtig gezählt habe) 108 Spielsteine. Das Spiel endet, sobald alle Spielsteine gelegt sind. Dies kann beim Solospiel oder beim Pass and Play schon mal eine halbe Stunde bis Stunde dauern. Beim Online-Spiel hängt die Dauer natürlich auch maßgeblich von der Flexibilität eurer Mitspieler ab.

Qwirkle lässt sich 82 MB groß für iPhone, iPod touch und das iPad optimiert zum Preis von 2,69 Euro im App Store laden. Die App wurde in den USA produziert, dies kommt nicht nur durch die „typisch amerikanischen“ Gestaltung der Menüs und Tastenbeschriftungen zur Geltung, sondern äußert sich auch in der fehlenden deutschen Lokalisierung. Wenn man das Spielprinzip einmal begriffen hat, hindert dies den Spielspaß allerdings in keinster Weise. Die Einstellungen bieten die Möglichkeit, über die Anzeige von Hilfestellungen zu entscheiden oder die Spielfläche sowie die Steine farblich zu verändern – in unseren Augen eher unnötig, uns gefällt der Original-Look mit Abstand am besten.

[Update] Ein Hinweis noch für iPhone-Spieler: Wie in den Kommentaren angemerkt, ist die Darstellung der App auf dem iPhone lediglich skaliert. Die Tasten die Tasten werden daher beispielsweise ziemlich klein und schlecht lesbar. Die Spielfläche selbst kann man frei skalieren, allerdings empfehlen wir nach Möglichkeit eher das iPad als Spielgerät.

iphone

Das Spielprinzip von Qwirkle erklärt


(Direktlink zum Video)

Montag, 10. Feb 2014, 9:55 Uhr — Chris
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wird gekauft.ich mag solche spiele

  • Wir spielen immer Piratron. Ist so ähnlich.

  • Vorsicht, auf einem iPhone ist das kaum spielbar. Alles winzig. Die haben einfach nur das Spiel herunterskaliert vom iPad.

  • Das Spiel gibt es schon lange unter dem Namen Piratron. Mit anderen Symbolen, als Multiplayergame.

  • Was ist da jetzt der Unterschied zu Tricky 6? Das gibt es schon ziemlich lange und scheint ja das gleiche Spielprinzip zu sein.

  • Das Spielprinzip ist exakt das Gleiche. ABER: Qwirkle war 2011 Spiel des Jahres und Tricky6 wurde im April 2012 erstmals veröffentlicht ;)

  • Gibts dich schon lange im Store unter anderem Namen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22479 Artikel in den vergangenen 5899 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven