ifun.de — Apple News seit 2001. 22 451 Artikel
   

Spiele: Joe Danger Infinity reduziert, Duke Nukem Manhattan Projekt aktualisiert

Artikel auf Google Plus teilen.
6 Kommentare 6

Joe Danger Infinity und Duke Nukem: Manhattan Project, zwei Spiele-Neuerscheinungen von letzter Woche bitten bereits heute wieder um eure Aufmerksamkeit.

500

Joe Danger Infinity

Joe Danger Infinity gibt es vorübergehend zum Sonderpreis von 89 Cent, ursprünglich ging der Titel für 2,69 Euro an den Start. Angesichts der vielen, wenngleich optionalen, In-App-Käufe ist der aktuelle Preis sicher ein angenehmerer Einstieg, insbesondere dann, wenn man sich noch nicht so recht sicher ist, ob der Motorrad-Stunt-Racer das Richtige für das persönliche Spielvergnügen ist.


(Direktlink zum Video)

Duke Nukem: Manhattan Project

Duke Nukem: Manhattan Project bleibt zwar beim Startpreis von 1,79 Euro, zollt mit dem Update auf Version 1.0.9 jedoch ein paar Nutzerwünschen Tribut. So lassen sich die Bedienelemente auf dem iPad-Bildschirm nun flexibler anpassen, nicht nur die Größe und Position der Steuertasten, sondern auch deren Transparenz kann verändert werden.


(Direktlink zum Video)

Beide Spiele kommen als Universal-App für iPhone, iPod touch und das iPad optimert.

Montag, 13. Jan 2014, 20:56 Uhr — Chris
6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kostet 99 Cent. Ist Der Multiplayermodus rundenbasiert?

  • Schade, dass ihr in diesem Artikel nicht darauf eingeht, dass Joe Danger Infinity gerade mal 5 Tage im App Store vorhanden ist. Mal wieder eine beschi**ene Aktion von den Entwicklern…

  • Joe Danger sieht ziemlich In-App-verseucht aus, oder?!? Sowas kaufe ich nicht … zusätzliche Level, oder extra Kampangnen, oder ähliches fände ich ja okay, aber dieser ganze „kaufe zehn blaue Bohnen für 3,99, damit du eine Chance gegen den Levelendgegner hast“-Masche finde ich sowas von daneben. Dafür war In-App-Purchase im Ursprung bestimmt nicht gedacht. Anscheinend hat sich das ganze Klingeltonaboabzockgesocks jetzt in die App-Stores verlagert. Voll die Pest!

    • Und wer ist Schuld? Die User!
      So lange sich damit weiterhin mehr Umsatz generieren lässt, als mit herkömmlichem Preismodellen, wird sich der Trend noch weiter verbeiten.

      • /sign

        Ich bezahle aus prinzip keine iAPs. Wenn ich bezahlen müsste ignoriere ich die Funktion. Dann ist die App meistens nutzlos oder stark eingeschränkt und bekommt eine schlechte Bewertung.

      • Genau so mach ich das auch.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22451 Artikel in den vergangenen 5894 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven