ifun.de — Apple News seit 2001. 19 368 Artikel
   

Speicher: Seagate Mobile HDD mit 2TB – Sandisk microSD mit 200GB

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

Rasanter Preisverfall und schnell ansteigende Kapazitäten sind zwei charakteristische Eigenschaften von Speichermedien. Mit Blick auf Letzteres setzt Seagate neue Maßstäbe, der Hersteller liefert mit der neuen Mobile HDD nun die weltweit erste 7mm-Festplatte mit 2 TB Speicherkapazität aus.

seagate-mobile-hdd

Die SATA-Platte im 2,5-Zoll-Format ist Seagate zufolge die leichteste, schnellste und energieeffizienteste 7mm-Festplatte auf dem Markt. Mit 90 Gramm ist die Platte um 25 Prozent leichter als ihre Vorgängergeneration. Der Hersteller hat mit seiner Neuvorstellung insbesondere auch Notebook-Hersteller im Auge, erlauben die geringen Maße doch kompaktere Gerätekonstruktion oder lassen alternativ mehr Platz für größere Akkus oder bessere Belüftung. Seagate bietet die Platte mit 1 und 2 TB Speicher an, der Fachhandel sollte die neue Mobile HDD schon in Kürze verfügbar haben.

microSD-Karte mit 200 GB Speicher

Von wachsenden Kapazitäten zum Preisverfall: SanDisk bietet seine Ultra-microSDXC-Karten mittlerweile ja mit bis zu 200 GB Speicherplatz an. Der Preis hierfür hat sich innerhalb von nur sechs Monaten um die Hälfte reduziert. Letzten Sommer für mehr als 200 Euro in den Handel gekommen, werden für die bislang größte Version der Speicherkarte mittlerweile nur noch 99 Euro abgerufen. Damit wird das Ganze zumindest wenn ihr ein MacBook mit SD-Karten-Slot habt auch als kleine „Backup-Platte“ für die Hosentasche interessant. Der Adapter auf SD-Format ist normalerweise im Lieferumfang enthalten. Noch besser ist die kleine Karte natürlich in einem Nifty Minidrive oder dergleichen aufgehoben.

sandisk-microSD-200gb

Dienstag, 16. Feb 2016, 17:09 Uhr — Chris
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 200 gb auf so kleinem Raum. Unglaublich.

    • In China werden bereits Kapazitäten mit 512 GB angeboten, zu € 25. Wie Datensicher das ist, k. A. Per Geek App recherchiert.

      • Ich habe einen USB Stick von der Sparkasse als Werbegeschenk erhalten mit 613TB Speicherplatz. Sagt zumindest die Windows anzeige. Real sind aber nur 1Gb verbaut. Also nicht alles glauben was aus China angepriesen wird, gerade bei eBay …

  • super, da wird apple die günstigeren preise sicher weitergeben!

  • Na ja, um so billiger der Speicher um so datenhungriger die Anwendungen.
    Kann mich noch auf Betriebssysteme und komplette Text- und Datenverarbeitungen auf Diskette erinnern….
    Mit ner 40 MB Festplatte war man weit vorne, konnte sich kaum einer vorstellen, die voll zu kriegen…
    Und meine erste Digitalkamera, Nikon Coolpix 950 machte echt gute Bilder mit 2 Megapixel Auflösung, ein Bild um die 1,6 – 1,8 MB
    Und heute?????

    • 45MB, ein RAW Foto von der D5200
      Grausam

      • Meine RX1 macht nur 25MB Pro Raw. (Das ist Platz für 20x Prince of Persia (MsDos Version), über 100mal platz für Super Mario (GameBoy) oder 2sek 4K Video (YouTube). Schon krass solche Verhältnisse zueinander.

      • Naja kann so nicht stimmen, meine D5300 macht in 14Bit RAW eine Größe von 24Mb

    • 1994: Mein erster 386 ebenfalls mit 40MB (Jaa Megabyte) HDD. Laut wie ne Schreibmaschine. War auch schnell voll mit Prince of Persia, Alone in the Dark, Wing Commander und später dann Doom I (15MB gross)
      2000: Meine erste Digicam mit 1MP war 400Mark teuer und die 32MB CF Karte hat 89Mark gekostet. Es haben so 30-40Bilder rauf gepasst.
      2016: 960GB SSD für mein 2012 Retina Book zum einbauen. 480Eur (Wird in 10 Jahren auch belächelt werden).

    • Mein erste Festplatte hatte sagenhafte 5MB von Seagate. Hatte in etwa das Format eines Schuhkartons. Angefeuert von einem 8086 mit 4,77MHz, 640 kb RAM. Floppy war 5 1/4″ und hatte glaube ich 360 kb. *ARGH*

    • Brauchte 2003 für meinen Pocket PC eine 1 GB SD Karte um mit dem aufgespielten Navigon über die Deutschland Grenzen hinaus navigieren zu können (wir wollten n den Skiurlaub nach Österreich). Kostete im Januar 2013 satte 70,00 € ;-(

  • Seagate: Sie geiht – Sie gheit nicht
    Meistens gehen sie nicht…

  • Stefan B. aus H

    Es ist interessant zu sehen, dass die Preise für externe mobile Festplatten jedoch seit ca. 3 Jahren nahezu unverändert bleiben. 1TB meist so um die 50,-.

  • Meine erste Festplatte 1988 20 MB für 200 Dollar

  • Der erste Rechner ein Amiga 500. Speichererweiterung UM 512KB AUF 1MB für schlappe 749,- DM

  • „..als kleine „Backup-Platte“ für die Hosentasche..“ Na dann gratulier ich denjenigen mal, die SDKarten (sowie externe Festplatten und USB-Sticks) als Backup verwenden. Den Sinn eines echten Backups haben diejenigen dann wohl leider nicht verstanden..

  • Ja, bitte noch mehr Geschichten aus der EDV Steinzeit! Wir hatten noch Lochkarten! (schallendes Lachen)

  • Ich hatte mal in meiner Digitalkamera ein IBM Microdrive mit 340 MB, war damals auch sauteuer. Ist schon viele Jahre her, aber von diesen Dingern hat man auch nie wieder was gehört.

  • wie lange gehts eigentlich bis man eine 200GB sd karte beschrieben hat ?

  • Und was soll der Spaß kosten?

    Meine die 2TB Platte.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19368 Artikel in den vergangenen 5527 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven