ifun.de — Apple News seit 2001. 22 451 Artikel
   

Spaß im Dock: Der neue Mac Pro als OS-X-Papierkorb

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Mit der Verfügbarkeit des neuen Mac Pro sieht es alles andere als gut aus. Mittlerweile zeigt der Apple Store Interessenten an, dass mit einer Lieferung bei Neubestellung frühestens im Februar 2014 zu rechnen ist. Apples schnellster Mac lässt sich seit heute früh offiziell bestellen.

macpro

Der Entwickler Jonathan Hirz liefert seine Variante des Mac Pro dagegen bereits heute aus, und das dazu noch kostenlos. Mit den beiden hier erhältlichen Symbolen könnt ihr den im Dock von OS X angezeigten Papierkorb durch einen je nach Zustand leeren oder mit Papier gefüllten Mac Pro ersetzen.

Um das Ganze einzurichten geht ihr wie unten beschrieben vor. Nach einem Neustart wird allerdings vorübergehend das alte Symbol wieder angezeigt, der Mac Pro erscheint dann erneut, sobald man wieder etwas in den Papierkorb gelegt hat.

  • Lade das Icon-Set herunter
  • Suche das Verzeichnis Macintosh HD > System > Library > CoreServices > Dock
  • Wähle per Rechtsklick “Paketinhalt anzeigen”
  • Öffne das Verzeichnis Contents > Resources
  • Suche die Dateien “trashempty.png”, “[email protected]” usw. (insgesamt 8) und fertige eine Sicherungskopie an
  • Ersetze die alten Dateien durch die neuen, die mit „reflection“ im Namen kannst du löschen
  • Öffne das Terminal und führe den Befehl “killall Dock” aus

Das Ganze testet ihr natürlich auf eigene Gefahr, vergesst auf keinen Fall, euch eine Sicherungskopie der Originalgrafiken anzulegen. (via 9to5Mac, Dank an Hendrik)

Donnerstag, 19. Dez 2013, 17:13 Uhr — Chris
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Auch wenn das Design seine Zwecke erfüllt, so ist das ein echter fail was da Apple von der Ästhetik her gebracht hat. Das Symbol würde mich als Designer Sehr ärgern.

      • Wenn du dich bisschen mit der Materie auskennen würdest dann wüsstest du es junge!

      • nur das dieses Symbol nicht von Apple kommt.

        und der MacPro ist doch ein schickes Gerät.

      • Naja so schick ist dieser Mülleimer auch wieder nicht. Lieber nen Tower aus gebürstetem schwarzen Aluminium wie z.B. von Lian Li der A77FB.

    • Wie ich sehe hab eich mich nicht verständlich ausgedrückt! Dass Symbol nicht von Apple kommt dessen bin ich mir bewusst. Mich würde es sehr ärgern wenn ich Apple wäre, wenn dann jemand daher kommt und und den Papierkorb mit so einem Symbol versieht! Das sagt ja praktisch aus, dass der Mac Pro wie ein Mülleimer aussieht. Naja Der Mac Pro ist alles andere als schick passt einfach nicht zu Apple. Das Design hat höchstens Performance Vorteile wie Beispielsweise bei der Lüftung …

      • Da muss ich David.k aber eindeutig recht geben. Wollte dieses Jahr meinen Mac Pro 12 Core von 2010 auch in den Ruhestand schicken. Aber bei diesem Design, welches mich persönlich überhaupt nicht anspricht, bleibe ich entweder bei meinem Pro oder werde auf einen iMac umsteigen.

      • Lol … ich kauf mir keinen neuen MacPro, sondern behalte lieber den Alten, weil mir das Design net gefällt … hahaha … wie geil is das denn?
        Der MacPro is primär mal für Leistung gebaut und net um im Wohnzimmer als Designer Sammlerstück zu stehen.
        Und ich denke Apple juckt das wenig, wenn der Privatmann sagt „der is hässlich, den kauf ich net“
        die wollen damit Film- und Musikstudios (und ähnlich) ausstatten, denn die brauchen mal primär die POWER und net schickes Aussehen.

      • @kev – leer doch den alten Rechner aus und stell Dir 2-3 neue macpros rein… Rechenleistung bis zum abwinken :-)

      • ok, dann hab ich dich tatsächlich falsch verstanden.

        Ich finde den MacPro aber sehr ansprechend.

        Und ist doch geniales Marketing:
        einen Mülleimer braucht jeder, hat jeder.
        Ergo kann jeder auch einen MacPro gebrauchen :-)

      • @ — Macjaner

        Ja stell dir vor, ich liebe Design und möchte bestimmt nicht meinen Arbeitsplatz mit unmengen von Kabel, Festplatten und co. verschandeln. Ganz abgesehen von der größe, diese ist zwar in einer hinsicht toll, aber in einer hinsicht auch relativ unvorteilhaft, wenn der Rechner auf dem bodne steht, wo er schließlich auch hingehört.

        Und wenn du schon von Power redest, ich denke mein „ach so alter“ Mac Pro, mit 12 Kernen, 64Gb Ram, 4x 512GB SSD und nachträglich eingebauter GTX 690 noch noch ein paar Jahre „Power“.

        Des weiteren hat jeder deine persönliche meinung, seine persönlichen vorlieben und seinen persönlichen geschmack, somit ist dein Kommentar völlig irrelevant ggü. denen die schreiben: “ Mir gefällt er nicht“

        ich kenne keinen bei dem Design keine wichtige rolle spielt.

        Undd nun setzt dich wieder an deinen Mac Mini und gib ruhe

      • Selbst ich wollte mein Windoof Rechner in ein Mac Prp Gehäuse basteln. Hab dann aber doch ein schwarzes Tower Gehäuse von Lian Li geholt.

      • @ kev: traurig traurig, das bei dir heutzutage Computer immer noch auf den Boden gehören. In dem fall kann dir das Design doch eigtl egal sein.

  • Soviel zum Thema Planbarkeit mit Apple…

  • Sensationell, ein Kommentar nur um zu meckern.

  • Haben sie dir ins Gehirn gehustet?
    Es wird oben auch erwähnt wann er wohl geliefert wird etc. Die Icons sind Bonus du Flachzange.

  • Bei mir sagt er ich hätte keine Zugriffsrechte um die Icons zu ändern

  • Ich habe mir die Anleitung gerade wieder heraus gesucht und unter Yosemite angewendet. Habe jetzt wieder das mir bekannte „Mülleimer“-Symbol Pro. Passt nach meiner Meinung viel besser in das neue Design.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22451 Artikel in den vergangenen 5894 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven