ifun.de — Apple News seit 2001. 18 881 Artikel
   

Sonos stellt neuen PLAY:5 vor

Artikel auf Google Plus teilen.
51 Kommentare 51

Mit der Einführung des neuen Trueplay-Features kümmern sich die Multiroom-Experten von Sonos heute nicht nur um Bestandspflege, sondern liefern euch auch ein zusätzliches Argument für das ebenfalls neu vorgestellte Lautsprecher-Flaggschiff Sonos PLAY:5.

Sonos-Familie

Der heute angekündigte Nachfolger des originalen PLAY:5 wird noch im laufenden Jahr für 579€ in mattem Schwarz und mattem Weiß in den Handel kommen und soll das Lineup der hervorragenden Speaker (wir sprechen aus Erfahrung) zukünftig anführen.

Der neue PLAY:5 ist mit sechs synchronisierten, eigens entworfenen Lautsprechern ausgestattet. Drei Mitteltöner sorgen sich um die Wiedergabe von weichen Mitten und kräftigen Tiefen, drei Hochtöner übernehmen den oberen Frequenzbereich und sollen, so Sonos, „so nah am ursprünglichen Master eines jeden Songs liegt wie nie zuvor.“

Wir konnten das neue Flaggschiff bereits vorab begutachten und nehmen den Audio-Experten ihren gewohnt blumigen Werbetext diesmal nicht übel. Den Pressetext, der heute von „kristallklaren Höhen mit präziser Unterscheidung von Vocals und Instrumenten bei jeder Lautstärke“ spricht, können wir so unterschreiben.

buch

Erstmals hat der PLAY:5 drei Ausrichtungen. Neben der horizontalen Ausrichtung eines einzelnen Speakers können zwei PLAY:5 für erstklassigen Stereo-Sound mit einem fokussierten und intensiven Sweet Spot auch vertikal gepaart werden. Ein horizontal ausgerichtetes Stereopaar bietet hingegen eine noch breitere Stereo-Klangbühne für ein eindringliches, raumfüllendes Hörerlebnis. Das technologische Design ermöglicht dabei die beste WLAN-Performance in jeder Ausrichtung. Diese Flexibilität in Kombination mit Trueplay Tuning ermöglicht zuhause den optimalen Sound und die perfekte Synchronisierung der Musik in jedem Raum.

Gesteuert wird der neu gestaltete PLAY:5, der in seinem Grill knapp 60.000 Löcher hat, über eine neue Touch-Oberfläche die auf eine Gesten-Steuerung zum Anspielen und Pausieren sowie zum Steuern der Lautstärke setzt. Erstmals ist durch eine Wischbewegung neben dem Wechsel zum nächsten Song auch das Ansteuern des vorherigen Songs möglich. Sensoren sorgen dafür, dass sich die Touch-Oberfläche allen Ausrichtungen anpasst, so dass „Lauter“ bei einem vertikal ausgerichteten Stereopaar immer oben ist und und der nächste Song immer durch Wischen nach oben angesteuert wird.

Wie sein Vorgänger lässt sich auch der neue PLAY:5 in bestehende Sonos-Systeme integrieren und kann im Doppelpack auch als hintere Lautsprecher in 5.1 Heimkino-Setups (mit Playbar und SUB) eingebaut werden. Wir geben euch noch mal bescheid sobald der neue PLAY:5 in Deutschland verfügbar ist.

Dienstag, 29. Sep 2015, 6:02 Uhr — Nicolas
51 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sorry, aber preislich heben die mittlerweile ziemlich ab. So beschissen steht der Dollar Kurs nicht. Ich liebe meine bisherigen Sonos Speaker. Aber fast 600 Euro. Jetzt geht aber los!!

    • Von 369.- auf 579.- ist echt ne Hausnummer. Ich habe auch ein paar Sonos-Geräte im Haus, aber die Erweiterung findet schon länger aus Kostengründen nicht mehr statt.

  • Ich finde den Klang leider bisher von Sonos einfach nicht gut genug

  • Was ich an guten Blogs mag, ist die genaue Auflistung wann und wie man diverse Zuwendung von Herstellern bekommen hat. Das schafft eine vertrauenswürdige Transparenz.

  • Synchronisierte Lautsprecher. Aha. Kam aus den bisherigen Sonos also immer unsynchroner Sound?!
    Man, man dieses Marketingblech tut schon weh.

  • Kriegt man die alten bald im Angebot

  • Bekommt man die dinger immer noch nicht an seinen TV angeschlossen ohne Playbar ?

  • Wenn doch endlich AirPlay-Unterstützung käme … Aber so bleibt seine Nischenlösung (habe selbst 3 Sonos-Geräte) …

  • Mich würde mal interessieren, wie Sonos im Vergleich zu 2 „Tannoy Reveal 5“ klingt! Diese aktiven Lautsprechermonitore gelten für ca. 259€ das Paar als klangliche Referenz. Ich habe noch nie was besseres gehört in der Preisklasse und habe deswegen noch kein Sonos zu Hause.
    Die Tannoy haben einen Miniklinkeneingang und ein Miniklinkenkabel im Lieferumfang, welches das Stereosignal zur zweiten Box durchschleift.
    Die Boxen gibt es auch noch in einer 3 und 8 Zoll-Variante, aber die 5-Zöller sind die Preis-Leistungssieger und klanglich am überzeugendsten!
    Ihr könnt ja mal googeln ;-)!

    • sorry … „Tannoy Reveal 502“ heißen die Lautsprecher und es gibt sie noch als 402 und 802, aber die 5-Zöller schneiden am besten ab!

    • Hallo, ich weiss nicht, wie die Sonos im Vergleich zu Deinen genannten Boxen sind, aber das ist doch gerade das Tolle an Sonos: Ich muss kein Stereopaar mit Kabeln verbinden.
      Bei mir wären Kabel ein absolutes NoGo.

  • Lieber mal eine Playbar mit HDMI. Hätte gerne was für meinen TV. Der gibt aber über optical nur Stereo aus.

  • Und ohne DTS hole ich mir auch keine Playbar

  • Der Wechsel zum vorherigen Titel ist übrigens auch schon jetzt mit 3fachem Drücken möglich.

    • Und „erstmals ist durch eine Wischbewegung neben dem Wechsel zum nächsten Song auch das Ansteuern des vorherigen Songs möglich.“: Wahnsinn! Das Ding ist gekauft!

  • „der in seinem Grill knapp 60.000 Löcher hat“…na, wenn das kein Argument ist, das Teil zu kaufen.

  • Was gibt es denn für Alternativen die AirPlay beherrschen? Will nicht von Sonos abhängig sein bei den Playern/Musik die ich höre.
    Leider gibt es nur teure Boxen von B&O oä oder günstige die aber alle Probleme mit WLAN haben.

  • Habe vor ein paar Wochen, ein Tag, nachdem Sonos bereits die UVPs angehoben hat, einen Sonos Play:1 für 189 und einen Sonos Play:5 für 369 bei elektrowelt24 gekauft („Spezialangebot per Mail“), und die klingen beide sehr sehr gut und spielen auch absolut perfekt synchron, obwohl sie in unterschiedlichen Stockwerken stehen, etwas weiter weg von der Fritzbox und keine der Boxen per LAN angeschlossen ist.
    Was Sonos da mit „TruePlay“ will, weiß ich nicht – ich hatte jedenfalls bis zum heutigen Tag keinen einzigen Aussetzer sowie keine einzige Asychronität. Und was den Preis betrifft, übertreiben sie auch mittlerweile deutlich, vor allem der Play:3 ist ein schlechter Witz – keinen Deut besser als der Play:1, im Gegenteil, ich fand ihn sehr stumpf (Mitten zu präsent, keine Höhen, kaum Tiefen) und der Play:5 spielt nicht nur eine Liga über dem 3er. Aber auch der 1er und der 5er sind mittlerweile zu teuer, die UVPs sind extrem.

    • Gerade nachgelesen, dass TruePlay zur Raumkalibrierung dient und nicht zur Synchronisierung. Oke, ist dann vielleicht recht nützlich, aber nichts Weltbewegendes – nice to have, aber mehr schon nicht. Unser Play:1 klingt im Badezimmer auch ohne sehr toll. Die UVP ist und bleibt ein Witz.

  • Ich hab mich damals gegen Sonos entschieden
    Und für Raumfeld (=Teufel).

  • Ich finde auch das der Preis vollkommen überzogen ist. Sonos hat einen guten Klang aber fast 600€ ist er mir nicht wert. Keine Ahnung womit die den Preis rechtfertigen wollen. Vermutlich bohrt einer die 60.000 Löcher von Hand da rein. Die restlichen verbauten Komponenten rechtfertigen diesen Preis jedenfalls nicht.

  • Habe selbst zwei Play 1 und eine Play 5. Was mich und meine Frau doch sehr nervt ist, dass man nicht „mal eben“ einen Radiosender wechseln kann. Wenigstens drei oder vier Stationstasten an den Geräten wären sicherlich kein Fehler gewesen. So muss man ständig das iPhone dabei haben und dann dauert es trotzdem viel zu lange. Typische Situation bei uns morgens im Bad: Meine Frau ist schon im Bad und der Play 1 läuft mit Big FM. Ich stehe etwas später auf, gehe ins Bad unter die Dusche. Wenn ich damit fertig bin ist meine Frau in der Küche und ich will den Sender wechseln. Schön wenn das iPhone dann nicht noch im Schlafzimmer liegt. Dann versucht man mit vom Duschen weichen Fingern das iPhone zu entsperren (fu** TouchID!). Das geht vielleicht sofort, vieleicht auch überhaupt nicht. Bis dahin hätte ich am Lautsprecher schon längst jede erdenkliche Taste dreimal gedrückt. Dann Homebutton drücken und dort dann die Sonos App öffnen. Dauert selbst am iPhone 6 mindestens 5 Sekunden, häufig länger weil die App erst noch das ganze Netzwerk scannt um die Lautsprecher zu finden. Unser Netzwerk enthält (großes Haus und Grundstück) vier Accesspoints. Da zickt die Sonos App gelegentlich auch mit der Erkenntnis, dass keine Lautsprecher vorhanden wären (obwohl im selben Moment ja Musik gestreamt wird). Manchmal muss die App dann ganz beendet und neu gestartet werden.

    Wirklich glücklich bin ich mit Sonos nicht. Ich verstehe nicht warum Sonos da nicht ein bisschen mehr „Liebe“ wenigstens in die Software steckt. Warum gibt es keine Sonos Widgets? Warum keine eigenständige Fernbedienung? Warum ist es nach wie vor nicht möglich eine Playlist in Spotify ab eine bestimmten Titel zu spielen sondern immer nur vom ersten Titel an? Warum gibt es keine Airplay Unterstützung? Und WARUM gibt es keine wirkliche Alternative zu Sonos?

  • @ Ralf, genau das habe ich mir auch schon gewünscht, neben der DTS-Integration in die Playbar. Yamaha hat MusicCast auf der IFA 2015 vorgestellt und ich bin schon auf eine Demo gespannt. Die ISX-80 hat genauso etwas (Stationstasten und Bedienung am Gerät) und einen integrierten Tuner, der auch ohne Netzwerk verwendbar ist. Genauso bin ich auf die WX-030 gespannt, der vergleichbar mit der Play 1 ist (aber noch etwas mehr Volumen hat). Yamaha bietet ein offenes Konzept, das sogar die Integration von „fremden“ Bluetooth-Speakern zulässt. Bei Sonos passiert mir einfach zu wenig. Die Einschränkung auf die App-Bedienung ist mir auch zu umständlich und dass die Playbar-Besitzer nicht mit einem DTS-Update unterstützt werden, finde ich Kunden-unfreundlich in diesem Preissegment. Yamaha macht hier einen offeneren Eindruck.

    • Optisch hauen mich die Yamaha Komponenten nicht vom Hocker – sieht doch sehr technisch-japanisch aus. Und wenn ich die Fernbedienung und die Anleitung meines Yamaha Receivers rxv 663 Zuhause anschaue wird mir vor lauter Knöpfen und Un-Logik schwindlig (meine Frau steigt da genau NULL durch), aber vielleicht hat Yamaha ja gelernt und bringt mit diesem Multicast etwas richtig Gutes. Ich gebe die Hoffnung noch nicht auf. Eigentlich wollte ich den Yamaha durch ein Sonos System ersetzen.

  • Kümmert sich Sonos eigentlich nur noch um die PLAY Serie, also die Lautsprecher? Ich hätte viel lieber vernünftige Lautsprecher, die dann am Sonos System hängen. Aber 400€ für den Connect sind doch ein Witz. Kann das Teil irgendetwas, was die PLAY nicht können, also steckt da so viel zusätzliche Technik drin? Der Preis ist sonst einfach nicht gerechtfertigt. Airplay Express ist auch nicht optimal, aber kostet nicht mal ein Viertel…

  • Hatte eine Play 1 und Play 5, allerdings ist Songs für mich schon länger gestorben, da es keine Spotify Radio Unterstützung gibt. Das Support Forum quillt schon über von Anfragen, aber die reagieren kein Stück. Einer solchen arroganten Firma schmeisse ich kein Geld mehr hinterher, 579€ bestätigt meine Aussage.

  • Sonos ist den Preis nicht wert… Bei 3-6 Lautsprechern, fängt es echt an weh zu tun.
    Da gibt es gleichwertige Systeme, deutlich günstiger!

    • Von der Funktionalität gibt es leider nichts gleichwertiges. Raumfeld kann softwareseitig viel zu wenig und die Denons überzeugen mich auch hinten und vorne nicht.
      AirPlay ist keine Alternative für Multiroom.

  • Habe auch einen play 1 im Badezimmer aber bei dem wird es wohl auch bleiben. Bin an sich schon zufrieden mit ihm aber spotify läuft damit leider immer noch nicht wie es sollte und ganz ehrlich ich vermisse auch Stationstasten. Genau das was Ralf beschrieben hat trifft bei uns auch zu. Immer erst das Handy hernehmen macht echt alles kaputt.

    Bin sehr gespannt auf yamaha multicast

  • probiert mal die Bose Soundtouch
    speaker, die haben Stationstasten und Airplay!

    • Ja. Und weiter?
      Der wahre Mehrwert von Sonos ist doch die Multiroom Fähigkeit.

      • genau die Multiroomfähigkeit hat Soundtouch ja auch. Und Fernbedienungen und ne App gibt es auch. Über die Stationstasten können Playlisten abgelegt werden, Spotify bedient werden oder Internetradiosender gestartet werden!

  • genau die Multiroomfähigkeit hat Soundtouch ja auch. Und Fernbedienungen und ne App gibt es auch. Über die Stationstasten können Playlisten abgelegt werden, Spotify bedient werden oder Internetradiosender gestartet werden!

  • Bahnt sich bei SONOS noch eine Neuvorstellung an?
    Oder was ist das ganz oben auf dem Werbebild von SONOS mit allen Produkten hinter der der neuen Play:5 ?
    Ist auf jeden Fall ein Gerät oder Produkt das ich bisher von SONOS nicht kenne!
    Oder erkennt jemand von euch ein bestehendes Produkt von SONOS?

  • Ich habe meine 2 Sonos Play5 vor ca. einem Jahr verkauft und mir eine Bluesound Pulse zugelegt. War etwas teurer, der Klang, vor allem der Bass hat mich im Vergleich aber überzeugt. Die Streaming App ist dafür deutlich schlechter als bei Sonos. Da ich Musik ausschließlich mit Spotify höre, war das OK für mich.

    Um in den Stereo-Genuss zu kommen, wurde einige Monate später eine zweite Puls gebraucht dazu gekauft. Angeblich sollte das ohne Probleme zusammen funktionieren. Von wegen, obwohl die Dinger im WZ stehen, kaum 10m vom Router entfernt, bricht die Stereo-Verbindung ständig ab. Ich habe dazu ein Ticket bei Bluesound eröffnet, ohne Erfolg. Angeblich ist mein WLAN zu schwach. Völliger Schwachsinn, die Sonos haben null Probleme gemacht, selbst im Garten konnte ich beide Lautsprecher im Stereo-Modus laufen lassen. Einzeln laufen die Pulse ohne Probleme, aber was bringt das bei einer Gartenfeier?

    Überlege jetzt die Pulse wieder zu verkaufen und bei Erscheinen der neuen Play5 wieder reumütig zurück zukommen. Lessons learned.

  • Hat schon mal jemand über ein Chromecast Audio und Aktivboxen, oder eine Anlage nachgedacht? Finde Sonos auch sehr spannend, aber vielleicht wäre es eine Alternative?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18881 Artikel in den vergangenen 5456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven