ifun.de — Apple News seit 2001. 18 874 Artikel
   

So testet ihr Windows 10 noch heute Abend auf eurem Mac

Artikel auf Google Plus teilen.
72 Kommentare 72

Noch nichts vor am Wochenende? Vielleicht habt ihr ja Lust euch etwas ausführlicher mit dem Vorab-Download des kommenden Windows-Betriebssystems auseinanderzusetzen. Die Windows 10 Technical Preview steht dafür als ISO-Datei direkt auf Microsofts Servern bereit.

windows

Die kostenlose OS X-Applikation VirtualBox ermöglicht es euch, den OS X-Konkurrenten in einer Sandbox zu installieren, auszuprobieren und auf Wunsch auch wieder spurlos vom System zu entfernen. Kostenlos, unverbindlich und ohne großartigen Arbeitseinsatz.

Schritt 1: Besorgt euch Windows 10

Microsoft bietet die Vorschauversion von Windows 10, die sogenannte „Technical Preview“ auf windows.microsoft.com/de-de/windows/preview-iso an. Die gut 3GB große Datei lässt sich nach dem Abnicken der AGB aus dem Netz laden, setzt zum Zugriff aber einen Microsoft bzw. Live-Account voraus. Immerhin: Die Chancen stehen ganz gut, dass ihr diesen bereits bei der Installation der Office-Apps angelegt habt.

Schritt 2: Installiert euch VirtualBox

Die von Oracle angebotene Freeware-Applikation VirtualBox ist eine Virtualisierungssoftware für OS X und komprimiert einen ganzen (virtuellen) Computer auf ein überschaubares Programm-Fenster. Greift hier nach der 100MB großen Datei „VirtualBox 4.3.26 for OS X hosts“.

Nach dem Download klickt ihr doppelt auf das VirtualBox.pkg und lasst euch vom Assistenten durch die Installation der Software führen. Easy-Peasy.

install

Schritt 3: Windows installieren

Im letzten Schritt startet ihr VirtualBox wählt den Button „Neu“ oben links um eine neue virtuelle Maschine aufzusetzen und wählt im Betriebssystembereich „Windows 10“. Vergebt einen Namen und klickt so lange auf „weiter“ (ihr könnt die Standard-Einstellungen so lassen) bis die Maschine erstellt wurde. Seid ihr fertig, kann die virtuelle Maschine gestartet werden. Drückt auf den grünen „Starten“-Pfeil und wählt im jetzt folgenden Fenster die zuvor geladene ISO-Datei als virtuelles CD-Abbild.

Jetzt müsst ihr euch nur noch durch die Windows 10 Installation klicken. Anschließend könnt ihr „das neue Windows“ mit eurer aktuellen Yosemite-Installation vergleichen. Viel Spass.

install-2

… und die Installation läuft

installation-10

via osxdaily
Freitag, 27. Mrz 2015, 13:55 Uhr — Nicolas
72 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Alle die Hoffnung haben, dass Windows 10 ein ernstzunehmender Konkurrent wird und sich Apple deswegen bei den nächsten Updates wieder ein bisschen mehr anstrengt. Ich bin für Alternativen immer dankbar.

      • solange Microsoft sich an OSX bedient ist es keine Konkurrenz. Z.B Multi-Desktops.

      • Ganz genau.

      • @DNN: Microsoft bedient sich an den ODSX Vorteilen ohne die vielen Unzulänglichkeiten von Yosemite einzubauen. Ich nutze seit Tiger OSX aber sowohl die Developer PREVIEW als auch vorallem Windows7 sind stabiler/zuverlässiger/schneller als Yosemite!
        Wenn Microsoft so weitermacht und tatsächlich Windows10 dynamisch auf alle Geräte bringt bin ich nicht mehr ein strikter Gegner von Microsoft….

      • Wer setzt denn heutzutage kein Benchmarking ein?! Apples Qualität hinsichtlich Soft- und Hardware hat in letzter zeit immer mehr nachgelassen (zumindest meiner Meinung nach).

  • Wird heute Abend gleich mal ausprobiert

  • Ich installiere mir doch nicht den größten Virus der Welt! ;)

  • Und das geht nicht mit Parallels oder anderer virtualisierungs Software???

  • Ein guter Tipp, vielen Dank. Leider gibt es immer noch Programme, die nur unter Windows laufen. Aber ich hätte mir dafür nie extra ein Betriebssystem zugelegt. So kann ich es zumindest ohne zusätzliche Kosten ausprobieren.

  • Da fallen mir echt zahlreiche bessere Sachen ein, mit denen ich mein Wochenende verbringen kann ….. :-)

  • Mich kotzt schon W7 an, welches ich wegen meiner Arbeit drauf haben muss.

    • Windows 7 war eines der besten Systeme. Win 8 war der Abschuss schlechthin.

      • Ich muss sagen, das XP für mich das beste war.

      • ich mag sogar Windows 8. auf einem Tablet. Bei einem Windows 2012 Server, den ich bei der Arbeit betreue, merke ich aber, warum viele das hassen. Da macht das GUI einfach keinen Spaß und ist auch nicht sinnvoll.

    • Vielen Dank für diese sachliche Analyse. Mir geht es bei OSX ähnlich. Das ist mir in den letzten Jahren weit häufiger abgestürzt als Windows. Virenprobleme hatte ich bei beiden gleich viele: Keine. Dabei nutze ich Windows weit häufiger als den Mac. Den Mac nutze ich nur für XCode, alles andere läuft auch unter Windows.

      • Was willst du denn mit XCode? Du weißt ja noch nichtmal was eine Schleife ist.

      • Eine Schleife hat man damit die Schuhe nicht abfallen ;)

      • Komacrew: Ich glaube nicht das DNN das weiß, sein Pfleger hilft ihm doch immer beim Klettverschluss :-)
        Ouzu merkt man immerhin an, dass er Texte liest und versteht. Teilweise interpretiert er diese auch „interessant“. Auch wenn man nicht immer seiner Meinung sein muss. DNN sollte man besser ignorieren, da er selbst schreibt, dass er nur zum provozieren hier ist.

      • Was bitte ist XCode? ;)

  • Und in den 37 Windowsminuten der Installation gehe ich zum Autohändler kaufe einen Bmw M4 und tausche den Motor gegen einen 100ps Motor

    • Windowsminuten? Wie rechnet man die denn um? Ein Apple Tag sind ja 18 Stunden. Das soll vermutlich den Bildungsanspruch bei Apple unterstreichen. Das sind ja immerhin 24 Schulstunden.
      Aber Windowsminuten?
      Der Autovergleich passt nicht. Du tauscht ja das Betriebssystem nicht, sondern erweiterst das. Also wie eine Anhängerkupplung an deinem m4. Nicht schön, aber eine Erweiterung der Möglichkeiten.

      • Da sollte man bedenken, dass das neue MacBook ebenfalls ein „All-day battery life“ hat, hier aber nur 9 Stunden. Vielleicht haben die verschiedenen Apple-Teams sich aber auch unterschiedliche Tage antrainiert, da sie das Tageslicht nicht mehr sehen. Wird Zeit, dass die Herren ins neue Gebäude umziehen und merken das ein Tag 24 Stunden hat.

    • Bei der Installation wird doch immer angezeigt wie lange die Installation benötigt. Das waren zumindest bei mir immer 37 „Minuten“, die jedoch auch oftmals sehr dehnbar waren und somit nicht der Realität entsprachen. Ich empfinde ein Windosbetriebsytem als Bremse – kostest also nicht aus was du vor dir haben könntest. Daher der unertriebene Vergleich…

  • Endlich ein Grund nicht mit meiner Freundin ins Kino zu gehen!

  • Also ich muss jetzt mal ganz ehrlich sagen, dass mich dieses ständige „madiggerede der Artikel“ ziemlich nervt. Täglich liest man hier wie sich Leute über den Inhalt bestimmter Artikel aufregen. Konstrukitive Kommentare sind echt Mangelware geworden.

    Aufmerksamkeitsdefizit??? Ich weiß es nicht… Manche kennen eben bestimmte Sache und manche eben nicht. Lest die Artikel oder lasst es bleiben! Die Kommemtarfunktion ist ja wohl in erster Linie zum Austausch gedacht. Finde es wirklich beschämendswert…

  • Kann jemand aus Erfahrung berichten, ob VirtualBox ein adäquater Ersatz für Parallels/VMWare ist? Wenn nein, was fehlt bzw warum nicht? Danke im Vorraus!

    • Und dann könnte man vielleicht auch einen Tipp geben, wie ich auf einem MBP mid 2014 mit Yosemite 10.10.2 eine virtuelle Maschine mit dem gleichen OS aufsetze. Also mit Bordmitteln, denn einen Installationsdatenträger habe ich ja nicht.
      In welchem Virtualisierer geht das eigentlich? Auch in Virtual Box?

    • z. b. : kann man mit der VirtualBox auch die Bootcamp-Partition ansprechen bzw. das betriebssystem darauf starten und unter OSX im fenster laufen lassen?

      • so selten wie ich windows nutze (meist nur, um im InternetExplorer seiten zu checken), nervt die preispolitik für updates von Parallels gewaltig. eine günstige alternative wäre schön.

    • Ich habe VB schon länger. Das Programm läuft flüssig ohne Probleme und bietet in etwa die gleichen Funktionen wie Paralells es wird aber mehr verständnis vom User vorausgesetzt.

    • VB Habe ich jetzt seit 2 Jahren im Einsatz und hatte noch keinerlei Probleme. Installation war für mich als Laie so einfach wie ein normales Programm zu installieren. Keinerlei Performance Probleme – Windows startet extrem schnell ca 20- 30 Sekunden – an mac angeschlossene Drucker etc funzen auch. – einfach top

  • Sehr interressant! Werds auch probieren, auch wenn ich nur mal wissen mag ob Microsoft es endlich wiedermal geschafft hat ein ernsthaftes und gutes System zu entwickeln! Die Konkurrenz schläft ja bekantlich nicht ;)
    Nutze auch VirtualBox und find es super zum testen.

  • So, der erste Versuch mit Build 9926 x64 bleibt in der VBox seit 30 Min bei „Vorbereitung läuft“ stehen :-/ nun versuch ich es mal mit dem aktuellen build 10041.
    Ich hab auch noch Parallels 8, aber da scheitere ich noch am fehlenden support für Win10 …. hat Parallels 10 schon Win10 support??

  • Ich hänge unter VMware bei „Geräte werden betriebsbereit gemacht 50%“ fest und nix geht mehr. Geht ja gut los, wie soll man testen wenn man es nicht installieren kann? LoL

  • @— Couchpotato

    Yosemite aus dem appstore laden, vmware fusion und oder virtualbox sollte das können. Vmware fusion kann es ganz sicher

  • Welche Windows Version nimmt man den da? x86 oder x64.
    Mein System ein MBP Late 2013

  • Das ist so schlecht, wie bekomme ich das wieder los!

  • Das ist ein Technical Preview, was erwartest Du? Probiere mal mit löschen

  • soddele, noch ein Nachtrag: man muss nicht die neueste Preview nehmen (ist doch jeweils ein strammer download :-)) die 32bit Version Build 9926 läuft problemlos in der VirtualBox.

    Und auch wenn es keinen Sinn macht noch was an die Besserwisser und Lästerer: ich nutze Microsoft Software seit es die gibt und habe mich in prewindowszeiten an PC/GEOS gewöhnt und erst mit Win 3.11 den schwenk zu Windows vollzogen ;-).
    Apple Software habe ich mit dem Einzug der Intelprozessoren für mich entdeckt. Ich bin dann privat komplett aus der Windowswelt geflohen musste aber dienstlich jede Windowsversion erleben … sowohl klassisch als auch NT als auch die meisten servervarianten und CE und …… und ja, da waren furchtbare Dinge dabei.
    Aber es gab auch ausreisser nach oben. Wenn ich nun den Ist-Stand am consumermarket sehe (wo in 3teufelsnamen ist eigentlich das Apple Server Engagement geblieben???) also Yosemite vs. 8.1 die ich beide ausgiebig nutze sehe ich nichts das Apple auf das Siegerpodest hebt. Und wenn ich dann vergleiche welchen Sprung MS von Win 8 zu 8.1 hingelegt hat mit dem was Apple von ML zu Yosi geleistet hat …. nun dann sollte Apple anfangen zu beten das Win10 kein weiterer Fortschritt ist.
    Persönlich werde ich ab sofort privat 2gleisig fahren …. mein 6 jahre alter MacMini bleibt wie er ist, meinen 3 Jahre alten iMac habe ich mit einer SSD und mehr Ram fitgemacht und den fest geplanten Kauf eines 5K iMacs auf unbestimmte Zeit verschoben und den Kauf eines MacBook(air)oder(pro) wird es auch nicht geben, da probier ich mal ein Dell XPS 13. iPhone bleibt mein Standard da sehe ich (noch) nichts auf Augenhöhe. Und die iPads werden genutzt bis sie zerfallen :-)
    Tja, ich finde es schön mal etwas Abwechslung geboten zu bekommen
    A.

    • Hört sich vielversprechend an. Da ich Apple schon seit einiger Zeit nur noch als das kleinste Übel ansehe und keineswegs mehr von dem Laden begeistert bin, hoffe ich sehr, dass MS hier ein gutes Windows gebaut hat. Der Wechsel zurück würde dann langsam realistisch werden.

      • Soweit würde ich gar nicht gehen: den Wechsel zurück. ich habe nach langen Jahren in denen ich nur auf Apple gesetzt habe einfach beschlossen mich für jeden einzelnen Fall nach dem besten für mich passenden Produkt zu suchen und das zu nutzen. wenn das Windows ist es eben Windows, wenn nicht dann ist es etwas anderes …. wenn es von Apple kommt bin ich mehr als bereit dazu es zu nutzen aber ich werde nicht kritiklos jeden furz von Apple hinnehmen und schon gar nicht schlechte Qualität zu überzogenen Preisen akzeptieren, das werde ich nicht mehr.
        Ich bin zum Beispiel gerade dabei mein iPhone 6 abzugeben und mir ein 6+ zu zulegen weil mich das Konzept überzeugt hat und weil mir trotz großer anfänglicher Zweifel dass 6er inzwischen zu klein ist. ich kann mir damit dann ein iPad Mini sparen dass ich Moment noch habe. das ist mir den Zuwachs an unhandlichkeit wert und ich sehe hier bei Android und Windows Phone keine Konkurrenz. Und ich mache diesen Wechsel auch obwohl mich das eine Menge Geld kostet aber ich bin gern bereit für ein entsprechend gutes Produkt jederzeit einen entsprechenden Preis zu zahlen nur eben inzwischen ist mir ist egal von welchem Anbieter dieses Produkt ist

  • Woher habt ihr denn das Bild von der Win-Installation? Ist bei der TP Build 10041 (die zur Zeit aktuelle) nicht der Installations-Bildschirm geändert worden?

  • Habe die Win10 x64 Preview mit der neuesten Version von VirtualBox diese Woche auf dem MBA 2015 installiert. Die Installation lief absolut problemlos und hat ca. 1-1,5 Stunden gedauert. Man muss aber fast nichts dabei machen. Dazu kommen dann noch ca. 10 Updates die Win10 nachlädt.

    VirtualBox macht seine Sache gut, kann aber nicht mit Parallels mithalten. Dafür ist es kostenlos und nervt nicht jedes Jahr mit einem kostenpflichtigem Update. Da ich Wibdows inzwischen nur aus Neugier nutze ist Parallels kein Thema mehr.

    Nervig ist das man nur mittels Online-Konto die Preview und wohl auch Win10 Final nutzen kann.

    Was ich bisher von Win10 gesehen habe haut mich nicht vom Hocker und wird mich sicher nicht switchen lassen.

  • Wie muss ich vorgehen wenn ich auf meiner VirtualBox schon Windows 7 habe und ohne Datenverlust auf 10 Upgraden will?

  • Hilfe!
    Ich befinde mich im im Anmeldefenster (Microsoft-Konto), die Zifferntasten funktionieren aber nicht. Was kann ich tun?
    (iMac Ende2013, Yosemite 10.10.2, Apple Keyboard mit Ziffernblock)

  • Offtopic:
    Zeigt das Kalender-Widget bei euch auch keine Ereignisse an? Ich meine, dann ist es ja unnütz!

  • Ich bin froh, dass ich von Windows seit fünf Jahren Weg bin. Da hole ich mir doch nicht die Seuche auf meinen Mac…

  • Ich hab mir Win10 jetzt mal mit „Bootcamp“ installiert, läuft auch problemlos.

  • Ich finde Windows 10 ist endlich mal ein wirklich gelungenes Microsoft OS. Klar es ist noch nicht fertig und in der Technical Preview voller Bugs und Schönheitsfehler. Aber man merkt, dass Microsoft das erste mal wirklich versucht, das System von vorne bis hinten modern durch zu designen und zu überdenken. Gerade im Vergleich zu Windows 7 wirkt Windows 10 um Welten Moderner und weniger verspielt. Windows 7 gar altbacken.

    Mac OSX würde ich mir aber so oder so nicht antun. Ich muss hin und wieder support für einige Macs leisten. Grundsätzlich ist das System nach etwas Einarbeitungszeit gut und einfach zu bedienen. Dennoch geht mir die Vereinfachungswut von Apple am Desktop Betriebssystem extrem auf den Senkel. Ich nutze ein Desktop System, um „mehr“ zu machen, als mit Smartphone und Tablet praktisch möglich ist, also möchte ich auch eine Benutzeroberfläche, die dem halbwegs gerecht wird. Aber nein, Apple würde in jedem Programm am liebsten nur einen einzigen Button vorsehe, denn der Rest ist nur über extrem verschachtelte und versteckte Untermenüs zu finden. Es ist eine Qual, auch nur eine einzige Einstellung zu ändern.

    Ganz ehrlich, die Benutzerfreundlichkeit und Bedienbarkeit der Apps/Programme ist einfach nur eine Frechheit. Man wird behandelt wie ein Kleinkind.

    So sehr ich iOS auf Mobilgeräten Mag, so sehr hasse ich es auf Desktop Systemen.

  • Man kann die tecnical preview übrigens auch per bootcamp auf einer neuen Partition installieren. Windows läuft dadurch deutlich flüssiger und ohne diese komischen Tastenkombinationen von VB.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18874 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven