ifun.de — Apple News seit 2001. 19 368 Artikel
   

Smarthome: HomeMatic integriert Osram Lightify

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Die Heimautomatisierungslösung HomeMatic wird künftig mit Osram Lightify kompatibel sein. Die HomeMatic-Macher eQ-3 teilen mit, dass das Beleuchtungssystem noch in diesem Jahr in die hauseigenen Produkte integriert wird.

Osram Lightify Programm

Die Umsetzung soll nach derzeitiger Planung im Oktober in Form eines Firmware-Updates für die HomeMatic Zentrale CCU2 erfolgen. Indirekt wird die Osram-Lightify-Integration auf diese Weise auch auf das auf die Bedienung per Smartphone ausgerichtete System HomeMatic IP erweitert. Voraussetzung ist dann allerdings ebenfalls die HomeMatic-Zentrale CCU2, seit dem Frühjahr lassen sich die HomeMatic-IP-Geräte unabhängig von ihrer eigenen Basisstation auch darüber ansprechen.

HomeMatic ist insbesondere aufgrund seiner Vielseitigkeit sehr populär, die Hausautomationslösung lebt vor allem von ihrer großen und aktiven Nutzergemeinschaft. Die Einrichtung ist allerdings etwas aufwändiger, als dies Komplettsystemen wie RWE SmartHome, Telekom Qivicon der Fall ist. Aus diesem Grund bietet eQ-3 seit geraumer Zeit mit HomeMatic IP eine extrem einfach konfigurierbare HomeMatic-Tochter mit SmartHome-Bedienung an.

Donnerstag, 25. Aug 2016, 12:57 Uhr — Chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kein HomeKit. Warte noch auf Produkte. Hoffe auf der auf der IFA kommt was

    • Ok. Kann man drauf warten…
      Ich nutze jetzt seit drei Jshren HomeMatic und wüsste nicht was dieses HomeKit mir zusätzlich bringen könnte.

      • Ich habe auch noch nicht so richtig verstanden, was dieses HomeKit nun bringen soll. So wie ich das verstehe, ist das doch einfach nur eine Schnittstelle im iOS, die dann von irgendwelchen Apps genutzt werden kann.
        Direkt nutzen kann man es zur Zeit doch nur über SIRI und ich finde es ehrlich gesagt total unsinnig, mit meinem iPhone zu sprechen, um das Licht anzumachen.
        Da erntet man wohl eher genervte Blicke seiner Mitbewohner.
        Oder habe ich das ganze völlig falsch verstanden?

      • Apple verwehrt anderen Automatisierungsapps die Nutzung von Siri. Das sehe ich als einzigen Vorteil von HomeKit. Homematic hat in meinen Augen aber weit mehr Vorteile. Ich mag besonders die nahtlose Integration in bestehende Systeme und Schalterserien.

  • Mir wäre es lieber, wenn sie neben Osram auch HUE unterstützen würden.

  • Das beste System für Hausautomation. HomeKit funktioniert auch auf Umwegen. Aber darauf sch… ich.
    Hue funktioniert auch.

  • Osram & hue benutzen doch beide den Zigbee-Standad und sind untereinander kompatibel. Evtl. besteht da ja Hoffnung

    • Funktioniert auch. Außerdem hab ich auch meine Netatmo mit eingebunden.

    • Ganz kompatibel eben doch nicht. Lightify Lampen lassen sich nicht per Siri über die Hue Bridge steuern. Und was schlimmer ist, per Apple HomeKit lassen sich Lighty Lampen im Hue System auch nicht schalten. Über die Hue App können die Lampen aber immerhin gesteuert werden.

      • Sicher, jeder ist da zum glück anders, aber bevor ich in mein Telefon spreche, um irgendwelche Lichter zu schalten nehme ich lieber eine HomeMatic Fernbedienung und programmiere mir diese entsprechend.
        Die kann dann jeder im Haus benutzen, und das sogar lautlos ;-)

      • Eine Homematic-Fernbedienung habe ich aber nicht immer dabei. Ich schalte meine Sachen mit der HM-Fernbedienung, über die normalen Schalter oder über Siri, je nachdem , was gerade am praktischsten ist.

  • Ich denke mal, hier ist die Kommunikation mit dem Osram Gateway gemeint, oder doch eine direkte Ansteuerung der Lampen?
    Die HUE Bridge kann ich ja auch über HomeMatic Skripte ansteuern und damit auch die mit der Bridge verknüpften Osram Lampen (und günstigeren Steckdosen).

    • Ok, bei OSRAM klingt es tatsächlich so, als wenn die Komponenten direkt mit der CCU kommunizieren können:
      „Die Ansteuerung von Lightify via Homematic ist intuitiv, komfortabel und sicher. Da keine zusätzliche Ansteuerung für das smarte Licht erforderlich ist, sinkt sogar der Energieverbrauch.“
      Intuitiv und komfortabel wird das ganze allerdings nur, wenn HomeMatic seine Benutzeroberfläche anpasst, die ist nämlich alles andere als „komfortabel“.

      Evtl. rüste ich dann auch mit ein paar Lightify Steckdosen auf, die sind mit 25 Euro nicht nur 15 Euro günstiger als die HM Steckdosen, sondern sehen erheblich besser aus.

      • Die Oberfläche ist eine Konfigoberfläche….. für die Steuerung nutzt man Apps , Schalter und Fermbedienung

      • Und zur Skriptentwicklung nutzt man HQ WebUI ;-)
        Der normale Editor ist nämlich totaler Mist.
        Übrigens kann man auch Konfigoberflächen komfortabel und intuitiv gestalten!

  • @Claus
    Ich nutze ebenfalls HUE in der HomeMatic Umgebung, seit dem letzten HUE Bridge Update gehen einige Scripte nicht mehr, wie die Erkennung ob die HUE ON oder OFF ist. Hast du etwas ähnliches Feststellen können? http://homematic-forum.de/foru.....8;p=302900

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19368 Artikel in den vergangenen 5527 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven