Sicherheitsupdate für OS X: Neue Java-Schwachstelle gefunden

11 Kommentare

Apple hat ein wichtiges Update für diejenigen von euch veröffentlicht, die auf die Aktivierung des Java-Plug-ins nicht verzichten können. Java für OS X 2013-002 aktualisiert Java SE 6 auf Version 1.6.0_43 und stopft damit eine vor wenigen Tagen bekannt gewordene neue Sicherheitslücke, die die Installation von Schadsoftware über Java 6 und Java 7 ermöglicht.

Nachdem Java plattformübergreifend arbeitet, betrifft das aktuelle Problem einmal mehr Mac- und Windows-Systeme. Die Schadsoftware wird bei der Ausführung von Java im Webbrowser ausgeführt.

Apple deaktiviert mit dem aktuellen Sicherheitsupdate das Java-Plug-in und zwingt Anwender, die die Technik benutzen wollen, auf diese Weise zum Download einer aktuellen Version von den Servern des Java-Entwicklers Oracle.

Diskussion 11 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Momentan ist bei vielen Firmen der Wurm drin: apple haut dauernd neue updates raus, adobe und oracle genau so!

    — Peter(s)
    • Und dann auch die ganzen Updates bei den Apps… Mann Peters, du hast es echt schwer in deinem Leben…

      — iPadianer
      • Ich denke, das sollte nur eine ganz normale Feststellung von Peter(s) sein, keine Kritik an irgendwas oder irgendwem. Umso interessanter wie schnell hier jemand so etwas persönlich nimmt und das Ganze auf ein doch etwas niedriges Niveau herunter zieht. Nicht wahr? ;-)

        Patrick
    • Ach ne, natürlich muss Apple ein Update für Java veröffentlichen, wenn eine kritische Sicherheitslücke in Oracle’s Java auftritt.
      Ebenso veröffentlich Apple Patches, die die Verwendung alter Flash-Plugins verhindert, wenn sich wieder eklatante Sicherheitslücken in Adobe’s Flash finden.
      Das hat aber nicht viel mit OS X selbst zu tun.

      — Pazuzu
  2. @Peter
    Nicht böse sein, aber du wolltest bestimmt nur einfach mal Deine Tastatur ausprobieren, oder?
    Welchen sinnlichen Nährwert hat der Inhalt Deines Postings? Apple bringt Updates – stimmt!! Aber wegen fehlerhaften Software der Dritthersteller. Und wenn ich sehe, wie häufig andere Systeme ein Update benötigen …..

    — MannMannMann
    • +1
      Kommt kein update is es nich recht…
      Kommt ein update is es auch nicht recht…

      Also ich bin extrem froh, dass da laufend die Sicherheit gecheckt (danke an die Experten die sowas tun OHNE dann die Exploits per Virus zu vermarkten) und als Reaktion auf Fehler in Java Updates rausgegeben werden ! (Danke Apple !!). Sich darüber zu beschweren find ich schräg.

      — Ich bin gespannt
    • Wenn Leute auf Twitter und Facebook kundtun, dass sie gerade auf dem Klo waren, dann darf Peters(s) doch ein wenig philosophieren oder ?!

      — Vertex
  3. Ich bin auch froh das schnell Updates in den Umlauf geschickt werden. Für iOS gilt dies glaube mittlerweile auch. Da wird nicht mehr Monate lang für ein großes Update gesammelt, sondern möglichst schnell verbessert. Finde ich auch besser so.

    — Markossos

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14685 Artikel in den vergangenen 4780 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS