Shazam knackt Grenze von 300 Millionen Nutzern, iPad-App-Update geplant

27 Kommentare

Shazam hat gestern die Marke von 300 Millionen Nutzern überschritten. In den vergangenen Monaten konnte ein dreistelliger Zugewinn in der Anzahl der Downloads der iPad-App (App Store) beobachtet werden.

In den kommenden Monaten sollen die Tablet-Apps für iPad und Android-Tablets ein Designupdate erhalten, das die Möglichkeiten des Tablet-Formats noch besser ausschöpfen soll. Ein neues Feature soll die Anzeige werden, welche TV-Sendungen und welche Musik andere Nutzer gerade taggen. Außerdem sollen Shazam Tag Charts erstellt werden.

Zudem gibt es ein Kartenfeature, über das Nutzer nachschauen können, welche Titel in einer beliebigen Stadt der Welt populär sind. Außerdem sollen eine Schnell-Tag-Funktion, verbessertes Sharing sowie automatisches Nachtaggen von Offline aufgenommenen Titeln enthalten sein.

Diskussion 27 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
      • Ich würde solchen eigenen Aussagen von vermeintlich aber Millonen von Nutzern auch nicht unbedingt Glauben schenken. Es gab schon Soziale Netzwerke, die haben User angelegt, von denen die dort namentlich genannten selbst gar nichts wussten. Mit solchen Zahlenangaben kann man sicherlich auch geschaltete Werbung deutlich besser vermarkten.

        — Kartoffelsack
    • Nein kann ich nicht bestätigen ich hatte knapp 1nen monat beide apps auf dem iphone und shazam ist schneller und findet mehr lieder … Hat sich was getan bei shazam :)

      — Juschan
    • Wird die linguale Kommunikation mit dem Edelmetall der Ordnungszahl 47 gleichgesetzt, so kann phonetische Inaktivität als Äquivalent zu jenem Stoff mit dem Symbol Au betrachtet werden.

      — awol
  1. Ist doch Super neues Design im nächsten Update Shazam finde ich als die beste Tag app… Was ich lustig find sie machen zusammen mit Toyota eine Werbung… Kosten

    — YUPPY
  2. Von Shazam halte ich sehr viel! Sie bringen immer solide Upsates und waren sowohl beim Retinadisplay des iPhone 4 wie auch beim 4″ Display des iPhone 5 einer der schnellsten, die die Anpassungen vornahmen! Ich habe noch nie erlebt, das Musik nicht richtig erkannt wurde, außer bei absolutem Hardcore Rock.

    — Matthias
    • Ich halte nicht so viel von denen. Habe schon mehrfach den Support angeschrieben und keine Antwort erhalten.
      Früher konnte ich mich mit einem MyShazam Konto einloggen. Der hat dann unter diesem Konto alles gesammelt, was ich getaggt habe. Diese Anmeldung finde ich in der App nicht mehr.

      — Jan
  3. Die sollen mal eine Funktion hinzufügen, dass man Sprachmemos einfügen kann und die dann nach Titeln abgehört werden, falls man gerade kein Shazam hat oder so.

    Simon
    • Häää? was willst du hinzufügen, wenn man shazam grad nicht zur Verfügung hat?! Hast du dein iPhone dabei, aber dein shazam Zuhause vergessen?! Macht nicht wirklich Sinn, oder?

      — Olli05
  4. Soundhound war gut und besser als Shazam. Aber seit einem der letzten Updates und das vor einigen Monaten ist die Erkennung total mies geworden.

    Shazam erkennt es und Soundhound nicht…

    — Devil-D
  5. Ich verstehe den Nutzen ja nur so semi… Radiosender bieten Ihre Playlists live an und wo sonst höre ich Musik und weiß nicht was gerade läuft???

    — ROP
    • Was ist einfacher: online nachzuschauen, ob der Radiosender eine Playlist anbietet (vielleicht ja auch nicht) und dann überprüfen, ob es auch wirklich der richtige Titel ist oder einfach sein Handy 5 Sekunden an die Box halten? ;-)
      Zudem gibt es allerhand anderer Anwendungsmöglichkeiten als nur beim Radio.

      — blutkehle
    • Die Beispiele sind gar nicht schlecht, aber ich kam bisher immer selbst auf den gespielten Titel. Radio hör ich mit dem iPhone selbst und in der jeweiligen Radio-App sind die Playlists integriert. Trotzdem ganz nette Idee dieses Shazam. Bin wohl zu musikaffin, als daß ich so etwas bräuchte.

      — ROP
      • Du willst uns also weismachen, dass du jedes Lied dieses Planeten kennst und auch erkennst? RESPEKT! :)

        — blutkehle
      • Natürlich nicht, aber wenn’s mir wichtig war, hat’s bisher immer geklappt – da reichen meist nur die ersten Takte. Für alle anderen Lieder dieses Planeten könnte ich dann natürlich auf Shazam zugreifen! ;)

        — ROP
      • Wenn man das Lied nicht kennt, kennt man es nicht! Da kann es einem noch so “wichtig” sein und man kann sich noch so anstrengen! Wie hast du das bisher gemacht? Die “ersten Takte” bei Google eingegeben? ;)

        — blutkehle
      • Dann erhelle mich. Wie findest du heraus, um welches Lied es sich handelt, wenn du es lediglich hörst (und das zum allerersten Mal) und sonst keinerlei Infos hast?

        — blutkehle

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14181 Artikel in den vergangenen 4696 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS