ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Sharing für kleine Gruppen: Chrome-Erweiterung überträgt URLs als Audiosignal

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11

Mit Tone haben die Entwickler aus dem Google Research Team eine Erweiterung für den hauseigenen Webbrowser veröffentlicht, mit deren Hilfe sich Internetadressen in Form von Audiosignalen an andere Rechner übertragen lassen.

tone-500

Crazy? Durchaus, aber mitunter vielleicht auch hilfreich. Google führt als Beispiel den Einsatz in Meetings, Klassenzimmern oder zuhause an. Die Audioübertragung sei unkompliziert und lokal begrenzt, da empfangende Rechner in der Regel im gleichen Raum wie der Sender stehen müssen (Ausnahmen bilden hier Audio- oder Videochats).

Sobald ihr das Plugin über den Chrome Webstore installiert habt, könnt ihr jede geöffnete Webadresse mit nur einem Mausklick an andere Nutzer übermitteln. Ihr müsst dazu nur das „Tone“-Symbol neben der Adresszeile klicken. Chrome sendet dann eine Tonfolge aus, die von allen in Hörweite befindlichen Rechnern mit installiertem Plugin empfangen wird. Der Besitzer des empfangenden Computers kann dann wiederum per Mausklick bestätigen, dass er die betreffende Adresse auch öffnen will.

Mittwoch, 20. Mai 2015, 17:30 Uhr — Chris
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was Google so tut, während Apple einfach AirDrop nutzt.

    • Ähm ja… Du hast den Inhalt nicht verstanden oder? Wie kann man denn mit AirDrop Texte bzw. URIs schnell an andere Geräte übertragen? Wüsste dazu kein Apple Pendant auf dem Mac.
      —–
      Angesehen davon, finde ich dieses zusätzliche permanente Lauschen am Mikro nicht besonders erfreulich. Naja, wer’s braucht…

      • Du kannst mit AirDrop Websites zwischen mehreren Macs teilen. Oben rechts hat Safari einen Share-Button. Darüber läuft das.

  • & was wenn man den Laptop mit Boxen verbindet? ;)

  • So etwas ist doch längst kalter Kaffee und gibt es so ähnlich beim Firefox als Add-On.

  • Nur ein Grund mehr als 0815 Nutzer, der nichts zu verbergen hat (solche Menschen soll es tatsächlich geben :O ) sein Mikrofon ständig aktiv zu halten, damit Google auch ja nix verpasst

  • Twittelatoruser

    Wer hat beim Überfliegen Google Tonne gelesen?

  • Gibt es das auch für Chrome mobile? -Zweite Frage: Kann man das Soundfile versenden, etwa an eine whattsapp-Gruppe oder per Email?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven