Scott iPod-DJ-Mixer zum Sonderpreis und passender Link-Tipp: Webseite zum Thema Audioproduktion unter iOS

15 Kommentare

Bei Amazon finden sich derzeit verschiedene Audiogeräte von Scott deutlich reduziert. Darunter auch das DJ-Mischpult DJX 10i mit Dock für iPod und iPhone zum Preis von 149 Euro (UVP 349 Euro).

Von einem Profigerät zwar noch ein ganzes Stück entfernt, leistet der kleine 2-Kanalmixer für private Zwecke jedoch sicher gute Dienste. Neben dem iPod-Dock lassen sich externe Geräte als Zuspieler anschließen, man kann pitchen und die Audiotracks mit diversen Effekten belegen. Über USB an den Computer angeschlossen wird das Mischpult als Audiogerät erkannt und erlaubt auf diese Weise zum Beispiel auch die digitale Aufzeichnung eigener Mix-Tapes.

Link-Tipp zum Thema Audioproduktion unter iOS

Und noch ein Internet-Tipp für alle, die sich mehr oder weniger mit dem Thema “Audio auf iOS-Geräten” beschäftigen. Unser Leser Sebastian legt allen Interessierten die US-Seite iDesignSound ans Herz. Dort geht es ausschließlich um Audio-Apps für iOS sowie die passende Hardware.

Diskussion 15 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • 1. Kostet Numark auch mehr
      2. Bewegt sich Numark in einer anderen QualitätsKlasse als speziell dieses Modell

      — Aleski
      • Nein.. Der von Numark ist 1. Genau so teuer (149€) und 2. Kann man da sogar noch das Djay app verwenden, da es sei dem update auf 1.0.1 kompatible ist!

        Dominik
      • ES HEIßT NICHT DAS APP SONDERN DIE APP!!!! Wann versteht ihr das eig mal?!

        Man o man……

        — valbeo
      • Tja valbeo, “App” ist ein Eigennamen und stammt aus dem englischem (US Eng.) Sprachgebrauch.
        Laut deutscher Sprachrichtlinien erhält ein solcher Eigennamen also erst einmal den unbestimmten Artikel (das). Wenn der Begriff in den allgemeinen Sprachgebrauch übergeht kann er einen spezifischen Artikel zugewiesen bekommen. Dieser ermittelt sich gewöhnlich aus seinem übergeordnetem Begriff.
        Beispiel:
        Coca-Cola. Zuerst war es “das Coca-Cola”, bei Coca-Cola handelt es sich um eine Limonade; Die Limonade -> die Coca-Cola.
        Bei unserer “App” handelt es sich um ein Programm bzw. eine Anwendung. (Achtung: Application != Applikation)
        Folgende Artikel sind somit gültig:
        -Die App
        -Das App

        Ich bin mittlerweile der festen Auffassung, dass Deutsch scheinbar nicht mehr auf dem Lehrplan steht…

        — Pazuzu
      • @Pazuzu

        daß iss aper auch schohn indensif-toitsch unt stäht nischt auf das Leerblahn

        Bei feh weh: sälbsd hir straigt das ifohn-coreggdur

        Iss fahst wieh seggsisch, nu…

        :-)

        — Bud
  1. Weiß nicht, sowas empfinde ich immer als Spielzeug und als schnelllebig. Alle Jahre werden neue iPods veröffentlicht, die in Form anders sind. Werden dann zu diesen Geräten auch neue Einsätze oder Schalen verkauft? Oder werden diese Geräte generell auch nur eine iPod-Saison verwendet?

    — nr69
    • Es gibt ein Packen Buntstifte 4 free dazu, zum selbst ummalen. Für Designänderungen gibt’s was bei Obi & nennt sich dann Hammer!

      — Bud
  2. Da empfehle ich doch eher eine benutzerfreundliche Software, mit der auch Laien Spaß haben können ohne großartig zu lernen. Das bringt mehr Spaß und bessere Ergebnisse als irgendeine kaum funktionable, halbgare Hardwarelösung.
    Lieber sollte man sich also zum Bleistift DJay ( http://www.algoriddim.com/ ) kaufen. Ob für iPad, iPod/iPhone oder Mac. Das Programm ist irre trivial aufgebaut und dank passabler Automatismen bekommen selbst ungelernte Heimparty-DJ was gutes auf die Reihe.

    Falls man hingegen wirklich nach einer anständigen DJ-Lösung sucht, sollte man sich bei Native Instruments und Co umschauen. Ein größeres Geldbeutel ist hierbei allerdings Pflicht. Das Geld für solchen Ramsch wie oben gezeigt sollte man sich jedoch von vornherein sparen.

    — Pazuzu
    • Also ich besitze zwar DJay, da es als nette Spielerei nichts auszusetzen hat. Da ich aber professioneller DJ bin benutze ich Traktor !
      Da kann DJay leider nicht mithalten..

      Dominik
      • Ehm…dann schau bitte mal was auf dem Traktor Pult steht bzw. bei der Software.
        “NI”
        NI steht für Native Instruments ;o)
        Und jetzt wo du das getan hast ließ bitte noch einmal folgenden Satz:
        “Falls man hingegen wirklich nach einer anständigen DJ-Lösung sucht, sollte man sich bei Native Instruments und Co umschauen.”
        Wir sind uns also einige oder? ;o)

        — Pazuzu
  3. Totaler Schrott! Sieht total billig verarbeitet aus! Und bei dem UVP Preis von 349€! Das ist ein schlechter Scherz. Die Reloop Digital Jockey 2 Interface Edition gibts für 330€ und man kann viel mehr damit machen!!!

    — DJ SONiQ

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14277 Artikel in den vergangenen 4711 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS