Schweiz: iPads unterstützen jetzt LTE im Swisscom-Netz

9 Kommentare

Das Update auf iOS 6.1 hat zwei nette Bonbons für unsere Leser aus der Schweiz im Gepäck. Neben dem iPhone 5 bekommen damit auch die aktuellen iPad-Modelle LTE-Unterstützung, Besitzer des iPad 4 oder des iPad mini können somit von nun an deutlich schneller im Netz der Swisscom surfen.

Der führende Schweizer Mobilfunk-Anbieter versorgt seit November letzten Jahres 26 Städte mit LTE und will das 4G-Netz bis Ende 2013 für 70 Prozent der Bevölkerung bereitstellen.

Mit der Veröffentlichung von iOS 6.1 hat Apple auch die Online-Übersicht zur LTE-Kompatibilität der iPad-Modelle entsprechend aktualisiert. Neben der Schweiz kamen in weiteren europäischen Ländern wie beispielsweise Italien oder Luxemburg weitere Provider hinzu.

Diskussion 9 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Telekom Deutschland, Netzbetreiberdaten: Hab heute morgen bei meinem iPad 4 mit Telekom-SIM Netzbetreiberversion Telekom 14.0 gesehen. War da gestern nicht noch 13.5 gestanden oder täusche ich mich da?

      — Clinnt
  1. Können nun hierzulande auch O2 und Vodafone Kunden auf zukünftige LTE-Unterstützung via Software-Update hoffen? Oder ist das hardwareseitig nicht möglich (und wenn ja, warum, wo ist der Unterschied zu dem schweizer Anbieter?)

    — Gast
      • zum 100.mal…. die telekom hat kein monopol sondern funkt als einziger anbieter auf der lte 1800 frequenz, die lte 800 und lte 2600 frequezen werden hardwaremäßig bei den aktuellen apple-modellen nicht unterstützt, das wird erst bei den nachfolgemodellen der fall sein (iphone 5S, ipad 5, etc).
        was in der schweiz einfach nur passiert ist: die swisscom ist nun von apple zertifiziert worden… das hat keine technischen gründe, sonder die haben einfach nur eine qualitätsprüfung ihres netzes erfolgreich bestanden… fertig aus, mehr nicht.
        O2 und vodafone werden also erst mit den neuen apple geräten 3013/14 unterstützt.

        — HO
    • Das ist nicht möglich, da o2 und Vodafone quf einer LTE-Frequenz funken, die von der Apple-Hardware nicht unterstützt wird. Ich denke der Schweizer Anbieter funkt auf einer von Apple unterstützten Frequenz und kann somit via LTE ins Netz.

      Boboss
  2. Und nun warten wir auf die nächste iPad Generation da bittet Apple dann auch den Anderen Anbietern LTE an!
    Ist doch klar den wir kaufen es ja!
    Nein Apple du hast mich einmal verarscht aber kein Zweites mal mehr!
    Erst wenn mein 3 er defekt ist und nicht mehr zu reparieren kaufe ich noch mal ein Ipad….

    — A. Pizzi

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14511 Artikel in den vergangenen 4750 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS