ifun.de — Apple News seit 2001. 19 319 Artikel
mit Harman Kardon Speaker und Ambient-Licht

Samsung ArtPC Pulse: Neuer Windows-Rechner in Mac-Pro-Optik

Artikel auf Google Plus teilen.
55 Kommentare 55

Samsung hat gerade nicht nur mit dem Verkaufsstopp des Galaxy Note 7 zu kämpfen, sondern muss einmal mehr auch Kritik wegen seines of zu stark „an Apple orientierten“ Produkt-Designs einstecken. Der neu vorgestellte Samsung Art PC Pulse weckt dank seiner extravaganten Form in der Tat Erinnerungen an Apples aktuellen Mac Pro.

Samsung Artpc Pulse Windows Rechner

Der neue Rechner findet sich bislang noch nicht auf der offiziellen Webseite des Herstellers, lässt sich bei Amazon USA aber bereits mit unterschiedlichen Ausstattungen zu Preisen ab 1199 Dollar vorbestellen. Das Gehäuse des Rechners wird dort als komplett aus Metall beschrieben und neben einem mit darin verbauten 360-Grad-Lautsprecher von Harman Kardon sorgt ein integriertes Ambient-Licht für Aufmerksamkeit.

In der Basisausstattung verfügt der Samsung ArtPC über einen Intel Core i5 Prozessor, eine 256GB-SSD sowie 8GB RAM und kommt mit integrierten HDMI- und USB-C-Anschlüssen. Die Geräte werden mit vorinstalliertem Windows 10 ausgeliefert. Auf Informationen und Preisangaben bezüglich einer Verfügbarkeit in Deutschland warten wir noch.

Dienstag, 11. Okt 2016, 18:36 Uhr — Chris
55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Solange der nicht auch aufbrennt… :)

  • Die optisch einzige Gemeinsamkeit liegt aber an der Zylinderform. Die hat aber auch ein Papierkorb, und das lange vor dem Mac. Vom Design her gibt es dann doch schon klare Unterschiede

  • sieht aus wie eine Kaffeemaschine mit Blaulicht

  • Gibt es irgendwas, was Samsung nicht nachmacht?

  • Was zum Teufel soll man denn bei so einem Stand-PC mit nem Lautsprecher?

  • Stefan B. aus H

    Viel zu teuer. Wenn der in den USA mit dieser Konfiguration schon 1200$ kosten soll, müsste der hier ja noch mit Märchensteuer entsprechend teurer werden. Sooo dermaßen Premium ist Samsung nicht.

  • Hat einen richtig schicken Formfaktor.
    Als stylischer Wohnzimmer-PC ??? Warum nicht, wenn die Performance stimmt

  • Zumindest dir Grundausstattung ist solide. Das kann man bei Apple nicht oft sagen….

    • Für 1.059€ gibt es einen Mac Mini mit 2,6GHz i5, 8GB RAM und 256 SSD bei Apple. Wer die Grafikleistung nicht benötigt, erhält somit bei Apple einen auf den ersten Blick vergleichbaren „PC“ für etwa das selbe (wenn man den Wert der Grafikkarte weg rechnet). Oder übersehe ich da was, abgesehen von dem Lautsprecher, der zumindest für mich uninteressant wäre.

      • LOL Dir ist schon klar das der Mini nur Dual Core hat? Die aktuellen Minis sind auf dem Stand von 2008

      • Check die Performance mal bei Geekbench. Die Minis sind lahmer als mein 11er imac.

      • Ja…da ist nicht Windows drauf. ;-)

      • Der i5 ist ein Haswell (2013), der Samsung hier hat sicherlich Skylake (2016). Das ist ein gewisser Unterschied, wobei man das im täglichen Betrieb wohl sicherlich auch nicht so merkt, wenn man nicht grade nur HD-Videos enkodiert.

      • wofür braucht man sonst einen PC um nicht HD-pronHub-Filme zu konvertieren?

        Eine andere Anwendung fällt mir nicht ein!

    • Kein Xeon, kein EEC, keine FirePro. Damit sind die „pro“ Nutzer doch schonmal raus. „Gamer“ ebenso, denen ist die kleine Version der RX 460 zu lahm. Und der Rest der Windowsnutzer ist doch nicht bereit 1200 Dollar netto(!) für diese Hardware auszugeben. Da sonst keine nennenswerte Peripherie hinzukommt und ich nicht von einem besonders durchdachtem Mainboard Layout und Kühlsystem ausgehen würde, lässt sich Samsung doch sicher 500US$ alleine für dieses „innovative“ Gehäusedesign zahlen. Ich bin gespannt, ob sie es schaffen ihre Kunden davon zu überzeugen, das Geld für die nerd-Optik zu zahlen.

  • Kenn mich nicht so aus mit dem MacPro aber ist da der Kaltgerätestecker auch so unästhetisch angebracht???
    Is ja recht schick aber… dann das Kabel vorne raus???

  • Wenn man ihn sich mal von der anderen Seite anschaut bzw. Hersteller und Anschlüsse „wegdenkt“ dann ist mein erster Gedanke „Bluetooth-Lautsprecher von B&O“ was ja nicht wirklich verwunderlich ist…

  • In USA hat der erste bereits Feuer gefangen. News nächste Woche wahrscheinlich.

  • Hmm, sieht irgendwie aus wie ein Stand-Aschenbecher. Passt ja zum brandheißen Note 7…

  • Ich weiß gar nicht was ihr habt. Ich finde das Teil um einiges schicker als den Pro.
    Das Design wirkt richtig schick. Das Licht macht einiges her. Hätte Apple das, würden wieder alle feiern bis die Schwarte kracht.

    • Ne sorry, das Licht ist unnötiger Nerd Kram. So was kommt mir nicht ins Haus. Ich hab schon ne Freundin und nen Job, der gut bezahlt ist. Muss mich nicht an so nem Computer Licht aufgeilen. Aber jedem das seine.

      • In welcher Farbe leuchtet Deine Olle? Und kannst Du Dich wenigstens an der aufgeilen?

  • Den Ladenhüter mit schlechten Design zu kopieren kann wirklich nur den Akku-Bombern einfallen

  • Also hier zu behaupten dass das Design von Apple geklaut wäre ist schon sehr arg durch die Apple-Brille betrachtet, ohne jegliche Differenzierung. Wie oben zu recht schon geschrieben wurde, orientiert sich das Design des Mac Pro eher an einem Mülleimer, von daher ist das auch nur kopiert.
    Und sonst, das Samsung-Ding ist rund. Das sind viele andere Sachen auch, wie z.B. Autoreifen. Sind die auch vom Appledesign abgekupfert?
    Bei Note 7 erhitzte sich der Akku übrigens so stark, dass er begann zu schwelen. Ich denke nicht dass es sich bei dem Rechner um ein Notebook handelt. Oder hab ich das überlesen.

    Die Kommentare passen sich der Berichterstattung an, alles eher schwach.

  • Ein wichtiges detail fehlt im Artikel, die GPU!

    Engineered to perform with 6th generation Intel Core i5 CPU, 256GB NVMe SSD, 8GB DDR4 RAM, and with hmdi and USB-C Ports.
    Utilizes dedicated AMD Radeon rx 460 Graphics with 2GB of Memory and hardware H.265 decompression for 4K video

  • Heiss und flammneu! Wird sicher DER Burner…

  • Für die Kommentare hier kann man sich nur schämen!

  • Mein erster Gedanke war auch: Warum machen die das Teil nicht einfach quadratisch uns sparen sich die ganzen „Buh, Apple hat auch runde Rechner gemacht“ Kommentare. Beim zweiten Blick ist aber klar, dass die runde Form einfach das „natürliche“ Design für einen Lautsprecher ist. Klar, das hätte man auch anders lösen können. Aber warum soll man keine runden Rechner bauen dürfen, nur weil Apple das irgendwann schon mal gemacht hat?

  • Der vordere Kaltgerätestecker ist eine stylistische Meisterleistung, auf die noch nicht mal Apple gekommen ist. Das dafür erforderliche Kabel, das sich im leicht geschwungenen Bogen über die Schreibtischplatte schlängelt, ist ein Traum….

  • Sieht aus wie ein Schnellkochtopf! Wenn er dann auch noch heiß wird, passt er wirklich in jede Küche.

  • Blaues Licht an Geräten ist echt Kacke, blendet, ist ungesund, nervt. was soll das immer?

  • Welcher Troll hat nur dieses versch… Ambiente-Light erfunden? Alles hat hat heutzutage dieses völlig idiotische Ambiente-Light! Wer braucht denn sowas?

  • dass das bild die rückseite zeigt, ist anscheinend nicht allen klar.

  • Der untere Teil ist ganz klar vom Mac Pro kopiert.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19319 Artikel in den vergangenen 5520 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven