Sakura Quick Math – Kopfrechnen mit Touch

6 Kommentare

Mit Sakura Quick Math holt man sich eine praktische Rechenapplikation aufs iPhone, iPad oder den iPod. Gedacht ist die App für Schüler der 4., 5. und 6. Klasse, aber auch für Erwachsene, die ihre Kopfrechenleistung erweitern wollen.

Startet man „Quick Math“, so landet man direkt im schlichten, aber durchaus ansehnlichen Hauptmenü. Dort kann man grundlegende Einstellungen wie Benutzername für die verschiedenen Benutzerprofile, Gamecenter-Anmeldung, Zeichenerkennung und Ton vornehmen.

Weiter hat man im Hauptmenü die Wahl zwischen fünf verschiedenen Spielmodi. Hier stehen Additions-, Subtraktions-, Multiplikations-, Divisions- und der gemischte Modus zur Verfügung. Entscheidet man sich für eine der Spielvarianten, muss man sich nur noch den Schwierigkeitsgrad festlegen. Hier gibt es drei verschiedene Schwierigkeitsstufen: Anfänger, Mittel, Fortgeschritten.

Mit dem Beginn einer Runde wird auch direkt die Zeit gemessen. Später kann man dann in einer Übersicht seine Erfolge und Fortschritte betrachten. Beim Spiel sieht man immer drei Rechenaufgaben, die aktuelle Aufgabe wird durch die Schriftfarbe und einen farbigen Kasten hervorgehoben. Die gesuchte Zahl muss vom Benutzer einfach auf den Bildschirm „gemalt“ werden. Das funktioniert recht gut, wenn man einmal herausgefunden hat wie die Ziffern aussehen müssen (Die App ist hier ein wenig wählerisch!)

Man erkennt auch gewisse Strukturen, die von der App angewendet werden um Rechenschritte zu trainieren. So werden beispielsweise verschiedene Multiplikationen oder das Dividieren von bestimmten Zahlen öfter abgefragt. Während des Spiels entwickelt man dann schnell den Ehrgeiz, immer besser zu werden.

Von der Übung, die man durch dieses kleinen Spiel erhält, kann man auch im Alltag profitieren. Trainiert man in kleinen Pausen oder während Wartezeiten, so bemerkt man bald einen positiven Effekt.

Die App liegt zwar nicht auf der günstigsten Preisstufe im App Store, die 1,79 Euro liegen aber noch im Rahmen. Sakura Quick Math ist 25.4MB groß und auch für das neue 4“ Display von iPhone und iPod optimiert.

Diskussion 6 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Ich hab die App seit mehreren Tagen im Einsatz und muss sagen: klasse!
    In mathe bin ich jetzt wesentlich schneller und meistens schon vor den anderen fertig. (Abendschule mit “ohne Taschenrechner” is schon hart :D)
    Auch auf der Arbeit geht das abwägen von Kosten jetzt wesentlich flotter.
    Die App ist ihr Geld wirklich wert^^

    Da der Text per iPhone geschrieben wurde, ist mir die groß-/kleinschreibung schnuppe…

    — Kleiner Pirat
  2. Das Teil klingt gut. Würde ich mir aber trotzdem testweise gerne erst anschauen, bevor ich es lade.

    @frager: Weißt Du, eigentlich ist Schreiben generell überbewertet. Da es aber nunmal ganz praktisch ist für den Austausch von Information, warum machen wir es dann unseren mitlesenden Mitmenschen unnötig schwer?

    — magoly
    • Ich weiß nicht wo hier das Problem ist, jeder konnte meinen Kommentar verstehen und das wohl auch ohne Probleme.
      Auf einem mobilen Gerät kann man mMn darauf verzichten…
      An einem PC schaut es natürlich anders aus (bzw. für geschäftliche Angelegenheiten)…

      — Kleiner Pirat

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14002 Artikel in den vergangenen 4664 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS