ifun.de — Apple News seit 2001. 18 874 Artikel
   

Safe Mode: Wenn der Mac Probleme macht ohne Erweiterungen starten

Artikel auf Google Plus teilen.
10 Kommentare 10

Wie alle auf Unix aufbauenden Betriebsysteme verfügt auch OS X über einen sogenannten „Safe Mode“. Bei Apple heißt das Kind mit „Safe Boot“ nur ein wenig anders, hat ansonsten aber den selben Hintergrund: Der sichere Modus unterstützt bei der Systemdiagnose und Fehlersuche.

Spätestens wenn euer Mac sich ungewöhnlich verhält und ihr nicht hinter die Ursache dafür kommt, solltet ihr einmal einen Systemstart mit gehaltener Shift-Taste durchführen. Ihr drückt die Umschalttaste dafür direkt nach dem Startklang des Mac und lasst erst dann los, wenn ihr das Apple-Logo auf dem Bildschirm seht.

Der Mac analysiert dann beim Startvorgang zunächst eure Festplatte und versucht – sofern nötig – fehlerhafte Verzeichnispfade zu korrigieren. Zudem werden nur die Erweiterungen geladen, die für den Betrieb des Basis-Systems nötig sind. Ihr könnt auf diese Weise also feststellen, ob vorliegende Probleme mit irgendwelchen Systemerweiterungen oder – was auch immer mal wieder vorkommt – mit defekten, selbst installierten Schriften zusammenhängen. OS X löscht beim Booten in den Safe Mode auch automatisch den Font Cache und mitunter genügt dies bereits, um Darstellungs- oder Stabilitätsprobleme zu beseitigen.

Das Safe Mode ist allerdings nicht mit einem Diagnosewerkzeug wie TechTool Pro zu vergleichen, sondern hilft abgesehen von den beim Start durchgeführten Basis-Checks vor allem dabei, sämtliche nachträglich installierten Fehlerquellen auszuschließen. Ob der Safe Boot geklappt hat, könnt ihr mit einem Blick auf den Systembericht feststellen. Ihr ruft dazu die Option „Über diesen Mac“ im Apfelmenü auf.

safe-boot

Beim Anmelden Systemerweiterungen deaktivieren

Ein wenig verwandt mit dem Safe Mode ist die Möglichkeit, nach dem Anmelden über das Login-Fenster zu verhindern, dass Anmeldeobjekte gestartet und zuvor offene Finder-Fenster erneut geöffnet werden. Hierzu drückt und haltet ihr die Umschalttaste (Shift-Taste) direkt nachdem ihr im Anmeldefenster die Login-Eingabe bestätigt habt.

Mittwoch, 21. Jan 2015, 15:33 Uhr — Chris
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Danke dafür! Und überhaupt mal ein Dankeschön für eure Mac-Tipps, ich konnte schon den einen oder anderen gebrauchen. Ich lege mir bei den Mac-Tipps immer einen Favoriten an.

  • Fehlt nur noch der Hinweis, dass der Safe Boot nicht möglich ist, wenn FileVault aktiviert ist. Deshalb sind tägliche Time Machine Bachups umso wichtiger, wenn man sich für die Festplattenverschlüsselung entscheidet. Um dennoch über den Safe Boot zu starten, muss vorher die Festplatte entschlüsselt werden.

  • Wenn der Mac Probleme macht … Seit dem neuen System macht der nur noch Probleme … Über ein nicht funktionierendes Trackpad nach einigen Hochfahren, über häufig abstürzende Programme (Safari), komischen Geräuschen aus den Lautsprecher bis hin zu langen Wartezeiten. Komisch dass dies alles nicht mit dem vorherigen System aufgetreten ist … Beim ATV das selbe, WLAN wird manchmal nicht gefunden, Streams brechen einfach ab … Als treuer Apple Fan seit 14 Jahren, habe ich langsam das Gefühl und das Bedürfnis die Sachen rauszuwerfen. … Wie gerne wünsche ich mir die Zeiten von 2007 – 2009 zurück, Snow Leopard und iOS 1 – 3, wo alles hervorragend funktioniert hat. Selbst mein Apple Cube und mein iMac G4 laufen teilweise besser als mein MacBook Retina …

    • Ich kann deine Beobachtungen nicht teilen. Ehrlich gesagt ist alles wie immer. Nur Lightroom 5 ist gefühlt etwas langsamer.

    • Kann ich absolut nicht bestätigen: habe OS 10.10.1 auf drei iMacs und einem Mac mini laufen – ohne das kleinste Problem – inkl. TimeCapsule, 2 AirportExpress, 2 iPads und zwei iPhones.

      • Naja, eventuell geht das MacBook auch langsam kaputt, das wäre aber auch wirklich mein erstes Apple Produkt was den Geist von selbst aufgibt.

        Mal sehen ob eine Neuinstallation Abhilfe schafft

  • Habe noch nicht auf Yosemite geupgradet, da ich immer noch fürchte, dass es zu Problemen mit der Adobe-Suite (AD6) geben kann. Gerade Fontprobleme kennt man ja bei Upgrades schon seit längerem. Und heut zutage fùrchte ich mich vor einem neuem Mac-BS wie früher zu MS-Zeiten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18874 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven