ifun.de — Apple News seit 2001. 21 690 Artikel
Kunden helfen Kunden

RWE-SmartHome-Nachfolger Innogy startet Support-Forum

Artikel auf Google Plus teilen.
31 Kommentare 31

RWE SmartHome hat seit wenigen Wochen mit Innogy ein neues Zuhause. Der Umzug und die damit verbundene Einführung einer neuen Benutzeroberfläche und App verlief leider alles andere als glatt. Mittlerweile scheinen die gröbsten Fehler behoben, wenngleich wir mit Blick auf die Zugriffszeiten bzw. den Verbindungsaufbau zur Steuerungszentrale noch Verbesserungspotenzial sehen.

Erfreulich ist allerdings, dass Innogy nun verstärkt auf Kundenkommunikation setzt und hierfür auch ein eigenes Online-Forum eingerichtet hat. Zunächst steht hier der gegenseitige Austausch von Tipps und Erfahrungen im Fokus, in den kommenden Wochen soll das Online-Angebot noch erweitert werden:

Der Service soll erste Anlaufstelle für alle Fragen rund um innogy SmartHome sein. Über das Forum hinaus bietet community.innogy.com beispielsweise auch Hintergrundinformationen und News zur Heimvernetzung, praktische Anleitungen, Ergebnisse aus Produkttests und Tutorials sowie weiterführende Links und ein Glossar.

Innogy Smarthome Forum

Mit der Übernahme von RWE SmartHome durch Innogy ändert sich an der grundlegenden Produktpalette nichts. Die Heimautomatisierungslösung setzt weiterhin auf die altbekannte Steuerungszentrale in Kombination mit per Funk verbundenen Komponenten wie Heizungsthermostaten, Rauchmeldern, Sensoren und Schaltern. Einstiegspakete sind ab 249 Euro erhältlich. Hinsichtlich einer künftigen HomeKit-Anbindung schweigt sich das Unternehmen bislang aus, allerdings wurde bereits Unterstützung für die in diesem Monat auch nach Deutschland kommende Amazon-Sprachsteuerung Alexa angekündigt.

Laden im App Store
innogy SmartHome
innogy SmartHome
Entwickler: innogy SE
Preis: Kostenlos
Laden
Donnerstag, 06. Okt 2016, 8:42 Uhr — Chris
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Warum das Rad immer wieder neu erfunden werden muss kapiere ich nicht. Homematic bietet alle Funktionen und noch mehr, es läuft bereits seit Jahren erfolgreich und es ist offen für alle.

    • RWE läuft ebenfalls seit Jahren erfolgreich und bietet zumindest eine Zusammenarbeit mit allen wichtigen Gadget Lieferanten. Vorallem Echo wird demnächst interessant.

    • RWE-SmartHome gibt’s auch seit langer Zeit, heißt jetzt nur anders!!

      • Johannes Walther

        Ja, RWE smarthome gibt es schon lange. Habe ich auch schon lange. Hätte es auch bis vor 3 Monaten weiter empfohlen. Aber jetzt wurde es umbenannt auf innogy smarthome. Das war der Anfang vom Ende. Die App ist nicht nur äußerst schlecht in der Bedienung sondern mittlerweile wurde sie so kaputtverbessert, dass man sich gar nicht mehr anmelden kann.
        Die Hilfe Seitens Innogy gleich Null, um nicht zu sagen Minus!
        Leider habe ich schon sehr viel Geld in mein smarthome investiert!
        Also wenn ihr einen gut gemeinten Rat annehmt – lasst die Finger von innogy.
        Schaut euch vorher mal die Bewertungen der innogy smarthome App an, bevor Ihr euch dafür interessiert!

  • Support forum ist die falsche Bezeichnung
    Support gibt es da nicht
    Reine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen.
    Innogy Mitarbeiter die Support leisten gibt es dort nicht
    Hab gestern schon was gepostet dort
    War leider auch nicht zufriedenstellend
    Ich werde meinen Kram leider verkaufen oder entsorgen da seit dem Update die Thermostate machen was sie wollen trotz neuer Einrichtung des ganzen systems und der Support unfähig ist

    • Kann ich nur bestätigen, bei der RWE SmartHome Oberfläche war es sehr einfach, verschiedene Profile anzulegen. Doch bei innogy funktionieren die Einstellungen einfach nicht.
      Bin auch total Unzufriedenheit der Anlage.

  • Ich kann das SmartHome von innogy nur bedingt empfehlen. Meiner Meinung nach ist es immer noch nicht ausgereift. Unsere Feuermelder wurden aufgrund von Fehlalarmen (nachts!) schon mehrmals getauscht. Seit dem Update funktionieren unsere physischen Rollladensteuerungsschalter nicht mehr, d.h. es ist nur noch eine Steuerung über die App möglich. Das Löschen und Wiedereinbinden der Geräte hat nichts gebracht. Der Kundensupport ist unterirdisch. Die Technische Hotline erreiche ich nicht (nach 30 Minuten wird man aus der Leitung geschmissen). Auf eine Antwort meiner E-Mail warte ich schon seit drei Wochen. Also lieber abwarten bis wirklich alle Kinderkrankheiten beseitigt sind…

    • Oh weh. Mit Grauen denke ich an die bevorstehende Heizperiode. Dachte auch schon daran, alles zu verkaufen und mich nach etwas Home-kompatiblen umzusehen. z.B. Netatmo.

      • Ich kann tado nur empfehlen. Super Produkte und super Support. Habe es erst gemietet und dann übernommen.

  • Bei mir funktionieren die Geräte wieder einwandfrei und ohne Probleme, war aber nach dem Update echt nervig. Jedem Szenario einen Bereich zuzuordnen und das neu installieren von neuen Geräten ist auch noch ungewohnt.
    Bei mir im Einsatz ist die Heizung, Bewegungsmelder, Rollläden, Markisen und Licht per Steckdose.
    Freue mich auf das Echo von Amazon

    • Würde mich wundern, wenn diese positive Bewertung so stimmt. Lt. aller mit innogy befassten Foren, den Bewertungen bei Amazon und bei der innogy App gibt es auch nach 2 1/2 Monaten noch massive Probleme in allen Bereichen.

  • Homematic ist nichts für den 08/15 Kunden. Viel zu komplex. Homematic IP kann das werden. Aktuell sehe ich SmartHome der Telekom vorne. Einfach, relativ offene Plattform, viele Partner

  • Also ich habe nach der Migration alles Platt gemacht, weil meine alte Konfiguration nur noch teilweise funktioniert hat und v.a. nicht mehr sinnvoll editierbar war. Aktuell ist es immernoch eine Katastrophe…ständig gibt es Dialoge ohne „Zurück“ Button, Szenarien lassen sich erstellen, aber nicht mehr löschen. Selbiges mit Zuständen etc.

  • Bezügl. Homekit hat Innogy mehrfach in deren Social-Media Kanälen mitgeteilt, dass sie nach detaillierter Prüfung zusammen mit Apple aktuell keinen Weg sehen – das System nachträglich für Homekit zertifizieren zu lassen. Aufwand sei zu hoch.

    Aktuell steht Echo im Fokus. Ausserdem wurde angekündigt, dass man Google Home prüfen wird.

  • Hatte die gleichen Problem, das ging nicht oder jenes und mal ging es mal nicht.
    Nach dem letzten Update habe ich die Zentrale zurückgesetzt also keine Sicherung eingespielt und alles neu gemacht und siehe da, alles geht bis jetzt-

  • Bin immer noch auf RWE Software und werd auch nicht wechseln

  • Böckling Volker

    Nur zur Klarstellung: Innogy hat RWE Smarthome nicht übernommen, sondern die RWE Gesellschaft wurde nur in Innogy umbenannt. Man wollte vom Namen RWE weg.

    • RWE wurde nicht in innogy umbenannt, was für ein Quatsch. Mit innogy hat man eine weitere Gesellschaft für den grünen Strom gegründet. RWE besteht weiterhin, allerdings nur im Bereich Kernkraft…

  • Heidemarie Gramminger

    von wegen Kundenkommunikation,. habe gestern angerufen, der langjährige Mitarbeiter hatte seinen letzten Tag
    und war schon weg, der Neue sehr freundlich, kennt sich aber nach eigenen Angaben noch nicht aus! Hat ticket erstellt
    Heute per mail ..überlastet, kann dauern!
    Hilfe: keine Ahnung, habe wegen Silverline noch extra Computer gekauft und der Mitarbeiter hat mir dann
    toll geholfen, wo und welche Tasten ich drücken muß und auch die Youtube-Beiträge waren hilfreich!
    jetzt neue Oberfläche und ich bin total überfordert.
    kann mir bitte jemand detailiert helfen?
    möchte nur steckdose zu bestmmten Zeiten (8/11/16uhr) automatisch ein und (auch nach manuellem
    einschalten) immer nach zB 2 Std wieder ausschaltet.
    baldige Antwort wäre toll, da ich meine Heizung nur über diese Steckdose steuere
    danke Heidemarie

    • Johannes Walther

      Hallo Heidemarie,
      ich habe deinen Beitrag gelesen und fühle mit dir. Ich habe genau so den Eindruck dass bei innogy alle fähigen Mitarbeiter ihren letzten Tag hatten!
      Ich weiß nicht ob das Folgende für dich eine Hilfe ist. Diese innogy Bedienoberfläche und Funktion ist einfach für die Tonne. Es gibt leider keine Möglichkeit die Steuerung der Schaltdose so zu programmieren wie du es vor hast.
      Die einzige umständliche Möglichkeit wäre:
      Du gehst auf deine Geräte, wählst dir dort deine Schaltdose aus und klickst auf das Feld das sich jetzt öffnet. Dann geht die Funktionsfläche für empfohlene Szenarien auf.
      Hier kannst du jetzt leider nur umständlich 4 verschiedene Zeiträume anwählen.
      1. Zeitschaltung fürs Licht – da ist aber nur 1 Zeitraum am Tag möglich und nur an 6 Wochentagen.
      2. Virtueller Bewohner – hier kannst du 2 Zeiträume am Tag festlegen aber auch nur an 6 Wochentagen
      3. Licht an wenns dunkel wird – auch hier nur ein Zeitraum der allerdings in seinem Beginn variiert – da ja bekanntlich der Sonnenuntergang auch variabel ist.
      So wären erst einmal 4 Zeiträume möglich.
      Wenn du die Schaltdosen manuell einschaltest gehen sie aber immer erst aus wenn die nächste voreingestellte Zeit abgelaufen ist.
      Das ist natürlich ein dilettantischer Ratschlag aber vielleicht hilft er dir.
      Ich hätte dir gern mehr geholfen aber ich bin auch ein innogy-Betroffener!
      Mit RWE hätte das funktioniert!

      • hallo Johannes,
        vielen Dank für Ihr Schreiben.
        In der Zwischenzeit habe ich das Problem mit 2 Funksteckdosen von Aldi 14,99€ und der zugehörigen App WiFi gelöst.
        Von Innogy habe ich bis heute nichts gehört!!!!!!!

  • Johannes Walther

    Es ist schon faszinierend dieses Forum zu entdecken!
    Nachdem ich auf die innogy-App umgestellt habe und meine smarthome Zentrale geupdatet habe läuft gar nichts mehr. Die App lief erst verdammt langsam, instabil und Geräte wurden nicht mehr erkannt. Jetzt habe ich keines dieser Probleme mehr – denn jetzt kann ich mich gar nicht mehr über die App anmelden!!!
    Mehrfach habe ich durch eine online-Anfrage an innogy eine Problemlösung gesucht. (1. Anfrage vor 2 Monaten) Bis heute noch keine Antwort. Über Support-Telefon nur die Aussagen – da kann ich Ihnen keine Auskunft geben… und ich leite Sie weiter…!
    Die neue App vom Aufbau her eine Katastrophe. Warum kann man nicht einfach die alte RWESmarthome App wieder ans Laufen bringen? Die war sehr übersichtlich und hat problemlos funktioniert.
    Deshalb staune ich jetzt, dass innogy nicht das Problem selbst löst, sondern ein Forum einrichtet in dem Betroffene durch Selbsthilfe die Arbeit von innogy machen sollen!
    Ich habe einer innogy-Mitarbeiterin am Telefon geraten mal die Bewertung ihrer App im Playstore anzusehen. die App innogy SmartHome 1,5 Bewertung – davon 589 absolut Schlechte!!!
    Daraufhin hat innogy eine Smarthome 2.0 App rausgebracht damit keiner die schlechten Kritiken liest.
    Aber diese hat mittlerweile 33 von 33 Bewertungen mit 1,0 Sternen.
    Es ist schlimm dass niemand auf solche Hinweise reagiert! Ich habe langsam den Eindruck, dass innogy das Ganze aussitzt und hofft dass Ihre Kunden zu anderen Anbietern wechseln.

  • Ich bin richtig angepisst! Nach der Umstellung läuft gar nix mehr richtig! Die Hue Lampen funktionieren wann sie wollen. Profile gehen nur bedingt und neue Zeitprofile anzulegen benötigt eine Schulung! Richtig Schei……!

  • nach der Umstellung läuft es manchmal, manchmal nicht. Wenn von unterwegs Einstellungen vorgenommen werden klappt es nicht. <Neue Profile programmieren klappt nicht immer und und ist sehr kompliziert. Ich überlege schon den ganzen Mis… wegzuwerfen und auf anderes System umstellen.

  • Bei mir ist alles Tot. Das alte Programm zur Steuerung läuft nicht mehr, ein neues programm lässt sich nicht laden, die App schon gar nicht. Mittlerweile geben die (neuen 2 Monate alt) Rauchmelder ständig ein Signal, dass die Batterie leer ist. Schlimmer kann es nicht kommen….. Dachte ich, jetzt gehen die Heizkörperthermostate nicht merh auf und ich muss die mechanischen wieder raussuchen, weil ich nicht in die Steuerungsoberfläche komme. Hat jemand interesse den ganzen Schrott zu kaufen?

  • Tja, wenn man mal ganz ehrlich ist funktioniert die ganze Sache nach all den Neuerungen eigentlich weitaus schlechter als vorher…. Wenn man neue Geräte einbinden will gibt es erhebliche Schwierigkeiten zwischen App und PC ganz besonderst dann wenn man noch einen neuen Raum einbindet. Die Bedienungsanleitungen der neuen Geräte mit der supertollen neuen Verpackung bleiben weit hinter dem Informationsgehalt der alten Anleitungen zurück. Empfehlung an Innogy: Schneidet dem Entwickler doch einfach noch die Eier ab, dann ist er zugarnichts mehr zu gebrauchen, nichteinmal mehr zum poppen….

  • Kampf mit der Heizung!!
    Ich habe mich letztes Jahr für Komponenten von RWE Smarthome entschieden, weil es häufig empfohlen
    wurde, insgesamt 2500,- Euro. Kurz darauf kam die Nachricht das daraus jetzt innogy wird, ok was solls,
    kann ja nur noch besser werden.
    Tja, und nun steh ich da mit einem Haufen Elektronikschrott, was anderes fällt mir dazu nicht ein.
    Die Rauchmelder und diverse andere Schalter habe ich noch nicht installiert, aus Angst das das Chaos
    noch größer wird.
    Zur Zeit macht die Heizung was sie will. Es sind an jedem Heizkörper innogy Thermostate die mir die Räume auf teilweise 30 Grad aufheizen. Dummerweise habe ich keine anderen Thermostate und im Keller
    heizt ein Brenner mit 130 kw. Ich bin auch nicht der einzige Mieter sonst würde ich die Heizung runter regeln.
    Ich habe keine Ahnung wer bei innogy programmiert, entweder ist es Kinderarbeit oder Affen, anderst kann ich es mir nicht mehr erklären.
    Liebe Leute von innogy, habt ihr kein Backup vom alten System?
    Was anderes um aus diesem Chaos wieder heraus zu kommen fällt mir jetzt nicht ein, sorry.
    Liebe Grüße.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21690 Artikel in den vergangenen 5780 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven